24.03.2017 17:17 Uhr

Tag 9: Floorball-Team der Herzen holt Bronze

Am vorletzten Wettbewerbstag, dem 23. März 2017, wurde es in vielen Sportarten erneut spannend und die deutschen Athleten überzeugten nochmals mit herausragenden Leistungen.

Freude über den Sieg nach einem Spiel-Krimi gegen die Elfenbeinküste: Erst durch Penaltyschießen gewann das deutsche Team das Spiel und damit die Bronzemedaille. Foto: Michael Richter

Freude über den Sieg nach einem Spiel-Krimi gegen die Elfenbeinküste: Erst durch Penaltyschießen gewann das deutsche Team das Spiel und damit die Bronzemedaille. Foto: Michael Richter

Die Staffeln 4x400m Staffel im Schneeschuhlauf bestehend aus Markus Protte, Anton Grotz, Rebecca Weiß und Jan Brückner trat bereits früh im direkten Duell gegen das Team aus Litauen an und belegte den zweiten Platz.  Mit einem Fotofinish beendete die 4 X 100 m Staffel, bestehend aus Ronald Glaub, Valentina Beck, Daniel Weinert und Werner Wiedemann, ihre Rennen und erhielt für den engagierten Lauf die Bronzemedaille. Morgen stehen im Schneeschuhlauf noch die 400 m Einzelläufe auf dem Programm. „Ich will auf jeden Fall alles geben und habe mir das Rennen schon genau eingeteilt. Ab der Hälfte geben Ich Vollgas und werde alles geben bis zum Ziel. Ich freue mich schon total“, sagt Jan Brückner voll motiviert mit Blick auf morgen.

Für die Alpinen Wettbewerbe war es der letzte Wettbewerbstag in Rohrmoos. Die Snowboarder und die Ski Alpin-Fahrer durchliefen gekonnt den Slalom.
 Im Snowboard ergab sich die folgende Platzierung: Silber für Stefanie Wiegel und Tanja Helminger, Bronze für Julia Lewen und Kadir Yildirim, 4. Platz für Steven Wilkinson.

Beim Ski Alpin erhielt Johanna Heins die Goldmedaille. Für ihre schnelle Fahrt durch den Slalomparcours gewann Philippa Bartels Bronze. Platz 4 belegte Pascal Langwieder.  Auf dem fünften Platz fanden sich Florian Arnold und Jonas Stürznickel ein. Tim Schneider wurde sechster.

Auch die zweite deutsche Stocksport-Mannschaft trug heute ihr Finalspiel aus und belegte dabei den Silberrang. Damit haben die Stocksportler den Wettbewerb in Graz beendet.

Im Eisschnelllauf konnten die deutschen Teilnehmer heute pausieren. Morgen wird dann das letzte Finale über die Distanz von 333 m ausgetragen.

In der Grazer Messehalle ging es beim Floorball heute laut zu. Vor großem Publikum wurden die Finalspiele ausgetragen. Das deutsche Team hat die Spannung bis zum Ende erhalten. Erst im Penaltyschießen gegen die Elfenbeinküste hat sich entschieden, dass die Floorballer mit der Bronzemedaille nach Deutschland heimfahren. „Ich kann es gar nicht glauben. Es ist, als ob ich träume. Wir wollten die Medaille unbedingt und haben extra hart gekämpft“, sagt Athlet André Vogt nach dem Spiel. Auch Trainerin Maike Rotermund kann die Freude kaum in Worte fassen: „Nach 13 Spielen bei diesen Weltspielen und einer tollen Teamleistung sowie einem Spitzenspiel mit Verlängerung und Penaltyschießen haben sich die Spieler die Bronzemedaille verdient. Die Mannschaft hat sich nicht nur mit einer tollen Teamleistung, sondern auch als Team der Herzen präsentiert“, so Rotermund.

Die letzten Kürprogramme wurden gestern beim Eiskunstlauf gezeigt. Für Ihr Programm bekamen Benjamin Wilkinson die Silbermedaille und Lucia Hüsken die Bronzemedaille. Einen vierten Platz belegte Shanice Weber.  Peter Mentäle schaffte es auf den fünften Platz. Für Patrica Bognar und Dave Schwenger wurde es am Ende Platz sechs. Dana Rumi schloss auf Platz sieben ab.

Die Ski Langläufer konnten sich nach niedrigen Temperaturen in der vergangenen Nacht über eine etwas bessere Loipe freuen und gaben bei der Klassifizierung über die 2,5km mutig ihr Bestes. Morgen bei den Finalläufen wollen die Athleten dann noch mal Medaillen sammeln.

Großes Highlight des morgigen Tages wird für viele Athleten die Abschlussfeier in Graz. Besonders auf die Auftritte von Helene Fischer und Andreas Gabalier freuen sich die Athleten schon. Am Samstagvormittag tritt die Delegation dann die Heimreise an.

Es wurde hart gekämpft beim Spiel um die Bronzemedaille im Floorball zwischen der deutschen Mannscvhaft und dem Team der Elfenbeinküste. Am Ende gewann das deutsche Team. Foto: Michael Richter

Es wurde hart gekämpft beim Spiel um die Bronzemedaille im Floorball zwischen der deutschen Mannscvhaft und dem Team der Elfenbeinküste. Am Ende gewann das deutsche Team. Foto: Michael Richter


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin