16.07.2015 17:36 Uhr

Regierender Bürgermeister verabschiedet Berliner und Brandenburger Athleten zu den Special Olympics World Games Los Angeles 2015

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, hat am 16. Juli 2015 die 29 teilnehmenden Athletinnen, Athleten und Trainer aus Berlin und Brandenburg im Wappensaal im Roten Rathaus empfangen und sie im Beisein einer Reihe von Ehrengästen zu den Weltspielen für Menschen mit geistiger Behinderung verabschiedet.

Michael Müller beglückwünschte die Athleten zu ihrer Qualifikation für die Weltspiele, verwies auf die großartige Entwicklung, die Special Olympics in den vergangenen Jahren genommen hat und wünschte den Athleten in der langjährigen Partnerstadt Los Angeles eine besondere Zeit und sportlichen Erfolg.

Zu den Special Olympics World Games vom 25.07.2015 – 02.08.2015 in Los Angeles werden insgesamt mehr als 6.500 Athletinnen und Athleten aus 165 Ländern erwartet, die in 26 Sportarten an den Start gehen. Special Olympics Deutschland (SOD) entsendet insgesamt 138 Athletinnen und Athleten, denen 45 Trainer zur Seite stehen.  Die 23 Athletinnen und Athleten aus Berlin und Brandenburg gehen in den Sportarten Fußball (Frauen und Unified Männer), Kanu, Radfahren, Schwimmen, Leichtathletik und Bowling an den Start.

Persönliche Grußworte richteten auch Verena Bentele, Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, US-Botschafter John B. Emerson, LSB-Präsident Klaus Böger und  der Hauptgeschäftsführer des LSB Brandenburg,  Andreas Gerlach, an die Sportlerinnen und Sportler.

SOD-Vizepräsidentin Bettina Schilling bedankte sich in ihrem Grußwort für den Rahmen der Veranstaltung. „Wir freuen uns über solche große Aufmerksamkeit für Special Olympics und die Athletinnen und Athleten, die an den Weltspielen teilnehmen. Special Olympics  ist zu einer breiten Alltagsbewegung geworden, die mittlerweile in Deutschland 40.000 Athletinnen und Athleten erreicht. Ihr 23 Berliner und Brandenburger Athleten steht heute für sie alle und wir sind sicher, dass ihr großartige Botschafter der Hauptstadtregion und für Special Olympics Deutschland sein werdet.“

Die Grüße und Wünsche des Landesverbandes an seine Athletinnen und Athleten überbrachte Dennis Mellentin, Athletensprecher von Special Olympics Berlin/Brandenburg.
Die 29 Teilnehmer an den Special Olympics World Games fliegen am 21.07.2015 mit der gesamten Deutschen Delegation nach Los Angeles und nehmen dort am Host Town Programm teil, das den Weltspielen vorgeschaltet ist.

Aus den Grußworten des Gastgebers und der Ehrengäste

Michael Müller, Regierender Bürgermeister

Berlin verbindet mit Los Angeles eine lange und gute Städtepartnerschaft und so sind Sie, die Special Olympics Athleten, jetzt auch unsere Botschafter in Los Angeles! Special Olympics kehrt mit diesen Weltspielen zu seinen Wurzeln zurück, und auch hier gibt es bzgl. der Kennedy-Familie eine Verbindung zu Berlin. 

Es ist großartig, wie sich diese Wettbewerbe entwickelt haben! Es ist mittlerweile selbstverständlich, dass Sportveranstaltungen für Menschen mit Behinderung fest zu den Kalendern der großen Städte gehören. Diesmal ist es so, dass bei den Weltspielen fast 7.000 Athleten aus 177 Ländern dabei sind - daran sieht man, was das für eine große internationale Bewegung geworden ist! 

John B. Emerson, US-Botschafter in Deutschland

Ich freue mich, dass die Weltspiele in meiner Heimatstadt Los Angeles stattfinden und damit auch in ihr Ursprungsland zurückkommen. Als 1968 in Chikago die ersten Spiele stattfanden, waren 1000 Menschen dabei - heute ist Special Olympics eine globale Bewegung mit tausenden Athleten, Fans, Volunteers.

Verena Bentele, Behindertenbeauftragte der Bundesregierung und mehrfache Paralympics-Siegerin 

In einer Woche geht Ihr an den Start und es geht vor allem darum: Dabei sein ist alles! Ihr habt mit Sicherheit die Motivation, habt geübt, seid gelaufen, habt Spielszenen trainiert und bestimmt hat der Trainer mal gesagt: Lauf' schneller! 

Sich zu konzentrieren, die beste Leistung zu geben, die jeder von uns hat - wer das macht, ist immer ein Sieger!

Und dann Los Angeles: Ich war ja immer im Winter dabei. Auch schön. Aber: Weniger Palmen, weniger Strand, weniger Sonne - also, LA hätte ich schon auch gern genommen...!

Jetzt freut Euch auf eine tolle Woche, mit vielen motivierten Helfern und Fans. Ich werde dabei sein und ganz laut klatschen, rufen und schreien, um Euch eine letzte große Motivation zu geben! Ich wünsche Euch alles Gute, und auch die Medaillen, die wir Sportler ja doch gern haben wollen. Oder, wie es Trainer gerne sagen: Jetzt quält Euch und habt Spaß dabei!

Klaus Böger, LSB-Präsident Berlin 

Wir hatten zweimal Nationale Spiele von Special Olympics in Berlin, damals war ich noch Sportpolitiker. Und in meinem langen Politikerleben denke ich am allerliebsten an diese beiden Veranstaltungen zurück. Nirgendwo habe ich so viel Unbefangenheit, Freude - Lebensfreude! - Engagement erlebt, wie dort. 

Habt Freude, gebt Euer Bestes, kommt gesund wieder und habt tolle Erlebnisse!

Dennis Mellentin, Athletensprecher Special Olympics Berlin/Brandenburg

Der Vorstand beglückwünscht alle Athleten zur Qualifikation zu den Weltspielen und wünschen euch, dass ihr eine erlebnisreiche Zeit habt, dass ihr euer Bestes gebt und dass ihr viele Eindrücke mitbringt!

Wir danken allen, die eine Teilnahme an Weltspielen möglich gemacht haben und wir wünschen uns, dass es so auch im Alltag weiter geht mit der Unterstützung. 

Bisher durften sich nach den Spielen alle Medaillengewinner ins Goldene Buch der Stadt eintragen, und wir wünschen uns, dass diese schöne Tradition auch dieses Mal fortgesetzt wird...

 

 

 

 


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin