23.10.2017 10:57 Uhr

SOD bei Europäischer Sportkonferenz von SOEE vertreten

Etwa 100 Teilnehmer aus über 40 europäischen Special Olympics Programmen kamen auf Einladung von Special Olympics Europe/Eurasia (SOEE) vom 19. - 21.10.2017 in Samorin/Slowakei zur Europäischen Sportkonferenz zusammen. Für SOD waren Daniel Stanev, Leiter Inklusion und Sport, und Steffa Michailowa, Sport und Internationales, vor Ort.

Die Teilnehmer der Europäischen Sportkonferenz (Foto: SOEE)

Die Teilnehmer der Europäischen Sportkonferenz (Foto: SOEE)

Auf dem beeindruckenden Gelände der x-bionic sphere, dem offiziellen olympischen Trainingszentrum der Slowakei und Heimat für 27 olympische Sportarten, diskutierten die Teilnehmer über aktuelle Themen des Sports, unter anderem Special Olympics Unified Sports und Bildungsangebote für Special Olympics Trainer.

Vertreter der internationalen Sportverbände UEFA, FIBA Europe, CEV (Volleyball) und IFF (Floorball) berichteten über ihre Kooperation mit Special Olympics und die Bedeutung von Inklusion in ihren Verbänden.

Die Teilnehmer erhielten erste Einblicke in die Datenbanksoftware SO Connect, die in den kommenden Jahren weltweit eingeführt und die Wettbewerbssoftware GMS ablösen wird, sowie allgemeine Informationen über die Special Olympics World Summer Games Abu Dhabi 2019.

Die Europäische Sportkonferenz findet alle zwei Jahre in einem der 58 europäischen Mitgliedsprogrammen von SOEE statt. 


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin