Aktuelles

01.06.2017 10:18 Uhr

Kuratorium der Special Olympics Kiel 2018 berufen

Special Olympics Deutschland (SOD) hat für die Nationalen Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung 2018 in Kiel ein Kuratorium berufen. Das Gremium unter dem Vorsitz von SOD-Präsidentin Christiane Krajewski tagte erstmals am 31. Mai 2017 in Kiel und ist das erste seiner Art in der 25-jährigen Geschichte von SOD.

Die Mitglieder des Kuratoriums kommen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Sport, Wissenschaft, Gesundheitswesen und Organisationen der Behindertenhilfe. Foto: Bode Quante

Die Mitglieder des Kuratoriums kommen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Sport, Wissenschaft, Gesundheitswesen und Organisationen der Behindertenhilfe. Foto: Bode Quante

Dem Kuratorium, das vorwiegend beratende und repräsentative Funktionen hat, gehören Repräsentanten und Persönlichkeiten der Gastgeberstadt, des Landes Schleswig-Holstein und von SOD an.

„Wir sind sehr froh, dass sich so viele Persönlichkeiten und Organisationen in diesem ehrenamtlichen Gremium engagieren“, sagt SOD-Präsidentin Christiane Krajewski. „Besonders beeindruckend ist die Bandbreite der repräsentierten Bereiche wie Politik, Wirtschaft, Sport, Wissenschaft, Gesundheitswesen oder Organisationen der Behindertenhilfe. Das zeigt das große Interesse an den Nationalen Spielen in Kiel und ist zugleich Ausdruck hoher gesellschaftlicher Wertschätzung für die Arbeit von Special Olympics Deutschland. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer freue ich mich auf die Zusammenarbeit im Kuratorium und bin sicher, dass wir mit und durch dieses repräsentative Gremium eine große Öffentlichkeit für die Nationalen Spiele 2018 erreichen und viele Impulse für die weitere Arbeit bekommen werden.“ 

Bei den Special Olympics Kiel 2018 – so der offizielle Name der Veranstaltung - vom 14. bis 18. Mai 2018 werden mehr als 4.000 Athletinnen und Athleten erwartet. Sie werden unter dem Motto „Gemeinsam stark“ in rund 18 Sportarten starten, darunter Fußball, Leichtathletik und Schwimmen, aber auch Golf, Boccia und Kraftdreikampf. In nahezu allen Sportarten werden im Rahmen des Special Olympics Unified Sports® auch Sportlerinnen und Sportler ohne Behinderung an den Start gehen, die in gemeinsamen Teams mit Athletinnen und Athleten die Wettbewerbe bestreiten.

Mitglieder des Kuratoriums

Christiane Krajewski, Präsidentin Special Olympics Deutschland (Vorsitz)

Dr. Ulf Kämpfer, OB Kiel  (Stellvertr. Vorsitzender)

  • Stefan Studt, Minister für Inneres und Bundesangelegenheiten
  • Gerwin Stöcken, Stadtrat
  • Hans-Jakob Tiessen, Präsident Landessportverband
  • Brigitte Lehnert, Vizepräsidentin Special Olympics Deutschland
  • Ursula Albrecht, 1. Vorsitzende Special Olympics Schleswig-Holstein
  • Prof. Dr. Manfred Wegner, Leiter Institut Sportwissenschaft der CAU
  • Sven Albrecht, Vorsitzender des Organisations-Komitees Special Olympics Kiel 2018
  • Kristin Alheit, Ministerin für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung
  • Dr. Franz Joseph Bartmann, Präsident der Ärztekammer Schleswig-Holstein
  • Dr. Michael Brandt, Präsident der Zahnärztekammer Schleswig-Holstein
  • Dr. Ulrich Hase, Landesbeauftragter für Menschen mit Behinderung
  • Prof. Dr. rer. nat. Lutz Kipp, Präsident der CAU Kiel
  • Sebastian Kröger, Athletensprecher Special Olympics Schleswig-Holstein
  • Günter Schöning, 1. Vorsitzender Sportverband Kiel
  • Susanne Stojan-Rayer,1. Vorsitzende Lebenshilfe Schleswig-Holstein
  • Klaus-Hinrich Vater, Präsident der IHK zu Kiel
  • Klaus Teske, Vorstand Stiftung Drachensee
  • Reinhard Ziegenbein, Aufsichtsrats-Vorsitzender THW Kiel

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin