09.09.2014 10:57 Uhr

Special Olympics "Flamme der Hoffnung" trifft in Brüssel ein

Der belgische Premierminister Elio Di Rupo nimmt am Vormittag die Special Olympics "Flamme der Hoffnung" am Flughafen in Brüssel in Empfang, die heute ihren Weg durch die belgische Hauptstadt nimmt. Damit hat das Programm der Europäischen Sommerspiele 2014 offiziell begonnen.

Die Special Olympics Flamme kam aus Griechenland, wo sie mit einer feierlichen Zeremonie in Alexandroupolis entzündet worden war.

Vom Flughafen nimmt die Fackel mit der Flamme, begleitet von Special Olympics Athleten, ihren Weg durch Brüssel, wo sie sowohl vom EU-Ratspräsidenten Herman Van Rompuy, als auch von König Philippe empfangen wird. Gemeinsam mit dem Bürgermeister von Brüssel, Yvan Mayeur, werden die 50 Bürgermeister der gastgebenden Orte für die 58 teilnehmenden Delegationen abschließend die Flamme im Rathaus begrüßen und sich "ein Stück" davon für die Zeit des Host Town Programms in ihre Heimatorte und zu den jeweiligen Delegationen mitnehmen. 

Ab Mittwoch erreicht der Fackellauf dann folgende Orte in Belgien:

10.09.: Genk, Hasselt, Lommel, Mol, Aarschot, Leuven

11.09.: Eupen (Beteiligung der Deutschen Delegation), Liege, Charleroi

12.09.: Kortrijk, Aalst, Sint-Niklaas, Beveren

13.09.: Antwerpen, Mortsel und Mechelen

 

 

 


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin