13.09.2014 19:38 Uhr

Die Europäischen Spiele 2014 sind eröffnet

Die Special Olympics European Summer Games Antwerp 2014 wurden am Nachmittag von Königin Mathilde von Belgien im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung in Brüssel offiziell eröffnet. Mit einer großen Showveranstaltung, in die der Einmarsch der Athletinnen und Athleten und das feierliche Special Olympics Zeremoniell eingebunden waren, erfuhren die Europäischen Spiele einen stimmungsvollen Auftakt. Die Deutsche Delegation war als zweitgrößte Abordnung dabei und konnte sich über prominente Gäste freuen.

 

Einmarsch der Deutschen Delegation. Foto: Luca Siermann

Einmarsch der Deutschen Delegation. Foto: Luca Siermann

Artisten und Tänzer erzählten die Geschichte eines  Traums. Foto: Luca Siermann

Artisten und Tänzer erzählten die Geschichte eines Traums. Foto: Luca Siermann

Am Ende regnete es Herzen - für die Spiele des Herzens. Foto: Luca Siermann

Am Ende regnete es Herzen - für die Spiele des Herzens. Foto: Luca Siermann

 

"Vor Ihnen steht ein stolzer Premierminister", sagte Elio Di Rupo in seiner Begrüßungsrede. "Stolz, weil wir zum ersten Mal internationale Spiele von Special Olympics in Belgien ausrichten, stolz, weil wir tausende großartige Athletinnen und Athleten hier begrüßen dürfen und stolz, weil so viele Leute in Belgien mobilisert und begeistert werden konnten." Ausdrücklich dankte der Premierminister den mehr als 7.000 Volunteers der Europäischen Spiele.

Die Eröffnungsveranstaltung wurde erstmals per Livestream übertragen. Dies erwähnte auch Tim Shriver, Präsident von Special Olympics International, in seiner Ansprache und ging auf die Bedeutung dieser Europäischen Spiele für die weltweite Special Olympics Bewegung ein: "Ihr repräsentiert die mehr als vier Millionen Athleten weltweit", rief er den Athletinnen und Athleten im Saal zu. Tim Shriver sprach über Unified Sport und die Chance zur Inklusion und ging auf das Motto der Spiele von Antwerpen - Games of the Heart - ein: "Es kann nicht jeder Gold, Silber oder Bronze gewinnen, aber wenn wir Unified Sport betreiben, wenn wir zusammen spielen, dann gewinnt jeder, hier bei den Spielen der Herzen."

Prominente Gäste für die Deutsche Delegation

SOD-Präsident Gernot Mittler konnte zur Eröffnungsveranstaltung prominente Gäste begrüßen, die den Athletinnen und Athleten der Deutschen Delegation allesamt die Daumen drücken für schöne und erfolgreiche Spiele. "Ich freue mich über diese Wertschätzung unserer Athletinnen und Athleten und wünsche mir ein Fest der sportlichen Erfolge, der Freundschaft und der menschlichen Begegnung", so der Präsident.

Dr. Eckart Cuntz, der deutsche Botschafter in Belgien: "Ich sehe begeisterte Athletinnen und Athleten, die mit großem Elan in die Spiele gehen. Wir sind in diesem Jahr schon Weltmeister geworden, und ich wünsche den Athletinnen und Athleten hier genauso großen Erfolg. Special Olympics erhält nach und nach immer mehr Aufmerksamkeit und Öffentlichkeit, und diese verdient sie auch!"

Verena Bentele, Beauftragte der Bundesregierung für die Menschen mit Behinderungen: "Die Halle füllt und füllt sich, das spricht auch für die Akzeptanz, die Special Olympics in Europa hat. Es werden Luftballons von Reihe zu Reihe gereicht, das spricht für die Leichtigkeit. Ich wünsche mir, dass die Stimmung und die Leichtigkeit die Athletinnen und Athleten durch die Woche tragen. Allen Aktiven wünsche ich viel Spaß, dass sie alle ihre persönlichen Ziele erreichen und sich mit den anderen Sportlerinnen und Sportlern wohlfühlen", so die einst selbst sehr erfolgreiche Paralympics Athletin, die bei der Eröffnung der Special Olympics Düsseldorf 2014 die Fahnenzeremonie aktiv mitgestaltet hatte. 

Gabriele Lösekrug-Möller, Parlamentarische Staatssekretärin der Bundesministerin für Arbeit und Soziales: "Ich bin von dieser Atmosphäre überwältigt, die zeigt, was das für ein großartiges Ereignis ist. Ich hoffe, dass jede Athletin, jeder Athlet mit wirklich guten Gefühlen und Erfahrungen nach Hause fährt. Ich drücke allen die Daumen!"

Matthias Schmidt MdB, Mitglied des Sportausschusses: "Ich wünsche den Athletinnen und Athleten schöne Spiele, bei denen sie das Miteinander genießen können und den sportlichen Wettbewerb nicht primär als Konkurrenz sehen. Mein erster Eindruck hier ist, dass die Athletinnen und Athleten freudig und aufgeregt in ihre Spiele gehen."

Von der Musik bis zu den fliegenden Herzen...

Es war eine beeindruckende Show, mit der die Spiele eröffnet wurden, das fanden auch die Athleten: "Ich fand die Eröffnungsveranstaltung sehr schön, am besten hat mir die Musik gefallen", sagte Moritz Appel. Die Zeremonie um das Hissen der Flagge gefiel Julia Zimmermann sehr gut und Monika Jacoby war beeindruckt davon, "dass es am Ende so viele Herzen geregnet hat." Für Athletensprecherin Nicole Arndt standen der Einlauf der Delegation und die Fahnenzeremonie ganz hoch im Kurs. Schwimmtrainerin Ruth Niehaus: "Für mich war der belgische Athlet mit seinem Mundharmonikaspiel der emotionalste Moment der Eröffnungsveranstaltung."


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin