Aktuelles

07.12.2017 11:45 Uhr

Eindrucksvolles Miteinander beim 8. Integrativen Reitertag auf dem Ugenhof

Unter dem Motto “Gemeinsames Reiten ist gemeinsamer Erfolg“ fand am 23. September der 8. Integrativen Reitertag auf dem Ugenhof statt.

Ein langer Tag mit vielen schönen Momenten: der Reitertag in Ugenhof.

Der Reitertag wurde von den beiden Partnervereine Albuch Horse Club e.V. und dem Verein zur Förderung des Behindertenreitsports e.V., wie auch der Pferdepension Ziegler veranstaltet. Die Schirmherrschaft oblag erneut Steinheims Bürgermeister Olaf Bernauer.

An diesem Tag zählten nicht nur die sportlichen Erfolge, vielmehr war es der Turnierleitung, Dr. Beate Bengelmann und Claudia Ziegler, wichtig, das Miteinander zwischen Menschen mit und ohne Behinderung zu fördern.

Durch einen „reitsportlichen Mix“ aus Wettbewerben für Reiter mit und ohne Handicap, Führzügel-, Reiterwettbewerben, speziellen Dressuraufgaben für Reiter mit Handicap, einem Geschicklichkeitsparcours, wie auch dem mittlerweile erfolgreich etablierten ehemaligen Pilotprojekt dieser Veranstaltung, einer Schritt-Trab-Dressur für Teams aus einem Reiter mit Handicap und einem ohne, dem sogenannten „unified Partner“, war für jeden etwas dabei, was in diesem Jahr für einen erneuten Teilnehmerrekord mit 150 Starts sorgte.

Begonnen wurde mit einem „Ugenhof-Dressurwettbewerb, gefolgt von speziellen Wettbewerben der Organisation Special Olympics, in welchen sich Reiter mit geistigem Handicap auf verschiedenen Levels untereinander sportlich messen konnten, sowie erneut im Programm auch eine separate Prüfung für körperlich behinderte Reiter. Ihre Pokale und Ehrenpreise erhielten Sieger und Platzierte aus der Hand des Sportkreisvorsitzenden Klaus-Dieter Marx.

Gegen Mittag gab es im Führzügel- und Reiterwettbewerb eine bunte Mischung aus integrativ startenden Reiterinnen und Reitern zu bewundern. Zahlreiche Zuschauer hatten sich mittlerweile auf der Reitanlage der Familie Ziegler eingefunden- für das leibliche Wohl war dort bestens gesorgt -  und staunten über die enormen Leistungen  der behinderten und nicht behinderten Sportler auf ihren Großpferden und Ponys. Allen voran das Richterteam, bestehend aus Ursula Bretz und Angelika Hirsch, war vom Können der kleinen und großen Reiter begeistert und konnte während der Siegerehrungen mit unzähligen Schleifen, Ehrenpreisen und Pokalen für strahlende Gesichter sorgen.

Gekonnt moderierte dankenswerterweise Andi Kopp mit viel Witz und Fachwissen die ausgeschriebenen Prüfungen, versäumte es nicht, auf die Kleinsten einzugehen und hatte stets jede Situation für Ross und Reiter sicher im Griff.

Am Nachmittag stellten sich wie im Jahr zuvor wieder erfreulich viele Paare in der sogenannten „Unified Dressur“  der Konkurrenz. Hierbei wurde auch um den  in diesem Jahr von der Lebenshilfe Heidenheim gestifteten Albuch Cup geritten, den das Team Karin Gellrich und Mona Bengelmann mit anerkennenden Worten von Landtagsabgeordneten Andreas Stoch überreicht bekam. Der anschließende Geschicklichkeitswettbewerb um den beliebten Rolf-Herzel-Preis zählte wie auch die Level B- und Level C-Dressur vom Vormittag, als je zweite Wertungsprüfung zur 1. Kreismeisterschaft des PSK Heidenheim für geistig behinderte Reiter. Die hierbei erst- bis drittplatzierten Reiter werden im November im Rahmen des PSK-Balles in der in Stadthalle in Giengen geehrt.

Auch diesmal ließ es sich der Tierarzt Rolf Herzel aus Rottendorf nicht nehmen, persönlich anzureisen, um seinen im Geschicklichkeitswettbewerb ausgesetzten Preis - diesmal an Nina Renz (Albuch Horse Club)  - zu übergeben und darüber hinaus dem Verein zur Förderung des  Behindertenreitsports e.V. noch eine gigantische Spende von 10.000 Euro für den weiteren Unterhalt der vereinseigenen Pferde und die Finanzierung  solcher und ähnlicher Projekte zukommen zu lassen, was Dr. Beate Bengelmann zum Anlass nahm, ihn in einer kleinen Laudatio über all sein Wirken zu ehren.

Über den ganzen Tag zeigten alle Reiter konzentriert und voller Stolz in zahlreichen Prüfungen, was sie gemeinsam mit ihren Pferden, unified Partnern und Coaches intensiv  trainiert und gelernt hatten. Vor allem für Reiter mit Handicap ist es durchaus nicht selbstverständlich, das Erlernte unter Turnierbedingungen auch abrufen zu können. Umso größer war deshalb jeweils die Freude beim ganzen Team über errungene Schleifen, Medaillen und Pokale, die allen Reitern eine gehörige Portion Selbstwertgefühl vermittelte, -  von Ängsten und Vorbehalten war dabei nichts zu spüren.

Als letzte Prüfung war ein Dressurreiterwettbewerb ausgeschrieben, der in Verbindung mit einem Dressurwettbewerb beim Breitensporttag in Herbrechtingen-Bolheim  ebenfalls in die Albuch-Cup-Wertung einging.

Dieser wurde im Anschluss durch Sonja Ahrens-Wagner, 2. Vorsitzende RFV Herbrechtingen-Bolheim, und  Dr. Beate Bengelmann, 1. Vorsitzende des Vereins zur Förderung des Behindertenreitsports,  an die Punktbeste aus beiden Wertungsprüfungen, Jasmin Bittner (VTR Bolheim), überreicht.

So spiegelte der gesamte Ablauf den wesentlichen Sinn der Veranstaltung „Gemeinsam stark!“ wider! Der Integrative Reitertag hat einmal mehr gezeigt, dass genau solche Veranstaltungen das Verständnis zwischen Menschen mit und ohne Behinderung fördern und – welch tolle Momente man an solch einem Tag gemeinsam erleben kann, - das ist gelebte Integration.

 

Hier die Ergebnisse der Reiter aus dem Kreis im Einzelnen:

Dressurwettbewerb für Reiter mit geistiger Behinderung Level C

1. Abteilung

3. Platz mit einer WN von 6,6 Philipp Schauz auf Niki (VTR Bolheim)

4. Platz mit einer WN von 6,3 Elke Gross auf Romy my Dream (Albuch Horse Club)

5. Platz mit einer WN von 6,0 Judith Bühringer auf Menesino (VTR Bolheim)

                                                                       

2. Abteilung

 

1. Platz mit einer WN von 7,5 Sandra Junginger auf Miriame (Albuch Horse Club)

3. Platz mit einer WN von 6,5 Nina Sophie Renz auf Romy my Dream (Albuch Horse Club)

4. Platz mit einer WN von 6,3 Christian Stickel auf Miriame (AlbuchHorse Club)

Dressurwettbewerb für Reiter mit geistiger Behinderung Level B

2. Platz mit einer WN von 6,4 Karin Gellrich auf Jessie(Albuch Horse Club)

4. Platz mit einer WN von 6,1 Anton Ketterer auf Colette (RFV Heidenheim-Aufhausen)

 

Dressurwettbewerb für Reiter mit geistiger Behinderung Level A

 

2. Platz mit einer WN von 6,7 Luisa Ferner auf Artic (RFV Heidenheim-Aufhausen)

 

Dressurwettbewerb für Reiter mit einer Körperbehinderung

 

1.Platz mit einer WN von 7,0 Sabrina Leder auf Claire (RFV Steinheim)

 

Geschicklichkeitswettbewerb um den „Rolf Herzel Preis“

1. Abteilung (geführt)

1. Platz mit 34 Punkten Nina Sophie Renz auf Kalimero (Albuch Horse Club)

2. Platz mit 33 Punkten Elke Groß auf Romy my Dream (Albuch Horse Club)

3. Platz mit 32 Punkten Christian Stickel auf Kalimero (Albuch Horse Club)

6. Platz mit 29 Punkten Luisa Strehle auf Aramis

7. Platz mit einer WN von 24 Punkten Florian Haupt auf Colette (RFV Heidenheim-Aufhausen)

2. Abteilung (geführt)        

2. Platz mit 33 Punkten Merrit Süßmuth auf Jessie (Albuch Horse Club)

5. Platz mit 30 Punkten Cora Bengelmann auf Hanniball (Albuch Horse Club)

6. Platz mit 29 Punkten Andrea Rauter auf Jessie (Albuch Horse Club)

 

3. Abteilung (frei geritten)

3. Platz mit 32 Punkten Philipp Schauz auf Niki (VTR Bolheim)

4. Platz mit 31 Punkten Marie Ziegler auf Day of Thunder (RFV Heidenheim-Aufhausen)

5. Platz mit 31 Punkten Annika Bihlmaier auf Kalimero (Albuch Horse Club)

6. Platz mit 30 Punkten Kevin Kriegler auf Lucky (IG Pferd und Mehr Bolheim)

7. Platz mit 30 Punkten Judith Bühringer auf Menesino (VTR Bolheim)

4. Abteilung (frei geritten)

1. Platz mit 33 Punkten Lara Bosch auf Kalimero (Albuch Horse Club)

3. Platz mit 32 Punkten Anton Ketterer auf Colette (RFV Heidenheim-Aufhausen)

4. Platz mit 31 Punkten Ronja Eckartsberg auf Rico (VTR Bolheim)

5. Platz mit 31 Punkten Melina Löhe auf Canpeon de Lou (RFV Königsbronn)

6. Platz mit 30 Punkten Gina Bittner auf Pointy (VTR Bolheim)

7. Platz mit 29 Punkten Sophie Munz auf Noblesse (Albuch Horse Club)

 

5. Abteilung (frei geritten)

 

2. Platz mit 32 Punkten Selina Banzhaf auf Kalimero (Albuch Horse Club)

3. Platz mit 31 Punkten Christina Schmauder auf Khair

4. Platz mit 31 Punkten Irma Welt auf Khair

5. Platz mit 31 Punkten Luisa Ferner auf Artic (RFV Heidenheim-Aufhausen)

6. Platz mit 30 Punkten Jasmin Bittner auf Zippo‘s Diamant (VTR Bolheim)

7. Platz mit 29 Punkten Karin Gellrich auf Romy my Dream (Albuch Horse Club)

 

6. Abteilung (frei geritten)

 

1.Platz mit 32 Punkten Jasmin Bittner auf Mabel (VTR Bolheim)

5. Platz mit 31 Punkten Sandra Junginger auf Romy my Dream (Albuch Horse Club)

 

7. Abteilung (frei geritten)

 

2. Platz mit 32 Punkten Antonia Vogel auf Hesa Hot Pepper (Albuch Horse Club)

4. Platz mit 31 Punkten Kim-Selina Kriegler auf Lucky (IG Pferd und Mehr Bolheim)

5. Platz mit 30 Punkten Julia Schmauder auf Khair

6. Platz mit 30 Punkten Dominik Offenhäuser auf Jessie (Albuch Horse Club)

 

Führzügelwettbewerb

1.Abteilung

1. Platz mit einer Wertnote von 7,7 Salome Bihlmaier auf Felito (Albuch Horse Club)

2. Platz mit einer Wertnote von 7,0 Lena Strobel auf Hanniball (Albuch Horse Club)

 

2. Abteilung

3. Platz mit einer WN von 7,0 Mailine Probst auf Hanniball (Albuch Horse Club)

3. Platz mit einer WN von 7,0 Jessica Strobel auf Day of Thunder (Albuch Horse Club)

                                                             

3. Abteilung

1. Platz mit einer WN von 7,5 Adrian Harder auf  Lugano (RFV Unteres Brenztal)

2. Platz mit einer WN von 7,4 Andrea Rauter auf Miriame (Albuch Horse Club)

3. Platz mit einer WN von 7,3 Cora Bengelmann auf Hanniball (Albuch Horse Club)

4. Platz mit einer WN von 7,0 Florian Haupt auf Colette (RFV Heidenheim-Aufhausen)

                                               

Reiterwettbewerb (Schritt/Trab/Galopp)

1. Abteilung

1. Platz mit einer WN von  7,5 Julia Schmauder auf Anschi

2. Platz mit einer WN von 6,7 Kevin Kriegler auf Lucky (IG Pferd und Mehr Bolheim)

3. Platz mit einer WN von 6,3 Alisia Frerichs auf Pointy (VTR Bolheim), Selina Banzhaf auf Day of Thunder (Albuch Horse Club),und Luisa Strehle auf Aramis.

 

 

2. Abteilung

 

3. Platz mit einer Wertnote von 6,9 Ronja Eckartsberg auf Rico (VTR Bolheim)

 

3. Abteilung

 

1. Platz mit einer WN von 7,8 Jara Harder auf Lugano (RFV Unteres Brenztal)           

3. Platz mit einer WN von 6,8 Sabrina Leder auf Claire (RFV Steinheim)

Unified-Dressur (Schritt-Trab-Dressur)

1.       Abteilung

 

1. Platz  mit einer WN von 7,6 Sabrina Leder und Kim-Selina Kriegler (mixed team)

3. Platz mit einer WN von 7,43 Christian Stickel und Miriam Reber (Albuch Horse Club)

4. Platz mit einer WN von 6,93 Hannah Krauß und Luisa Ferner (RFV Heidenheim-Aufhausen)

                                                               

2.       Abteilung

 

1. Platz mit einer WN von 7,53 Tatjana Raible und Nina Schmidt (mixed team)

2. Platz mit einer WN von 7,46 Karin Gellrich und Mona Bengelmann (Albuch Horse Club)

3. Platz mit einer WN von 7,4 Sandra Junginger und Elena Mönch (Albuch Horse Club)

4. Platz mit einer WN von 6,9 Judith Bühringer und Jasmin Bittner (VTR Bolheim)

Dressur-Wettbewerb Kl. E

1. Abteilung        

1. Platz mit einer WN von 8,0 Nadine Strobel auf Florentino (RFV Herbrechtingen-Bolheim)

2. Platz mit einer WN von 7,5 Jasmin Bittner auf Zippo’s Diamant (VTR Bolheim)

5. Platz mit einer WN von 6,4 Ronja Eckartsberg auf Menesino (VTR Bolheim)

5. Platz mit einer WN von 6,5 Hannah Magdanz auf Dynamit (RFV Unteres Brenztal)

7. Platz mit einer WN von 5,9 Alicia Frerichs auf Menesino (VTR Bolheim)

8. Platz mit einer WN von 5,7 Sabrina Leder auf Claire (RFV Steinheim)

9. Platz mit einer WN von 5,3 Andrea Arendt auf Flaneur (RFV Burgberg)

10. Platz mit einer WN von 5,0 Gina Bittner auf Mabel (VTR Bolheim)

 

2. Abteilung

1. Platz mit einer WN von 7,8 Miriam Reber auf Quinderella (Albuch Horse Club)

3. Platz mit einer WN von 6,9 Julia Schmauder auf Anschi

4. Platz mit einer WN von 6,5 Hannah Magdanz auf Dynamit (RFV Unteres Brenztal)

7. Platz mit einer WN von 5,9 Elke Hertwig auf Felito (Albuch Horse Club)

8. Platz mit einer WN von 5,6 Jasmin Bittner auf Mabel (VTR Bolheim)

9. Platz mit einer WN von 5,3 Kathrin Vella auf Willy (RFV Burgberg)

 

Ugenhof-Dressurwettbewerb Kl. A

 

1. Platz mit einer WN von 7,6 Elena Mönch auf Dima (Albuch Horse Club)

2. Platz mit einer WN von 7,0 Mona Bengelmann auf Unification (Albuch Horse Club)

2. Platz mit einer WN von  7,0 Nadine Strobel auf Florentino (RFV Herbrechtingen-Bolheim)

4. Platz mit einer WN von 6,8 Miriam Reber auf Quinderella (Albuch Horse Club)

5. Platz mit einer WN von 6,4 Karin Eberhardt auf Day of Thunder (RFV Steinheim)

6. Platz mit einer WN von 5,8 Petra Erhardt auf Lucky

7.Platz mit einer WN von 5,6 Birgit Rose auf Suukie St. James (RFV Steinheim)

 

 

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin