08.07.2013 11:30 Uhr

Partnerschaft offiziell im Rathaus besiegelt: Vorfreude auf die Special Olympics Düsseldorf 2014 steigt

Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers und Gernot Mittler, Präsident Special Olympics Deutschland (SOD), haben am Montag, 8. Juli, im Jan-Wellem-Saal des Düsseldorfer Rathauses den Vertrag zur Ausrichtung der sportlichen Großveranstaltung unterzeichnet.

Das Veranstaltungslogo der Special Olympics Düsseldorf 2014 (Quelle: SOD)

Das Veranstaltungslogo der Special Olympics Düsseldorf 2014 (Quelle: SOD)

SOD-Präsident Gernot Mittler und Oberbürgermeister Dirk Elbers unterzeichnen den Vertrag. Mit dabei die Athleten Dietrich Lüpke, Anja Rossol, Robert Steuerwald, Jino Yoon, Christoph Schmitz und Thomas Busjan. (Foto: Christoph Göttert)

SOD-Präsident Gernot Mittler und Oberbürgermeister Dirk Elbers unterzeichnen den Vertrag. Mit dabei die Athleten Dietrich Lüpke, Anja Rossol, Robert Steuerwald, Jino Yoon, Christoph Schmitz und Thomas Busjan. (Foto: Christoph Göttert)

Brigitte Lehnert, OK-Präsidentin und SOD-Vizepräsidentin, und Christoph Schmitz, Athletensprecher SO Nordrhein-Westfalen, moderierten die Vertragsunterzeichnung kompetent und unterhaltsam. (Foto: SOD)

Brigitte Lehnert, OK-Präsidentin und SOD-Vizepräsidentin, und Christoph Schmitz, Athletensprecher SO Nordrhein-Westfalen, moderierten die Vertragsunterzeichnung kompetent und unterhaltsam. (Foto: SOD)

Vom 19. bis 23. Mai 2014 werden in der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens die Special Olympics Düsseldorf 2014, die Nationalen Sommerspiele für Menschen mit geistiger Behinderung, stattfinden.

Gemeinsam mit Brigitte Lehnert, Präsidentin des Organisationskomitees, und Christoph Schmitz, Athletensprecher von Special Olympics NRW, wurde die Partnerschaft zur Ausrichtung der Special Olympics Düsseldorf 2014 offiziell verkündet. Mit dabei waren auch Düsseldorfer Special Olympics Teilnehmer, die mit Vorfreude dem Sport-Großereignis in ihrer Stadt entgegen blicken. Präsentiert wurde auch das gemeinsam entwickelte Veranstaltungslogo, das von nun an auf allen Kommunikations- und Werbemitteln in der Vorbereitung der Veranstaltung zu sehen ist.  

„Als Austragungsort der Nationalen Sommerspiele 2014 wird Düsseldorf den Athleten, Trainern, Betreuern und Zuschauern den passenden Rahmen für ein Fest des Sports bieten. Ich freue mich sehr auf die Special Olympics Düsseldorf 2014. Sie werden Düsseldorf auf vielfältige Weise bereichern, denn hier finden Sport und Menschlichkeit zusammen", erklärt Oberbürgermeister Dirk Elbers.

„Wir sind überzeugt, dass die Athletinnen und Athleten in Düsseldorf unter besten Voraussetzungen inklusive Spiele erleben können“, so Gernot Mittler, Präsident von Special Olympics Deutschland. „Schon die bisherige Zusammenarbeit in Vorbereitung der Veranstaltung zeigt, dass Special Olympics in Düsseldorf sehr willkommen ist. Mit wem wir auch Gespräche führen – überall wird uns Interesse und die Bereitschaft zur Unterstützung entgegengebracht.“

Christoph Schmitz, Athletensprecher von Special Olympics Nordrhein-Westfalen und als Tennisspieler im Mai 2014 selbst Teilnehmer: “Ich freu‘ mich, dass wir zum ersten Mal in Nordrhein-Westfalen Nationale Sommerspiele haben. Es werden viele Athleten und Freunde aus allen Bundesländern kommen und ihr Bestes beim Sport geben. Feiern wollen wir auch – da sind wir in Düsseldorf ja richtig!“

Zu den Special Olympics Düsseldorf 2014 werden ca. 4.500 Athletinnen und Athleten erwartet, die in 19 Sportarten an den Start gehen. Mit ca. 1.700 Trainern und Betreuern, ca. 2.000 freiwilligen Helfern, 1.500 Familienangehörigen, Tagesteilnehmern und Gästen erreicht die Veranstaltung eine Dimension von ca. 14.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Ein umfangreiches Rahmenprogramm ergänzt die sportlichen Wettbewerbe.

Special Olympics ist die weltweit größte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung, vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannt und berechtigt, den Titel „Olympics“ weltweit zu führen. Gegründet wurde sie 1968 in den USA durch Eunice Kennedy-Shriver, einer Schwester von John F. Kennedy. Heute ist Special Olympics mit nahezu vier Millionen Athletinnen und Athleten in 170 Ländern vertreten.

Zu Special Olympics Deutschland e.V. (SOD), gegründet 1991, gehören heute mehr als 40.000 Athletinnen und Athleten in allen Bundesländern, die in mehr als 900 Mitgliedsorganisationen regelmäßig trainieren und in 13 Landesverbänden organisiert sind. SOD gehört seit 2007 als Verband mit besonderen Aufgaben dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) an.

Das Ziel von Special Olympics ist es, Menschen mit geistiger Behinderung durch den Sport zu mehr Anerkennung, Selbstbewusstsein und letztlich zu mehr Teilhabe an der Gesellschaft zu verhelfen. SOD versteht sich gemeinhin als Inklusionsbewegung.

Das Angebot von Special Olympics Deutschland und den Landesverbänden umfasst derzeit bis zu 185 Veranstaltungen jährlich. Höhepunkte sind die Nationalen Spiele, die jährlich - abwechselnd im Sommer und Winter – veranstaltet werden.

Presseveröffentlichungen

RP Online (09.07.2013) - Düsseldorf freut sich auf Special Olympics 2014

Der Westen (08.07.2013) - "Gemeinsam stark" - Die Special Olympics 2014 in Düsseldorf

Westdeutsche Zeitung (08.07.2013) - Sommerspiele für Menschen mit geistiger Behinderung

Süddeutsche.de (08.07.2013) - Behindertensport: Special Olympics 2014 in Düsseldorf


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin