13.07.2017 10:36 Uhr

Dr. Walter Pohl hat Amt des SOBB-Vorsitzenden niedergelegt

Der 1. Vorsitzende von Special Olympics Berlin/Brandenburg (SOBB), Dr. Walter Pohl, hat zum 30.06.2017 sein Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt. Dr. Pohl stand dem Landesverband seit 2006 als 1. Vorsitzender vor - im Sport von Menschen mit einer Behinderung und auch für Special Olympics in Deutschland war er noch viel länger aktiv. Dem Landesverband Berlin/Brandenburg wird er in beratender Funktion auch weiterhin eng verbunden bleiben.

Dr. Walter Pohl war seit 2006 der 1. Vorsitzende von Special Olympics Berlin/Brandenburg. (Foto: SOD/Juri Reetz)

Dr. Walter Pohl war seit 2006 der 1. Vorsitzende von Special Olympics Berlin/Brandenburg. (Foto: SOD/Juri Reetz)

Der SOBB-Vorstand hat Emilio Bellucci kommissarisch zum Vorsitzenden von SOBB berufen. Emilio Bellucci hat der Übernahme des Vorsitzes interimsweise zugestimmt und wird dieses Amt maximal bis zur Mitgliederversammlung im Jahr 2018 ausüben, ehe dann planmäßig neue Vorstandswahlen anstehen. Über eine eventuelle, kurzfristigere Neubesetzung im Vorstand wird SOBB zu gegebener Zeit informieren. Die Wahl dazu würde bei der Mitgliederversammlung im Jahr 2017 erfolgen.

Um die langfristige Nachfolge von Dr. Pohl optimal zu besetzen, haben sich Vorstand und Beirat dazu entschieden, eine Findungskommission zu berufen. Neben Vorstand, Beirat und einzelnen weiteren Personen möchte SOBB natürlich auch seinen Mitgliedern die Möglichkeit geben, in dieser Findungskommission aktiv mitzuarbeiten. Interessenten, die in der Findungskommission mitwirken möchten, melden sich bitte per Mail bis zum 15.08.2017 bei Tom Hauthal, Geschäftsstellenleiter SOBB.


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin