Aktuelles

14.04.2016 14:10 Uhr

WfbM Weissenau gewinnt Fußball-Hallenfinale von Special Olympics Baden-Württemberg (SOBW)

Fußball gehört zu den Favoriten im Sportangebot von Special Olympics, der weltweit größten Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. In Deutschland trainieren regelmäßig über 10.000 Athletinnen und Athleten im Fußballbereich. Auch in Baden-Württemberg zählt Fußball zum beliebtesten Mannschaftsport der Special-Olympics-Athleten. Aktuell gibt es 100 SOBW-Mannschaften. Das Finale, das am 09. April in Karlsruhe-Stupferich stattfand, bot den FußballerInnen aus Baden-Württemberg eine besondere Plattform nicht nur ihre Leistungsfähigkeit und Fitness unter Beweis zu stellen, sondern auch ihr Selbstbewusstsein zu stärken.

Special Olympics Baden-Württemberg (SOBW)-Fußball-Hallenfinale für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung am 09. April 2016 mit 25 Teams aus ganz Baden-Württemberg

Austragungsort des Finales war, wie die Jahre zuvor die Jako-Fußballarena in Karlsruhe-Stupferich. Eröffnet wurde das Finale um 11.00 Uhr durch Karlsruhes Sportbürgermeister Martin Lenz, Alfons Gartner (Ortsvorsteher Stupferich) und SOBW-Vizepräsident Fritz Wurster. Der Besuch von Dennis Kempe, Profi-Fußballer des Karlsruher SC, rundete das Rahmenprogramm ab. Außerdem unterstützten rund 30 Volunteers die Veranstaltung, darunter die E2-Jugend des SV Hohenwettersbach sowie Auszubildende der Firma Fritz Hartmann Präzisionswerkzeuge GmbH & Co KG in Renningen.

Insgesamt traten 225 FußballerInnen mit insgesamt 25 Teams aus je acht bis zehn Athleten im Alter von 12 bis circa 60 Jahren in den verschiedenen Kategorien an sowie etwa 75 Betreuer ihr Bestes geben und sich landesweit mit den besten Mannschaften der vier Leistungskategorien A, B, C, D messen. Alle Teams mussten sich zuvor über einen Wettbewerb des jeweiligen Landesverbandes qualifizieren. Ermittelt wird beim Finale in Karlsruhe je ein Baden-Württemberg Fußball-Hallenmeister in jeder Leistungskategorie. Gespielt wurde auf Kleinfeldern in der Halle. Ein Spiel dauerte zehn Minuten.

Ein Überblick über die diesjährigen Sieger in allen vier Kategorien:

Kat A: WFBM Weissenau

Kat B: Johannes-Diakonie Mosbach

Kat C: LeHi/IKB Weinheim

Kat D: WfB Kraichgau

Einige Besonderheiten bei der SOBW-Fußball-Hallenmeisterschaft: Absteigen gibt es grundsätzlich nicht und Fußballerinnen und Fußballer spielen gemeinsam in einem Team.

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin