Ein Blick hinter die Kulissen: Der Trampolin springende Reporter

Eigentlich berichtet Nikolai Podöhe aus Hamburg für den Tiede Radio- und Fernsehsender von den Special Olympics Hannover 2016. Da er aber auch Interviews für die inklusive Redaktion geführt hat, stellen wir ihn Ihnen kurz vor.

Nikolai Podöhe schneidet seine Beiträge selbst. Foto: Stefanie Jäkel
Nikolai Podöhe schneidet seine Beiträge selbst. Foto: Stefanie Jäkel

Im Bereich Radio ist Nikolai Podöhe schon ein Profi: Beim Tiede Radio hat er schon seit längerem seine eigene Sendung "Wohnen und Arbeiten", die ein Mal im Monat gesendet wird. Darin berichtet er über Menschen mit Behinderung und ihre Einschränkungen - unter anderem im Sport. Auch beim NDR hat er während eines Praktikums schon in die Medienarbeit reingeschnuppert. "Am liebsten würde ich richtig beim Radio arbeiten. Das ist leider schwierig für mich, weil ich nicht so gut flüssig sprechen kann", sagt der 27-Jährige, der in seiner Freizeit gerne joggt und Trampolin springt. Die Atmosphäre bei den Spielen findet Podöhe toll. "Aber es ist schade, dass die Special Olympics nicht so anerkannt sind wie die Paralympics. Ich hoffe, das ändert sich noch", sagt er.



© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin