Gesundheitsprogramm

Healthy Athletes® ist das Gesundheitsprogramm von Special Olympics. Es dient der Prävention und Gesundheitsförderung, der Verbesserung der Trainings- und Wettberwerbsfähigkeiten sowie dem besseren Gesundheitsbewusstsein im Alltag.

Menschen mit geistiger Behinderung tragen ein um 40% höheres Risiko für zusätzliche gesundheitliche Einschränkungen.

Image Film des Gesundheitsprogramms

Für Special Olympics Athleten sind gesundheitliche Fragestellungen nicht immer leicht lösbar. Erstens sind sich viele gar nicht der Tatsache bewusst, dass irgendetwas nicht stimmt: Dass sie vielleicht schlechter sehen oder hören, die Zähne ein Loch haben oder das Essen gar zu gut schmeckt. Zweitens wissen sie ihre Probleme oft nicht richtig zu schildern.

Ziel des Gesundheitsprogramms ist es, die persönliche Gesundheitskompetenz in den Bereichen gesunde Ernährung, ausreichende körperliche Bewegung oder Zahn- und Mundgesundheit zu entwickeln. Dazu werden regionale Netzwerke aus Ärzten, Zahnärzten, medizinischem und pädagogischem Fachpersonal, Institutionen, Organisationen und den Menschen mit geistiger Behinderung gebildet.
Bei großen regionalen, nationalen und internationalen Veranstaltungen bietet Special Olympics allen Sportlern im Rahmen des Gesundheitsprogramms Healthy Athletes® kostenlose und umfassende Kontrolluntersuchungen an. Diese finden in einer angenehmen und anschaulichen Atmosphäre statt.

2013 wurde das mobile Gesundheitsprogramm von Special Olympics Bayern für Menschen mit geistiger Behinderung, die nicht bei Special Olympics sportlich aktiv dabei sind, gegründet. Es wird bei kleineren, wohnortnahen Veranstaltungen angeboten.

Kontakt:

Michaela Schmelzer Koordinatorin Gesundheitsprogramm Healthy Athetes® in Bayern Tel: 089 / 14 34 18 38
© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin