Aktuelles

10.03.2017 09:33 Uhr

Feierliche Abschlussfeier beendet die Special Olympics Willingen 2017

Die Special Olympics Willingen 2017 sind mit einer feierlichen Abschlussfeier zu Ende gegangen. Modern-Dance-Gruppe, Gesangsduo und Feuerwerk waren der Rahmen für das offizielle Zeremoniell: Die Ausrichtergemeinde Willingen gab die Special Olympics Fahne an die Gastgeber der Nationalen Sommerspiele 2018 weiter: Kiel.

Es war noch einmal eine tolle Show, die den Besuchern in der trotz starker Regenschauer ordentlich gefüllten Arena der Mühlenkopfschanze geboten wurde. „Let’s dance“ hieß es zu Beginn – die Tanzschule von Dominic Hoff zeigte ihr Können zu modernen Rhythmen. Das Duo Kevinsky aus dem inklusiven Kunstprojekt Blaumeier in Bremen begeisterte. Schon legendär bei Special Olympics Veranstaltungen: Das „Fischstäbchen-Lied“. Sänger Kevin Alamsyah musste den Refrain mehrfach wiederholen.

In der von Sport-Journalist Andreas Käckell moderierten Gesprächsrunde zogen die Veranstalter noch einmal Bilanz dieser Nationalen Winterspiele. Dr. Bernhard Conrads, Erster Vizepräsident von Special Olympics Deutschland (SOD) und Vorsitzender des Organisationskomitees, lobte noch einmal die Ausrichtergemeinde, den Landkreis und den Ski-Club, die er „Schneezauberer“ nannte: „Ohne den enormen Einsatz, den alle Helfer betrieben haben, hätten wir diese Spiele nicht durchführen können.“ Athletensprecher Mark Solomeyer schloss sich dem Dank an: „Das war eine einmalige Gastfreundschaft hier, danke, dass Ihr alle mit uns gemeinsam stark ward.“  Auch die Gesichter der Spiele lobten Willingen: „Ich hatte viel Spaß“, sagte Kathrin Werthmüller, „das war eine Hammer Veranstaltung“, lobte der in Willingen geborene Ralf Wilke. Der angesprochene Bürgermeister gab das Lob zurück: „Wir waren gerne ihre Gastgeber. Von den Special Olympics bleibt der Geist der Inklusion zurück“, so Thomas Trachte.

Nächste Station für die SOD-Familie: Die Nationalen Sommerspiele vom 14. bis 18. Mai 2018 in Kiel. Dessen Sport- und Sozialdezernent Gerwin Stöcken freut sich schon auf die Athleten: „Kiel ist Sportstadt, Kiel ist eine inklusive Stadt – wir freuen uns darauf, das im nächsten Jahr zu kombinieren.“ Den Schlusspunkt der Spiele setzte OK-Chef Conrads: „Hiermit erkläre ich die Special Olympics Willingen 2017 für beendet.“ In einer gefühlvollen Zeremonie wurde die SOD-Flagge eingeholt, von Wilke und Werthmüller an Trachte, weiter an Conrads und an Stöcken übergeben. Zur SOD-Hymne „Ich gewinn‘“ leuchteten Handys und Feuerzeuge, bevor ein Feuerwerk den Nachthimmel erleuchtete.

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin