Aktuelles

19.07.2017 14:30 Uhr

BIG BAU Unternehmensgruppe unterstützt Special Olympics Kiel 2018 als erster Top Förderer

Die BIG BAU Unternehmensgruppe mit Sitz in Kronshagen wird Top Förderer der Special Olympics Kiel 2018, der Nationalen Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung, die vom 14. bis 18. Mai 2018 in Kiel ausgetragen werden. Ein entsprechender Vertrag wurde heute in Kiel von Dr. Marc Weinstock, geschäftsführender Gesellschafter der BIG BAU Unternehmensgruppe, Milena Tusz, Geschäftsführerin der BIG BAU Unternehmensgruppe und Sven Albrecht, Bundesgeschäftsführer von Special Olympics Deutschland (SOD) und Vorsitzender des Organisationskomitees, unterzeichnet.

Milena Tusz, Geschäftsführerin der BIG BAU Unternehmensgruppe, Sven Albrecht, Bundesgeschäftsführer von Special Olympics Deutschland (SOD) und Vorsitzender des Organisationskomitees, und Dr. Marc Weinstock, geschäftsführender Gesellschafter der BIG BAU Unternehmensgruppe, unterzeichneten den Vertrag. (Foto: BIG BAU Unternehmensgruppe)

Milena Tusz, Geschäftsführerin der BIG BAU Unternehmensgruppe, Sven Albrecht, Bundesgeschäftsführer von Special Olympics Deutschland (SOD) und Vorsitzender des Organisationskomitees, und Dr. Marc Weinstock, geschäftsführender Gesellschafter der BIG BAU Unternehmensgruppe, unterzeichneten den Vertrag. (Foto: BIG BAU Unternehmensgruppe)

„Sport hat eine wichtige soziale, gesellschaftliche und integrative Funktion. Deswegen fördern wir schon seit Jahren regionale Sportvereine. Wir freuen uns sehr, dass wir als erster Top Förderer die Special Olympics 2018 in Kiel unterstützen können“, erklärte Dr. Marc Weinstock. „Mit unserem frühzeitigen Engagement hoffen wir, den Bekanntheitsgrad dieser besonderen Spiele zu steigern. Damit einerseits die Sportler die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen und andererseits auch andere motiviert werden, diese Ausnahmeathleten zu unterstützen.“„Wir danken der BIG BAU Unternehmensgruppe für die großzügige Unterstützung und freuen uns, dass wir bereits zu einem so frühen Zeitpunkt der Vorbereitung unserer Nationalen Spiele einen Vertrag mit einem Top Förderer unterzeichnen können“, sagte Sven Albrecht. „Das gibt uns nicht nur mehr Sicherheit bei den Planungen der Großveranstaltung, sondern auch die Chance der Signalwirkung auf andere Unternehmen, sich für den Sport von Menschen mit geistiger Behinderung zu engagieren.“ Die BIG BAU Unternehmensgruppe unterstützt mit ihrem Sponsoring unmittelbar die Durchführung der Nationalen Spiele, die finanziellen Mittel kommen somit den Athletinnen und Athleten direkt zugute. „Da die Nationalen Spiele in meinem Bundesland stattfinden, freue ich mich über die großzügige Unterstützung“, meint Sebastian Kröger, Leichtathlet und Athletensprecher des Special Olympics Landesverbandes Schleswig-Holstein. „Damit können wir für die Sportlerinnen und Sportler ein tolles Programm bieten, das sie hoffentlich nie vergessen.“

Die BIG BAU Unternehmensgruppe mit ihren mehr als 200 Mitarbeitern ist eines der führenden Immobilienunternehmen in Norddeutschland. Die BIG ist seit über 65 Jahren in den Kerngeschäftsfeldern Wohn- und Gewerbeimmobilien, Grundstücksentwicklung und Immobilienhandel tätig. Darüber hinaus gehört die Unternehmensgruppe im Bereich der städtebaulichen Sanierung und Entwicklung zu Deutschlands Marktführern. 

Seit 2012 gehört die BIG BAU zur deutschlandweit agierenden DSK | BIG Gruppe, die in den Bereichen Stadtentwicklung, Flächenentwicklung und Projektentwicklung tätig ist.Mehr Informationen unter www.big-bau.de.


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin