21.05.2014 15:39 Uhr

Britta Steffen wird Botschafterin von Special Olympics Deutschland

Die zweimalige Schwimm-Olympiasiegerin Britta Steffen wird Sportbotschafterin von Special Olympics Deutschland. Dies verkündete sie am heutigen Mittwoch bei ihrem Besuch der Special Olympics Düsseldorf 2014.

Britta Steffen verkündet ihre Botschaftertätigkeit beim Pressegespräch in Olympic Town, hier mit SOD-Pressesprecherin Sonja Schmeißer und Albin Hofmayer, Athletensprecher Special Olympics Bayern. Foto: SOD/Julia Krüger

Britta Steffen verkündet ihre Botschaftertätigkeit beim Pressegespräch in Olympic Town, hier mit SOD-Pressesprecherin Sonja Schmeißer und Albin Hofmayer, Athletensprecher Special Olympics Bayern. Foto: SOD/Julia Krüger

Britta Steffen mit Schwimm-Athlet Alessandro Zingone, LVR Helen-Keller-Schule Essen. Foto: SOD/Stefan Holtzem

Britta Steffen mit Schwimm-Athlet Alessandro Zingone, LVR Helen-Keller-Schule Essen. Foto: SOD/Stefan Holtzem

OK-Präsidentin Brigitte Lehnert und Mark Solomeyer, Athletensprecher Special Olympics Rheinland-Pfalz, stellen Britta Steffen als SOD-Botschafterin beim Sponsorenempfang vor. Foto: SOD/Andreas Endermann

OK-Präsidentin Brigitte Lehnert und Mark Solomeyer, Athletensprecher Special Olympics Rheinland-Pfalz, stellen Britta Steffen als SOD-Botschafterin beim Sponsorenempfang vor. Foto: SOD/Andreas Endermann

„Ich habe im Oktober 2013 an einem Unified-Lauf in Berlin teilgenommen, bei dem Special Olympics Athleten gemeinsam mit Sportlern ohne geistige Behinderung gelaufen sind. Ich habe den ganzen Tag und abends noch ein breites Grinsen im Gesicht gehabt, weil mich die Freude und Offenheit der Athleten emotional so gepackt haben“, beschreibt Britta Steffen Ihre erste Begegnung mit den Special Olympics Athletinnen und Athleten.

„Die Menschen mit geistiger Behinderung müssen in die Mitte unserer Gesellschaft aufgenommen werden. Der Sport ist dafür ein gutes Medium. Hier können sie einer breiten Öffentlichkeit zeigen, zu welchen Leistungen sie fähig sind und mit welcher Freude und Leidenschaft sie ihre Ziele verfolgen. Wenn ich dazu beitragen kann, den Athletinnen und Athleten ein bisschen mehr öffentliche Aufmerksamkeit zu geben, dann erfüllt mich das mit großem Stolz.“

In ihrer Funktion als Sportbotschafterin wird Britta Steffen Special Olympics Deutschland in der Medienarbeit unterstützen und bei ausgewählten Veranstaltungen aktiv vor Ort sein. Darüber hinaus wird sie die Athletinnen und Athleten in gemeinsamen Trainingseinheiten auf Veranstaltungen vorbereiten.

Auch Medientrainings für die bundesweiten Athletensprecher gehören zu Ihren Aufgaben. „Ich freue mich wahnsinnig auf die vielen Begegnungen mit den Athleten. Ich war gestern bei den Schwimm-Wettbewerben in Wuppertal und konnte die Freude und fantastische Atmosphäre erneut genießen. Es ist wirklich einmalig, mit welcher Wärme ich von den Athleten empfangen werde.“


Britta Steffen zu Gast bei Special Olympics Düsseldorf 2014

20.05.2014. Schwimmstar Britta Steffen war am Dienstag zu Besuch im Schwimmsportleistungszentrum in Wuppertal. Nicht etwa, um sich auf ihren nächsten Wettkampf vorzubereiten. Diese Zeiten sind vorbei. Steffen hat mittlerweile ihre Schwimmkarriere beendet. Statt selbst aktiv zu sein, ist sie als prominente Besucherin bei den Schwimmwettbewerben der Special Olympics Düsseldorf 2014 unterwegs.

Kurz nach dem Betreten der Halle ist Britta Steffen bereits untergetaucht. Sie geht unter in einer Traube begeisterter Athletinnen und Athleten, die die Doppel-Olympiasiegerin euphorisch begrüßen. Und so schnell wird sie nicht mehr auftauchen. Gelöst und gut gelaunt schreibt sie Autogramme und lässt sich unzählige Male fotografieren.

„Die Stimmung bei Special Olympics-Veranstaltungen ist immer so ausgelassen und die Athleten sind so ehrlich“, sagt sie, immer noch mit dem blauen Edding in der linken Hand. Im Sommer hat Steffen bereits bei einem Lift Unified Lauf von Special Olympics teilgenommen, bei denen Menschen mit und ohne geistige Behinderung gemeinsam Sport treiben. „Ich habe bei diesem Lauf einen Zusammenhalt gefühlt, den ich so aus meiner Zeit als Profisportlerin nicht kenne“, beschreibt sie die besondere Atmosphäre bei Special Olympics. Man merkt ihr an, dass sie sich wohl fühlt, auch abseits des Beckens.

Medaillen hat die Athletin Melanie Urbahn bei Special Olympics bereits viele gewonnen, der Besuch von Britta Steffen ist für sie allerdings etwas ganz Besonderes. „Sau geil, dass sie da ist“, freut sich die Schwimmerin, „weil ich erst gestern auf der Eröffnungsfeier davon erfahren habe.“

Auch Alexander Dresen aus Voisdorf ist begeistert: „Dass sich eine so berühmte Sportlerin zwei Stunden Zeit für die Wettbewerbe nimmt, ist etwas ganz Besonderes.“ Der Unified-Partner wird gemeinsam mit seiner 4 x50 Meter Staffel der DLRG Juenkerath an den Start gehen.

Britta Steffen steht wieder für ein Foto mit einer Gruppe von freiwilligen Helfern bereit. „Schön, dass ihr dabei seid und helft“, verabschiedet sie die Wuppertaler Schüler. Auch Mittwoch wird sie die Sportstätten am Arena-Sportpark in Düsseldorf besuchen. „Ich freue mich dabei besonders auf die Vielfalt der Veranstaltungen, mit all den Eindrücken“, sagt sie.


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin