18.10.2017 08:28 Uhr

Radebeuler Handballverein e.V. erhält Sächsischen Bürgerpreis

Am 16. Oktober 2017 ist bereits zum siebten Mal der Sächsische Bürgerpreis verliehen worden. Von Ministerpräsident Stanislaw Tillich ausgezeichnet wurde auch der Radebeuler Handballverein e.V., ein Mitglied von SO Sachsen.

Petra Ostermann, Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank, Ministerpräsident Stanislaw Tillich, Trainer Ansgar Wodak, Andrea Panhans, Vorsitzende Radebeuler Handballverein e.V., Bernd Hartmann, Trainer SO-Team, Jürgen Zenker, Vorsitzender SO Sachsen, und Frauenkirchenpfarrer Sebastian Feydt (vlnr.) bei der Preisverleihung. (Foto: Matthias Rietschel)

Petra Ostermann, Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank, Ministerpräsident Stanislaw Tillich, Trainer Ansgar Wodak, Andrea Panhans, Vorsitzende Radebeuler Handballverein e.V., Bernd Hartmann, Trainer SO-Team, Jürgen Zenker, Vorsitzender SO Sachsen, und Frauenkirchenpfarrer Sebastian Feydt (vlnr.) bei der Preisverleihung. (Foto: Matthias Rietschel)

Gemeinsam mit der Stiftung Frauenkirche Dresden und der Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank würdigt der Freistaat Vereine, Initiativen, Institutionen oder Einzelpersonen für ihren herausragenden Einsatz für die Gesellschaft, für Toleranz und für Demokratie. 

In der Kategorie "Engagement im Sport für Demokratie und Toleranz" wurde der Radebeuler Handballverein e.V. ausgezeichnet. Die Laudatio hielt Jürgen Zenker, Vorsitzender von SO Sachsen. Die Urkunde wurde von Ministerpräsident Stanislaw Tillich an die Vereinsvorsitzende Andrea Panhans und die beiden Trainer Ansgar Wodak und Bernd Hartmann üerreicht. Der Bürgerpreis ist mit jeweils 5.000 Euro dotiert.

Der Radebeuler Handballverein ist Mitglied von Special Olympics Sachsen und kooperiert mit den Behindertenwerkstätten. Schüler und Erwachsene mit Behinderung werden durch Sporttraining und Wettbewerbe in das Vereinsleben integriert. Die Athleten sind vollwertige Mitglieder mit allen Rechten und Pflichten. Dazu zählen Wahlrechte, Ordnungsdienste, Trainerarbeit sowie Teilnahme an Vereinsfeiern. Der Verein organisiert gemischte Turniere auf Vereinsebene, womit Berührungsängste abgebaut werden sollen. Wiederholt haben Athleten des Vereins auch an Nationalen Spielen von SOD sowie an Weltspielen teilgenommen.


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin