22.05.2014 13:27 Uhr

Grün-rot-bunte Spiele

Die Nationalen Spiele 2014 sind eine bunte Veranstaltung. Zum farbenfrohen Treiben in den Sportstätten und in Olympic Town trägt der Bekleidungshersteller s.Oliver bei.

Emanuel Busch vom Boccia-Orgateam ist mit dem türkisfarbenen Shirt gut zu erkennen. An seiner Seite sind die Athletinnen Bettina Schicketanz (links) und Nadja Harnisch vom EBK Olching e.V. (Foto: SOD/Julia Krüger)

Emanuel Busch vom Boccia-Orgateam ist mit dem türkisfarbenen Shirt gut zu erkennen. An seiner Seite sind die Athletinnen Bettina Schicketanz (links) und Nadja Harnisch vom EBK Olching e.V. (Foto: SOD/Julia Krüger)

Auch die Helfer und Offiziellen sind an den roten bzw. orangenen Shirts jederzeit gut zu erkennen. (Foto: SOD/Stefan Holtzem)

Auch die Helfer und Offiziellen sind an den roten bzw. orangenen Shirts jederzeit gut zu erkennen. (Foto: SOD/Stefan Holtzem)

Die Würzburger Firma – seit 1998 offizieller Partner von Special Olympics Deutschland – hat für die Veranstaltung die T-Shirts und Sweatshirts des Organisationsteams sowie der Helfer und Schiedsrichter gestellt. Während die knapp 250, im Orga-Team tätigen, Männer und Frauen in auffälligem Türkis unterwegs sind, erkennt man die 2.000 freiwilligen Helfer an ihren Shirts in sattem Rot. Die knapp 500 Schiedsrichter und Spielleiter stechen mit ihren orangenen Shirts ebenfalls ins Auge.

Die komplette Ausstattungsbilanz: Insgesamt wurden 6.500 Kleidungsstücke ausgegeben.  „Die warmen Farben heben die Stimmung. Unser Team fühlt sich sichtlich wohl in seinen Shirts. Und natürlich ist besonders wichtig, dass unsere Athleten alle Helfer und Offiziellen visuell schnell erkennen. Das funktioniert prima. Vielen Dank an s.Oliver!“ freut sich OK-Präsidentin Brigitte Lehnert über die Unterstützung aus Bayern. Ganz besonderer Beliebtheit erfreut sich in diesen sonnigen Tagen das neue s.Oliver Base-Cap, welches allen Beteiligten hilft einen kühlen Kopf zu bewahren.


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin