Aktuelles

28.08.2017 15:47 Uhr

Kieler Projektteam steuerte 18 Lichter für 18. Museumsnacht bei

Rund 2.000 Lichter zeigten am 25. August 2017 den Besuchern der 18. Museumsnacht in Kiel den Weg zu den Museen. Das Projektteam der Special Olympics Kiel 2018 steuerte dazu 18 selbstgebastelte Tütenlichter bei.

Bei der 18. Museumsnacht in Kiel erleuchteten auch 18 Lichter des Kieler Projektteams den Weg im Dunklen. (Foto: SOD)

Bei der 18. Museumsnacht in Kiel erleuchteten auch 18 Lichter des Kieler Projektteams den Weg im Dunklen. (Foto: SOD)

Bei der Museumsnacht konnten Besucher 25 verschiedene Orte und Museen entdecken und besondere Ausstellungen, Vorträge und Aktionen zum Mitmachen luden jeden dazu ein, die Kieler Museumslandschaft in einem besonderen Rahmen zu erleben.

Um den Weg im Dunklen zwischen den verschiedenen Museen zu erhellen, wurden mit rund 2.000 Tütenlampen der Schlossgarten, der Anscharpark, der Klostergarten und der Garten des Maschinenmuseums erleuchtet. Ganz im Sinne der 18 Sportarten der Special Olympics Kiel 2018 gestaltete das Projektteam 18 Lichter und nahm an der Veranstaltung teil.

Dabei besuchten sie auch die von der Stiftung Drachensee initiierte Kultur-Werkstatt „artegrale“. „Die ‚artegrale‘ ist ein Ort, an dem Menschen mit und ohne Behinderung zusammen künstlerisch tätig sein können. Bei der Museumsnacht haben wir zusammen mit den anderen Besuchern Postkarten mit Hilfe von Siebdruck selber hergestellt. Das hat sehr viel Spaß gemacht“ berichtete Kim Sommer, Koordinatorin Rahmenprogramm.


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin