09.04.2017 09:50 Uhr

Friedhelm Funkel: „Diese Begeisterungsfähigkeit ist einmalig“

Friedhelm Funkel, Trainer von Fortuna Düsseldorf, engagiert sich als „Gesicht der Spiele“ für die Landesspiele von Special Olympics Nordrhein-Westfalen vom 10.-12. Juli 2017 in der Stadt Neuss. Wir haben vorab mit dem gebürtigen Neusser über seine Beweggründe sowie das zurückliegende Fotoshooting mit den beiden Special Olympics-Athleten Katrin Scheffel und Timo Karmasch gesprochen:

Friederhelm Funkel (gebürtiger Neusser und aktueller Chef-Trainer von Fortuna Düsseldorf) unterstützt die Landesspiele als ein "Gesicht der Spiele".

Warum haben Sie sich so spontan dazu entschlossen, ein „Gesicht der Spiele“ in Neuss zu werden?

Friedhelm Funkel: „Die Athletinnen und Athleten von Special Olympics haben einfach eine größere Aufmerksamkeit verdient. Es ist enorm wichtig, dass auch Menschen mit Behinderung Sport treiben und um Medaillen kämpfen können. Es ist für mich selbstverständlich, die Landesspiele von Special Olympics NRW in meiner Heimatstadt Neuss zu unterstützen. Ich freue mich auf die sportlichen Wettbewerbe und viele spannende Begegnungen.“

Was verbindet Sie mit der Stadt Neuss?

„Ich habe mit 8 Jahren beim VfR Neuss angefangen Fußball zu spielen. Ich habe dort auch im Alter von 18 Jahren meine erste Saison im Seniorenfußball gespielt. Von dort aus bin ich dann zu Bayer Uerdingen gewechselt, wo ich meine Profi-Karriere gestartet habe. Meine Mutter wohnt in Neuss und ich habe dort natürlich auch viele Freunde. Am letzten Wochenende im August bin ich auch jedes Jahr beim Schützenfest. Ich bin schon einige Male im Jahr da. Es wird immer meine Heimatstadt bleiben und deswegen werde ich auch immer mit der Stadt Neuss verbunden bleiben.“

Kannten Sie Special Olympics zuvor?

„Ja, ich kannte Special Olympics bereits durch den Fortuna Cup, der im vergangenen Jahr von Special Olympics NRW in Düsseldorf stattfand. Einige meiner Spieler, wie Axel Bellinghausen und Robin Bormuth, waren damals vor Ort und haben mir anschließend von dem tollen Turnier und vor allem der enormen Begeisterungsfähigkeit der Sportler berichtet.“

Welche Erfahrungen haben Sie bisher im Umgang mit Menschen mit geistiger Behinderung gemacht?

„Vor dem Fotoshooting habe ich bisher keinerlei Erfahrungen im Umgang mit Menschen mit geistiger Behinderung gemacht. Der Fototermin mit Katrin und Timo war sehr schön. Wir haben uns sofort super verstanden. Die beiden Athleten haben mich beeindruckt.“

Wie war das erste Treffen mit den Athleten Katrin Scheffel und Timo Karmasch beim Fotoshooting?

„Es hat sehr viel Spaß gemacht. Wenn man ehrlich ist, ist man im Umgang mit Menschen mit Behinderung ja meistens erst einmal gehemmt: Wie soll man sie ansprechen? Wie soll man sich verhalten? Das war alles überhaupt nicht notwendig. Wir haben uns super unterhalten und auch während des Fotoshootings super verstanden. Es war einfach schön.“

Gibt es Tipps, die Sie unseren Athleten jetzt in der Vorbereitung auf die Spiele mit auf den Weg geben können?

„Man sollte die Vorbereitung nicht zu ernst nehmen. Ernst nehmen schon, aber nicht zu ernst. Auch in der Vorbereitung auf die Landesspiele sollte man immer ein bisschen Spaß bei der Sache haben, um gute Leistungen abzuliefern. Ich wünsche allen Athleten, dass sie ihre Ziele, die sie sich selbst gesteckt haben, auch erreichen.“

Gibt es vielleicht sogar noch etwas, was Sie von den Special Olympics-Athleten lernen können?

„Ja, eindeutig die Begeisterungsfähigkeit. Die Begeisterung, die ich auch aus Katrins und Timos Augen entnehmen konnte. Die Begeisterung, an den Landesspielen teilnehmen zu können und sich auf die Wettbewerbe zu freuen. Das ist etwas, was auch ich von den Athleten gerne mitnehme.“

 

Friedhelm Funkel (63 Jahre alt) ist mit über 1.000 Partien als Spieler und Trainer einer der erfahrensten Fußballlehrer Deutschlands. Seine Trainerlaufbahn begann der gebürtige Neusser 1989 bei seinem Heimatclub VfR Neuss, von wo er ein Jahr später zu Bayer 05 Uerdingen wechselte. Dort arbeitete er zunächst als Co-Trainer und von 1991 bis 1996 als Cheftrainer. Weitere Trainerstationen Funkels sind der MSV Duisburg, Hansa Rostock, 1. FC Köln, Eintracht Frankfurt, Hertha BSC, VfL Bochum, Alemannia Aachen und der TSV 1860 München. Seit dem 14. März 2016 ist Funkel Cheftrainer bei Fortuna Düsseldorf.


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin