Die Neuausrichtung des Verbandes

(Foto: Bayerischer Rundfunk/ Natascha Heuse)

Gernot Mittler, Jahrgang 1940, Staatsminister a.D., stand SOD von 2005 bis 2014 als Präsident vor. Unter seiner Führung richtete sich der Verband neu aus und entwickelte sich außerordentlich erfolgreich. Zu den Meilensteinen in seiner Amtszeit gehören die Sicherung der finanziellen Grundlagen, die Etablierung und Entwicklung der Landesverbände, die zunehmende Unterstützung aus der Politik und die Aufnahme in den DOSB als Verband mit besonderen Aufgaben im Jahr 2007. Auch international wurde SOD in dieser Zeit in der internationalen Special Olympics Familie zu einem hoch geachteten Mitglied. Gernot Mittler ist Ehrenpräsident von Special Olympics Deutschland. » zum Interview

Sven Albrecht, Bundesgeschäftsführer Special Olympics Deutschland (Foto: SOD/Stefan Holtzem)

Sven Albrecht, Jahrgang 1978, Diplom-Pädagoge und Sportwissenschaftler, begann 2004 mit einem Praktikum bei SOD, war mit dem Umzug der Geschäftsstelle nach Berlin dort der erste Angestellte. Im Jahr 2005 wurde er Sportdirektor, seit Februar 2010 ist er Bundesgeschäftsführer, seit 2015 auch geschäftsführendes Vorstandsmitglied von SOD. Er hat maßgeblich zur inhaltlichen Weiterentwicklung der Sportorganisation auf Bundes- und Landesebene und zur Ausrichtung auf das strategische Ziel Inklusion beigetragen. Zugleich hat er intensive Kooperationen mit Organisationen des Sports und der Behindertenhilfe entwickelt und die Arbeit im hauptamtlichen Bereich professionalisiert. Auch die Sportentwicklung, die Entwicklung des Verbandes zur Alltagsbewegung sowie die Interessenvertretung gegenüber der Politik wären ohne seine intensive Arbeit nicht auf dem heutigen hohen Niveau. » zum Interview


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin