18.09.2014 23:57 Uhr

5. Wettbewerbstag: Finalerfolge und stolze Trainer

Am vorletzten Wettbewerbstag standen für die deutschen Athletinnen und Athleten viele spannende Finals und Spiele auf der Tagesordnung. Herausragende Judoka, exzellente Leichtathleten, und konzentrierte Tischtennissportler sorgten für insgesamt 13 Medaillen und einen erfolgreichen Tag.

Alexander Knaub erzielte beim Mini-Speerwurf eine fantastische Weite und gewann Gold. (Foto: Luca Siermann)

Alexander Knaub erzielte beim Mini-Speerwurf eine fantastische Weite und gewann Gold. (Foto: Luca Siermann)

Leencke Rehfeld gewann beim Standweitsprung ebenfalls Gold. (Foto: Luca Siermann)

Leencke Rehfeld gewann beim Standweitsprung ebenfalls Gold. (Foto: Luca Siermann)

Nach vier Tagen Training und Klassifizierungswettbewerben begannen beim Judo die Finals. Das deutsche Team gewann den kompletten Medaillensatz. „Das war echt spannend. Ich hatte das erste Mal die Möglichkeit, mir ganz in Ruhe einen Judowettbewerb anzuschauen. Klasse“, sagt Sven Albrecht, Bundesgeschäftsführer von Special Olympics Deutschland. Bei der Siegerehrung gab es Gold für Athletin Anke Peter, Silber für Julia Zimmermann und Bronze für Michaela Stutz. „Ich bin stolz, alle haben sich gut geschlagen“, so Headcoach Wolfgang Janko.

Es war auch der Tag der Leichtathleten. Insgesamt neun Medaillen holte das Team um Headcoach Björn von Borstel in den Disziplinen 100-, 400- und 1.500 Meter-Lauf, Weitsprung und Minispeerwurf. Standweitspringerin Leencke Rehfeld war fast sprachlos: „Es war schon ein tolles Gefühl!“ Sie sprang 1,34 Meter und gewann Gold. Beim Minispeerwurf holten alle drei Deutschen Edelmetall. Gold, Silber und Bronze. Goldmedaillengewinner Alexander Knaub warf 27,32 Meter: „Ich bin meiner Trainerin Maike so dankbar“, sagt er sichtlich gerührt. Trainerin Maike Rothermund: „Ein großer Tag für uns!“ Am Freitag, dem letzten Wettbewerbstag, stehen Staffel- und Kugelstoßfinals an sowie ein 50 Meter Finale für Leencke Rehfeld, die heutige Goldmedaillengewinnerin.

Beim Schwimmen gab es eine Disqualifizierung und einen vierten Platz. Monika Jacobi schwamm beim 25 Meter Finale im Brustschwimmen zu früh los und schied aus. Schwimmer Moritz Glotz erreichte den vierten Platz über 200 Meter Freistil. Alles vor den Augen von Frederic Jahr, der heute frei hatte. „Trotz der Disqualifizierung war es ein schöner Tag.“ Highlight des letzten Tages sind morgen unter anderem zwei Staffelfinals.

Detlef Steitzer (53) ist Athlet beim Tischtennis. Für ihn sprang heute ein vierter Platz raus. „Ein bisschen traurig bin ich, aber froh, dass ich dabei sein durfte“, zieht er ein Fazit am Ende des Tages. Teamkollege Oliver Burbach, Silbermedaillengewinner in Unified Doppel, wurde im Einzel Fünfter. Daniel Reckziegel gewann die Silbermedaille. „Ich freue mich für ihn, tolle Leistung“, sagt Detlef Steitzer.

In Heet Roi, Austragungsort für Fußball und Basketball, wurde es dramatisch. Nach einer 1:0 Führung gegen die Polen unterlag das Fußballteam von Headcoach Ilias Symeonidis noch 1:4. „Der Ausgleich kurz vor der Pause war unglücklich. In der zweiten Halbzeit haben wir Gegentore durch Standards bekommen“, analysiert der Trainer. Das Team sah sich klar besser als die polnische Mannschaft. „Wir waren echt gut. Wir fühlen uns vom Schiedsrichter benachteiligt“, sagt Torwart Roland Kaiser etwas niedergeschlagen. Am Freitag spielen sie um Bronze gegen Portugal.

Die Unified Basketballer waren heute sehr erfolgreich. „Super Defensive, ruhiger Aufbau und eiskalt vor dem Korb“, bringt es Isabel Dassdorf, Mitglied der Delegationsleitung, auf den Punkt. Das Team gewann souverän mit 19:11 gegen Gastgeber Belgien. Die Frauen unterlagen im kleinen Finale recht deutlich gegen Kasachstan und sind Gesamtvierter. Die Unified Männer spielen am Freitag im Finale gegen Finnland um die Goldmedaille.

Wir berichten täglich mit Tageszusammenfassungen der Deutschen Delegation von den Special Olympics European Summer Games Antwerp 2014, auch mit Hintergrundberichten und über eine tägliche Fokussportart.

Bitte schauen Sie auch in die Fotogalerien. Diese werden täglich mit neuen Fotos rund um die Spiele ergänzt.

Die aktuelle Ergebnisliste der Deutschen Delegation finden Sie hier.

Zudem gibt es auf dem Online-Treffpunkt einen Blog zu den Special Olympics European Summer Games Antwerp 2014, in dem täglich Athletinnen und Athleten sowie Delegationsmitglieder über Ihre Erlebnisse berichten.

Außerdem lohnt sich ein Blick auf die Facebook-Seite von Special Olympics Deutschland sowie auf den SOD-YouTube-Kanal.

Berichterstattung (englisch) von Special Olympics Europe/Eurasia (SOEE)

Berichtererstattung in den Medien

kobinet-nachrichten.org -Erfolge bei den Special Olympics


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin