Aktuelles

30.10.2017 08:50 Uhr

Kiel im Oktober: Das Plakatmotiv steht

Vom offiziellen Plakatmotiv für die Special Olympics Kiel 2018 strahlen die „Gesichter der Spiele“ dem Betrachter entgegen: Rune Dahmke und Steffen Weinhold (beide THW Kiel) sowie die Special Olympics Athleten Michaela Harder (Leichtathletik), Pierre Petersen (Fußball) und Christoph Bertow (Unified Basketball) zeigen sich auf dem Plakat „Gemeinsam Stark“.

Mit nicht einmal mehr 200 Tagen bis zur Veranstaltung nimmt die Organisation der Spiele zunehmend Fahrt auf. Damit das Plakatmotiv und weitere Werbemittel bei den Nationalen Spielen im Mai optimal platziert und zur Geltung kommen können, fand zum Ende des Monats eine Besichtigung aller Sportstätten statt.

Zur weiteren Bekanntmachung der Special Olympics Kiel 2018 informierten Lena Marquardt, Koordinatorin Helfer, und BFDlerin Charlotte Diekhöner die Studienanfänger zum Semesterbeginn an der Christian-Albrecht-Universität zu Kiel über die Spiele. (» zur News)
Außerdem warb Büroleiter Alexander Fuchs bei verschiedenen Institutionen und Veranstaltungen für die Veranstaltung.

Es wurden mögliche Schulkooperationen mit dem RBZ 1 (Regionales Berufsbildungszentrum Soziales, Ernährung und Bau der Landeshauptstadt Kiel) besprochen, außerdem stellte Fuchs die Nationalen Spiele den Verbänden für Menschen mit Behinderung in Schleswig-Holstein vor. Auch beim Forum für Migranten der Landeshauptstadt Kiel wurden die Special Olympics Kiel 2018 und Partizipationsmöglichkeiten vorgestellt.

Des Weiteren fand ein Treffen zum Thema „Mobilität und Sicherheit“ mit allen wichtigen Behörden und Akteuren im Kieler Rathaus statt. Der Austausch gestaltete sich als sehr konstruktiv und hilfreich.
Auch das Organisationskomitee tagte erneut und war zum ersten Mal in den Räumlichkeiten des Kieler Projektteams zu Gast. Ein Schwerpunktthema der 6. Sitzung war die Kommunikation. Im Laufe des Oktobers wurden mit den Partnern vom Landessportverband Schleswig-Holstein, der Stiftung Drachensee, dem SoVD Landesverband Schleswig-Holstein und dem THW Kiel richtungsweisende Gespräche geführt und Grundsteine für eine zielführende Zusammenarbeit bis hin zu den Spielen gelegt.

Im sportlichen Bereich fanden mit Bowling, Basketball, Leichtathletik, Kanu, Kraftdreikampf, Fußball, Schwimmen und Badminton in acht weiteren Sportarten die Organisationstreffen statt. Darüber hinaus ist es besonders erfreulich, dass durch die enge Zusammenarbeit mit dem Golfverband Schleswig-Holsteins erstmals drei Golfer aus Schleswig-Holstein an den Nationalen Spielen teilnehmen werden.

Für Sportler, Betreuer, Delegationen und Organisationsteam endet bereits am 31. Oktober 2017 die Anmeldephase. Interessierte können sich aber nach wie vor als Helfer oder auch für verschiedene Pflichtpraktika (für Studierende) anmelden. (» weitere Informationen)


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin