09.10.2017 15:36 Uhr

Bergsport-Interessierte treffen sich am Höhenglücksteig

Nach den sehr erfolgreichen Bergsport Aktivtagen in Garmisch-Partenkirchen fand nun auch ein Aktivtag Bergsport in der Fränkischen Schweiz statt. Bei nasskalten Wetter machten sich am 6. Oktober 2017 fünf Athleten und drei Betreuer zusammen mit einem Bergführer vom Berg- und Skiteam jura alpin auf den Weg zum Höhenglücksteig bei Hirschbach, um erste Klettererfahrungen zu sammeln.

Bei diesem Klettersteigkurs lernten die Teilnehmer die sichere und richtige Durchsteigung einer "Via Ferrata". Diese Bezeichnung ist italienisch und bedeutet wörtlich übersetzt "Eisenweg". Dabei handelt es sich um einen mit Eisenleitern, Eisenstiften, Klammern (als Trittstufen) und (Stahl-)Seilen gesicherten Kletterweg am Fels. Das in einen Klettersteig eingebrachte Eisen dient einerseits der Fortbewegung (zusätzliche Griffe und Tritte), andererseits der Selbstsicherung mit einem sogenannten Klettersteigset, welches den Kletternden vor einem Absturz schützt. Es standen vier Sektionen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zur Verfügung, an denen sich die Teilnehmer versuchen konnten. Wie bereits beim Aktivtag in Garmisch-Partenkirchen überraschten auch am Höhenglücksteig die Athletinnen und Athleten ihre Betreuer mit dem gezeigten Mut und den bewältigten Herausforderungen. SOBY bedankt sich beim Berg- und Skiteam jura alpin sowie allen Teilnehmern und Betreuern für den tollen Tag.


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin