Wir über uns!

K. Brunk, D. Noak, K. Steinmetz, N. Barleben, K. Hohmeyer, A. Höhlein (Foto: Peter Strümpel)

Special Olympics Berlin/Brandenburg e.V. (SOBB)

Bereits 1990 fand in Berlin das erste offizielle Special Olympics Sportfest statt. Seither gehört unsere Region zur Avantgarde der deutschen Special Olympics Bewegung. Im Jahr 2007 wurde von 10 Berliner SOD-Mitgliedern der Landesverband Berlin gegründet. Seit 2010 sind unsere Brandenburger Freunde mit dabei und wir haben uns umbenannt in SOD in Berlin/Brandenburg e.V..

In den letzten Jahren hat SOBB deutlich an Größe zugenommen. Derzeit sind in Berlin/Brandenburg rund 50 Betreuungseinrichtungen für Menschen mit geistiger Behinderung (Schulen, Werkstätten und Wohnheime) sowie Sportvereine und Einzelpersonen Mitglied in unserem Landesverband. Die Mitglieder entscheiden gemeinsam über die Inhalte und Ziele der Verbandsarbeit und gestalten diese aktiv mit. Die engagiertesten Mitgliedsorganisationen organisieren die SOBB-Landeswettbewerbe.

Jährlich nehmen an diesen ca. 1.500 Athleten aus Berlin und Brandenburg teil. Von diesen qualifizieren sich ca. 200-250 Athleten für die im jährlichen Wechsel stattfindenden Nationalen Sommer- und Winterspiele von SOD. Seit den Special Olympics Weltsommerspielen 1991 haben es zahlreiche Athleten aus unserer Region geschafft, für internationale Spiele nominiert zu werden und somit an internationalen Großereignissen erfolgreich teilzunehmen. 

Special Olympics Berlin/Brandenburg e.V. ist Mitglied als Fachverband mit besonderen Aufgaben im Landessportbund Berlin (LSB).

Berlin/Brandenburger Athletensprecher:
Dennis Mellentin

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin