29.06.2017 16:32 Uhr

Wahlprüfsteine von SOD zur Bundestagswahl

Special Olympics Deutschland hat ein Papier mit "Wahlprüfsteinen zur Bundestagswahl 2017" an die Parteien versandt. Darin werden ihnen konkrete Fragen zu sieben Themen, wie Förderung der Inklusion im und durch Sport, zu Bewegung und Sport als Bestandteil der beruflichen Rehabilitation oder zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements gestellt.

So heißt es zum Beispiel: "Welche Bedeutung messen Sie dem Sport für die Förderung der Inklusion bei?", "Welche Maßnahmen wollen Sie ergreifen, damit Bewegungsangebote im Sinne der beruflichen Rehabilitation gefördert werden?" oder "Welche Maßnahmen wollen Sie zur Förderung des Bürgerschaftlichen Engagements von Menschen mit Behinderung ergreifen?". Oder auch - bezogen auf das Thema Gesundheit - "Welche Maßnahmen wollen Sie ergreifen, damit auch für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung eine ausreichende und qualitative Gesundheitsversorgung sichergestellt ist, die die spezifischen Bedarfe sowie die erhöhten Zeit- und besonderen Kommunikationsfaktoren berücksichtigt?"

"Wir erwarten von den Parteien natürlich Antworten auf unsere Fragen", sagt Sven Albrecht, Bundesgeschäftsführer von SOD. "Es geht uns jedoch auch darum, die spezifischen Probleme und Herausforderungen um den Sport und die Gesundheit von Menschen mit geistiger Behinderung ins Bewusstsein zu rücken und deren Komplexität zu verdeutlichen. Inklusion wollen - fast - alle, doch auf dem Weg dahin sind gerade von der Politik konkrete Vorhaben und Maßnahmen gefragt."

» Wahlprüfsteine von SOD zur Bundestagswahl 2017


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin