Unsere Schiri-Serie: Pfeifen für Special Olympics, Teil 2

Seit er 24 Jahre alt ist, arbeitet Ulrich Grill schon als Schiedsrichter. Foto: Lisa Krause
Seit er 24 Jahre alt ist, arbeitet Ulrich Grill schon als Schiedsrichter. Foto: Lisa Krause

500 Schieds- und Kampfrichter arbeiten diese Woche bei den Special Olympics Hannover 2016. In unserer Serie stellen wir einige von ihnen vor. Dabei erfahren Sie, wie sie zum Sport gekommen sind und ob ihnen die Spiele Spaß machen. Dieses Mal: Ulrich Grill.

Ulrich Grill aus Neustadt im Landkreis Marburg Biedenkopf, Badminton-Schiedsrichter, Beamter am Staatstheater Kassel

Wie sind Sie zum Badminton gekommen?

Oh, das ist lange her. Ich habe mit zwölf Jahren angefangen Badminton zu spielen. Ich war dann nicht ganz unerfolgreich. Irgendwann haben mir dann die Knochen gesagt: „Tritt mal ein bisschen kürzer.“ Dann bin ich in die Schiedsrichterschiene eingestiegen, habe mit glaube ich 24 Jahren meinen ersten Schiedsrichter-Schein gemacht und bin seitdem halt als Schiedsrichter und später auch noch – aufgrund meiner Kinder, die dann auch Badminton gespielt haben, insbesondere meine Tochter, dabei geblieben und jetzt seit mehr als 20, 25 Jahren als Referee tätig, unter anderem auch bei Special Olympics.

Warum sind Sie Schiedsrichter geworden?

Einerseits, weil ich mich teilweise über Schiedsrichterentscheidungen während meines eigenen Spieles gewundert habe und dann häufig auch Schiedsrichter für nicht so gut gefunden habe. Also ich habe sie kritisiert, ich habe gesagt: „Leute, wie könnt ihr so etwas entscheiden.“ Und dann hat mir ein damaliger Schiedsrichter gesagt: „Wenn du das besser weißt, oder du meinst, du kannst es besser, dann werde doch erst mal lieber selber Schiedsrichter und schau dir mal an, wie Badminton aussieht, wenn du es vom Schiedsrichterstuhl aus siehst.

Sind das ihre ersten Special-Olympics-Spiele als Schiedsrichter?

Nein, zum ersten Mal war ich als Referee dabei bei den Special Olympics in Frankfurt im Jahre 2000 und seitdem bin ich regelmäßig ein- zweimal im Jahr entweder bei Landesspielen oder wie jetzt dieses Mal bei nationalen Spielen von Special Olympics dabei.

Hier können Sie sich das Interview anhören.

Marc Prüsse



© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin