1998 - 2004

1998
Bei den ersten deutschen National Summer Games in Stuttgart nehmen über 1.000 Athleten in den unterschiedlichsten Disziplinen wie Fußball, Leichtathletik, Radfahren, Schwimmen, Tischtennis, Badminton, Triathlon und Judo teil.

1999
Die ersten National Winter Games finden in Erfurt und Oberhof statt. 300 Aktive aus sechs Bundesländern nehmen in sechs Sportarten daran teil.
Zu den World Summer Games in North Carolina/USA kommen ca. 7.000 Teilnehmer aus über 150 Ländern, darunter die deutsche Delegation mit 120 Athleten.

2000
1.800 Athleten aus Deutschland, England und Ägypten nehmen an den Nationalen Sommerspielen in Berlin teil und bestreiten Wettbewerbe in den Disziplinen Leichtathletik, Schwimmen, Fußball, Basketball, Radfahren und Tischtennis.

Auf der Suche nach gemeinnützigen Projekten zum 100-jährigen Firmenjubiläum wird der Energie- und Automatisierungstechnikkonzern ABB auf Special Olympics Deutschland aufmerksam und ist seitdem engagierter Premium Partner.

2001
An den National Winter Games in Zwiesel (Arberregion) nehmen 320 Athleten aus acht Bundesländern teil. Neben den klassischen Disziplinen wie Eislaufen und Ski Alpin ist Snowboarden zum ersten Mal eine Wettbewerbsdisziplin bei Nationalen Winterspielen.

Bei den World Winter Games in Anchorage (Alaska) stellt Deutschland mit 68 Athleten die größte Delegation. Über 1.800 Athleten aus über 130 Ländern beteiligen sich an den Weltwinterspielen.

2002
Die Nationalen Sommerspiele finden in Frankfurt/Main statt. Rund 2.700 Athletinnen und Athleten, unterstützt von rund 900 Trainern, gehen in der Mainmetropole an den Start.

Bereits seit den ersten Stunden wird Special Olympics Deutschland vom Bekleidungshersteller s.Oliver unterstützt. Seit 2002 ist s.Oliver Premium Partner.

2003
Special Olympics Nordrhein-Westfalen ist der erste Landesverband von SOD, er wird am 14.12.2003 gegründet.

Die Nationalen Winterspiele finden im Allgäu statt. 400 Athleten nehmen in 5 Sportarten daran teil.

2004
Das Gesundheitsprogramm Healthy Athletes® startet in Deutschland bei den Nationalen Sommerspielen in Hamburg. Dort gehen insgesamt 3.500 Athletinnen und Athleten, betreut von 1.200 Betreuern und über 2.000 freiwilligen Helfern, an den Start. Die Spiele setzen neue Maßstäbe und bilden die Grundlage für alle weiteren Veranstaltungskonzeptionen von SOD.

Weitere sieben Landesverbände werden gegründet:
Special Olympics Rheinland-Pfalz (17.01.2004)
Special Olympics Thüringen (31.03.2004)
Special Olympics Bayern (23.04.2004)
Special Olympics Baden-Württemberg (25.10.2004)
Special Olympics Hamburg (14.12.2004)
Special Olympics Niedersachsen (14.12.2004)


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin