Aktuelles

23.10.2018 15:47 Uhr

„Gemeinsam stark“ beim 9. Integrativen Reitertag auf dem Ugenhof

Unter dem Motto “Gemeinsames Reiten ist gemeinsamer Erfolg“ hat Ende September der 9. Integrative Reitertag auf dem Ugenhof stattgefunden.

Steinheims Bürgermeister und erneuter Schirmherr Olaf Bernauer sowie die beiden Partnervereine Albuch Horse Club e.V. und der Verein zur Förderung des Behindertenreitsports e.V., wie auch der Pferdepension Ziegler zeigten sich für die Verantwortung des Reitertages maßgeblich verantwortlich.

An diesem Tag zählten nicht nur die sportlichen Erfolge, vielmehr war es der Turnierleitung, Dr. Beate Bengelmann und Claudia Ziegler, wichtig, das Miteinander zwischen Menschen mit und ohne Behinderung zu fördern.

Durch einen „reitsportlichen Mix“ aus Wettbewerben für Reiter mit und ohne Handicap, Führzügel-, Reiterwettbewerben, speziellen Dressuraufgaben für Reiter mit Handicap in Anlehnung an Special Olympics, einem Geschicklichkeitsparcours, wie auch dem mittlerweile erfolgreich etablierten ehemaligen Pilotprojekt dieser Veranstaltung war für jeden etwas dabei. Wieder gelang ein neuer Teilnehmerrekord: über 150 Starts konnten im Vorfeld erfasst werden. Sogar eine Delegation aus der Schweiz war mit fünf Sportlern mit am Start, die auf zur Verfügung gestellten Privatpferden Erfolge feiern durften.

Begonnen wurde mit einem „Ugenhof-Dressurwettbewerb“. Gefolgt von von speziellen SOBW-Wettbewerben sowie dem diesjährigen Highlight der Veranstaltung: den Wertungsprüfungen zum Landeschampionat der Reiter mit Handicap 2018. Ihre Schärpen und Medaillen erhielten Sieger und Platzierte aus der Hand des Ausschussmitgliedes des Württembergischen Pferdesportverbandes, Rolf Berndt. Carla Kimmig (RFV Lustnau), Nina Sophie Renz (Albuch Horse Club), Catrina Gässler (RFV Krumbach), Anke Wolpert (Initiative Therapeutisches Reiten), Marie Kaiser (VTR Bolheim) und Sabrina Leder (RFV Steinheim) sind die neuen Landeschampions in den jeweiligen Kategorien.

Gegen Mittag gab es im Führzügel- und Reiterwettbewerb eine bunte Mischung aus integrativ startenden Reiterinnen und Reitern zu bewundern. Zahlreiche Zuschauer hatten sich mittlerweile auf der Reitanlage der Familie Ziegler eingefunden und staunten über die enormen Leistungen der Sportler auf ihren Großpferden und Ponys. Allen voran das Richterteam, bestehend aus Angelika Hirsch und Christiane Fritz-Lange, war vom Können der kleinen und großen Reiter begeistert und konnte während der Siegerehrungen mit unzähligen Schleifen, Ehrenpreisen und Pokalen für strahlende Gesichter sorgen.

Gekonnt moderierte Andi Kopp mit viel Witz und Fachwissen die ausgeschriebenen Prüfungen.

Am Nachmittag stellten sich wie im Jahr zuvor wieder erfreulich viele Paare in der sogenannten „Unified Dressur“ der Konkurrenz. Hierbei wurde auch um den in diesem Jahr von der Lebenshilfe Heidenheim und dem RFV Herbrechtingen-Bolheim gestifteten Albuch Cup geritten. Den konnte das Team Emma Dolch und Tatjana Raible gewinnen (RV Mähringen/PF Ergenzingen). Geschäftsführer der Lebenshilfe, Herrn Kurt Wörrle, und der 1. Vorsitzenden vom RFV Herbrechtingen-Bolheim, Frau Heike Rüd, führten die Siegerehrung durch. Der anschließende Geschicklichkeitswettbewerb um den beliebten Rolf-Herzel-Preis zählte wie auch die Level B- und Level C-Dressur vom Vormittag, als je zweite Wertungsprüfung zur 2. Kreismeisterschaft des PSK Heidenheim für geistig behinderte Reiter. Die hierbei Erst- bis Drittplatzierten Reiter werden im November im Rahmen des PSK-Balles in der Stadthalle in Giengen geehrt.

Auch diesmal ließ es sich Rolf Herzel aus Rottendorf nicht nehmen, seinen im Geschicklichkeitswettbewerb ausgesetzten Preis - diesmal an Anna Steck (Initiative Therapeutisches Reiten) - zu übergeben und darüber hinaus dem Verein zur Förderung des  Behindertenreitsports e.V. noch eine Spende von 10.000 Euro für den weiteren Unterhalt der vereinseigenen Pferde und die Finanzierung zu überreichen.

Über den ganzen Tag zeigten alle Reiter konzentriert und voller Stolz in zahlreichen Prüfungen, was sie gemeinsam mit ihren Pferden, unified Partnern und Coaches intensiv trainiert und gelernt hatten. Vor allem für Reiter mit Handicap ist es durchaus nicht selbstverständlich, das Erlernte unter Turnierbedingungen auch abrufen zu können. Umso größer war deshalb jeweils die Freude beim ganzen Team über errungene Schleifen, Medaillen und Pokale, die allen Reitern eine gehörige Portion Selbstwertgefühl vermittelte -  von Ängsten und Vorbehalten war dabei nichts zu spüren.

Als letzte Prüfung war ein Dressurreiterwettbewerb ausgeschrieben, der in Verbindung mit einem Dressurwettbewerb beim Breitensporttag in Herbrechtingen-Bolheim ebenfalls in die Albuch-Cup-Wertung einging.

Der Albuch-Cup wurde im Anschluss durch Sonja Ahrens-Wagner, 2. Vorsitzende RFV Herbrechtingen-Bolheim, und Dr. Beate Bengelmann, 1. Vorsitzende des Vereins zur Förderung des Behindertenreitsports, an die Punktbeste aus beiden Wertungsprüfungen, Franziska Rutz (Initiative Therapeutisches Reiten), überreicht.

So spiegelte der gesamte Ablauf den wesentlichen Sinn der Veranstaltung „Gemeinsam stark!“ wider! Der Integrative Reitertag hat einmal mehr gezeigt, dass genau solche Veranstaltungen das Verständnis zwischen Menschen mit und ohne Behinderung fördern und – welch tolle Momente man an solch einem Tag gemeinsam erleben kann, - das ist gelebte Integration!

Hier die Ergebnisse der Reiter im Einzelnen:

Dressurwettbewerb für Reiter mit geistiger Behinderung Level C

1. Abteilung

1. Platz mit einer WN von 8,2 Nina Sophie Renz auf Miriame (Albuch Horse Club)

2. Platz mit einer WN von 7,9 Thomas Müller auf Da-Schau-Hin (RV Mähringen)

3. Platz mit einer WN von 7,7 Carla Kimmig auf Da-Schau-Hin (RFV Lustnau)

4. Platz mit einer WN von 7,5 Elke Gross auf Miriame (Albuch Horse Club)

5. Platz mit einer WN von 7,0 Philipp Schauz auf Niki (VTR Bolheim)

6. Platz mit einer WN von 6,6 Stevea Bogdan auf Toffee (Sportteam Neuendettelsau)

                                                                  

2. Abteilung

1. Platz mit einer WN von 8,0 Melanie Müller auf Enscho-tschi (RV Mähringen)

2. Platz mit einer WN von 7,8 Sandra Junginger auf Miriame (Albuch Horse Club)

3. Platz mit einer WN von 7,7 Andrea Rauter auf Miriame (Albuch Horse Club)

4. Platz mit einer WN von 7,1 Alisa Hamzic auf Kalimero (Albuch Horse Club)

5. Platz mit einer WN von 6,8 Robert Westenfelder auf Toffee (Sportteam Neuendettelsau)

 

Dressurwettbewerb für Reiter mit geistiger Behinderung Level B

1. Platz mit einer WN von 7,3 Anke Wolpert auf Finn (Initiative Therapeutisches Reiten)

2. Platz mit einer WN von 7,1 Catrina Gässler auf Esmeralda (RFV Krumbach)

3. Platz mit einer WN von 7,0 Lisa Preiß auf Miss Elly (Albuch Horse Club)

und Karin Gellrich ebenfalls mit einer WN von 7,0 auf Jessie(Albuch Horse Club)

5. Platz mit einer WN von 6,8 Tatjana Raible auf Enscho-tschi (PF Ergenzingen)

6. Platz mit einer WN von 6,5 Samuel Schmid auf Fürst Ferdinand (Initiative Therapeutisches Reiten)

 

Dressurwettbewerb für Reiter mit geistiger Behinderung Level A

1. Platz mit einer WN von 6,7 Sabrina Leder auf Claire (RFV Steinheim)

2. Platz mit einer WN von 6,5 Marie Kaiser auf Niki (VTR Bolheim)

 

Geschicklichkeitswettbewerb um den „Rolf Herzel Preis“

1. Abteilung (geführt)

1. Platz mit 37 Punkten Angelina Potsch auf Okie (Sportteam Neuendettelsau)

2. Platz mit 37 Punkten Vlad Ries auf Okie (Sportteam Neuendettelsau)

3. Platz mit 36 Punkten Salome Bihlmaier auf Miss Elly (Albuch Horse Club)

4. Platz mit 35 Punkten Elke Gross auf Romy my Dream (Albuch Horse Club)

5. Platz mit 35 Punkten Cora Bengelmann auf Hanniball (Albuch Horse Club)

6. Platz mit 33 Punkten Rolf Franz Herzel auf Kalimero (Albuch Horse Club)

7. platz mit 29 Punkten Deli Chasan Rümeysa auf Okie (Sportteam Neuendettelsau)

 

2. Abteilung (geführt)        

1. Platz mit 37 Punkten Birgitt Mönch auf Day of Thunder (Albuch Horse Club)

2. Platz mit 37 Punkten Andreas Magdanz auf Winni (RFV Sontheim Unteres Brenztal)

3. Platz mit 36 Punkten Christian Stickel auf Romy my Dream (Albuch Horse Club)

4. Platz mit 35 Punkten Andrea Rauter auf Jessie (Albuch Horse Club)

5. Platz mit 34 Punkten Jaqueline Saravo auf Leaders Peace (RV Bergheim)

6. Platz mit 29 Punkten Jara Bösl auf Luigi (RV Rammingen)

 

3. Abteilung (frei geritten)

1. Platz mit 37 Punkten Anna Steck auf Jolly Jumper (Initiative Therapeutisches Reiten)

2. Platz mit 37 Punkten Tanja Birkhold auf Romy my Dream (Albuch Horse Club)

3. Platz mit 36 Punkten Samuel Schmid auf Fürst Ferdinand (Initiative Therapeutisches Reiten)

4. Platz mit 36 Punkten Sandra Junginger auf Romy my Dream (Albuch Horse Club)

5. Platz mit 35 Punkten Chantal Meyer auf Finn (SUI, Bern)

6. Platz mit 33 Punkten Anke Zachary auf Mogli (Initiative Therapeutisches Reiten)

7. Platz mit 32 Punkten Lisa Preiß auf Miss Elly (Albuch Horse Club)

 

4. Abteilung (frei geritten)

1. Platz mit 37 Punkten Franziska Rutz auf Fürst Ferdinand)

2. Platz mit 37 Punkten Philipp Schauz auf Niki (VTR Bolheim)

3. Platz mit 36 Punkten Andreas Schaad auf Artic (SUI, Bern)

4. Platz mit 35 Punkten Jessica Wahl auf Jolly Jumper (Initiative Therapeutisches Reiten)

5. Platz mit 35 Punkten Nina Sophie Renz auf Kalimero (Albuch Horse Club)

6. Platz mit 32 Punkten Julia Schmauder auf Khair Al Din (Albuch Horse Club)

7. Platz mit 31 Punkten Stevena Bogdan auf Toffee (Sportteam Neuendettelsau)

 

5. Abteilung (frei geritten)

1. Platz mit 37 Punkten Marcel von Heydebrand auf Artic (RFV Heidenheim-Aufhausen)

2. Platz mit 36 Punkten Nina Schmidt auf Duffy Doo (RFV Heidenheim-Aufhausen)

3. Platz mit 36 Punkten Maria Kaiser auf Niki (VTR Bolheim)

4. Platz mit 35 Punkten Petra Erhardt auf Lucky (RFV Giengen)

5. Platz mit 35 Punkten Aline, Dubath auf Romy my Dream (SUI, Bern)

6. Platz mit 32 Punkten Marie Ziegler auf Day of Thunder (RFV Heidenheim-Aufhausen)

7. Platz mit 22 Punkten Katharina Müller auf Piccolina Flori (RFV Heidenheim-Aufhausen)

 

6. Abteilung (frei geritten)

1. Platz mit 37 Punkten Marei Tsoptzio auf Collette (RFV Heidenheim-Aufhausen)

2. Platz mit 36 Punkten Kim Kriegler auf Lucky (IG Pferd und Mehr)

3. Platz mit 36 Punkten Alisa Hamzic auf Kalimero (Albuch Horse Club)

4. Platz mit 35 Punkten Robert Westerfelder auf Toffee (Sportteam Neuendettelsau)

5. Platz mit 34 Punkten Frauke Steck auf Finn (Initiative Therapeutisches Reiten)

6. Platz mit 32 Punkten Irma Welt auf Khair Al Din (Albuch Horse Club)

 

 

7. Abteilung (frei geritten)

1. Platz mit 37 Punkten Anke Wolpert auf Finn (Initiative Therapeutisches Reiten)

2. Platz mit 36 Punkten Maike Magdanz auf Winni (RFV Sontheim Unteres Brenztal)

3. Platz mit 36 Punkten Hansueli Bönniman auf Jolly Jumper (SUI, Bern)

4. Platz mit 35 Punkten Karin Gellrich auf Jessie (Albuch Horse Club)

5. Platz mit 34 Punkten Flavia Hunziker auf Mogli (SUI, Bern)

6. Platz mit 32 Punkten Christina Willeck auf Champeon de Lou (Albuch Horse Club)

 

Führzügelwettbewerb

 

1.Abteilung

1. Platz mit einer WN von 7,0 Leni Baranaiy auf Luigi (RFV Sontheim Unteres Brenztal)

2. Platz mit einer WN von 6,5 Cora Bengelmann auf Hanniball (Albuch Horse Club) und Jessica Strobel auf Florentino (RFV Herbrechtingen-Bolheim)

4. Platz mit einer WN von 6,0 Angelina Potsch auf Toffee (Sportteam Neuendettelsau)

 

2. Abteilung

1. Platz mit einer WN von 6,5 Merle Heymich auf Silvester (RFV Croonen Steinheim)

2. Platz mit einer WN von 6,2 Emily Linder auf Leaders Peace (RFV Sontheim Unteres Brenztal)

3. Platz mit einer WN von 6,0 Vlad Ries auf Okie (Sportteam Neuendettelsau)

                                                             

3. Abteilung

1. Platz mit einer WN von 6,4 Milena Sulzer auf Luigi (Oberstotzingen)

2. Platz mit einer WN von 6,2 Josefine Pfeifer auf Leaders Peace (RFV Sontheim Unteres Brenztal)

3. Platz mit einer WN von 6,0 Lena Strobel auf Hanniball (RFV Herbrechtingen) und Lena Strobel auf Hanniball (RFV Herberchtingen)

 

                                               

Reiterwettbewerb (Schritt/Trab/Galopp)

 

1. Abteilung

1. Platz mit einer WN von 7,8 Franziska Rutz auf Fürst Ferdinand (Initiative Therapeutisches Reiten)

2. Platz mit einer WN von 7,3 Anna Steck auf Jolly Jumper (Initiative Therapeutisches Reiten)

3. Platz mit einer WN von 6,5 Luisa Kummer auf Don Vito Delano (PSV Urspring)

4. Platz mit einer WN von 5,8 Mariette Isfort auf Collette (RFV Heidenheim-Aufhausen)

 

 

2. Abteilung

1. Platz mit einer WN von 7,5 Katharina Müller auf Piccolina Flori (RFv Heidenheim-Aufhausen)

2. Platz mit einer WN von 7,0 Jessica Wahl auf Jolly Jumper (Initiative Therapeutisches Reiten)

3. Platz mit einer WN von 6,6 Kim Kriegler auf Lucky (IG Pferd und Mehr Bolheim)

4. Platz mit einer WN von 5,8 Marei Tsoptzio auf Collette (RFV Heidenheim-Aufhausen)

 

Unified-Dressur (Schritt-Trab-Dressur)

 

1.     Abteilung

1. Platz  mit einer WN von 8,16 Andreas Schaad (SUI, Bern) und Marie Ziegler (RFV Heidenheim-Aufhausen)

2. Platz mit einer WN von 7,63 Karin Gellrich und Mona Bengelmann (Albuch Horse Club)

3. Platz mit einer WN von 7,6 Thomas Müller und Xenia Augustin (RV Mähringen)

4. Platz mit einer WN von 7,43 Chantal Meyer (SUI, Bern) und Miriam Reber (Albuch Horse Club)

5. Platz mit einer WN von 7,26 Philipp Schauz (VTR Bolheim)und Maike Magdanz (RFV Sontheim Unteres Brenztal)

6. Platz mit einer WN von 7,06 Melanie ,Müller und Emma Dolch (RV Mähringen)

7. Platz mit einer WN von 6,9 Anke Wolpert und Anke Zachary (Initiative Therapeutisches Reiten)

                                                                        

2.     Abteilung                   

1. Platz mit einer WN von 7,7 Tatjana Raible und Emma Dolch (RV Mähringen/PS Ergenzingen)

2. Platz mit einer WN von 7,63 Hansueli Bönnimann (SUI, Bern) und Elena Mönch (Albuch Horse Club)

3. Platz mit einer WN von 7,5 Sabrina Leder (RFV Steinheim) und Kim Kriegler (IG Pferd und Mehr Bolheim)

4. Platz mit einer WN von 7,33 Carla Kimmig und Xenia Augustin (RFV Lustnau/RV Mähringen)

5. Platz mit einer WN von 7,26 Lisa Preiß und Mona Bengelmann (Albuch Horse Club)

6. Platz mit einer WN von 7,03 Flavia Hunziker (SUI, Bern) und Nina Schmidt (RFV Heidenheim-Aufhausen)

7. Platz mit einer WN von 6,83 Catrina Gässler und Lisa Breyer (RFV Krumbach)

 

Dressur-Wettbewerb Kl. E      

 

1. Abteilung        

1. Platz mit einer WN von 7,7 Anke Zachary auf Mogli (Initiative Therapeutisches Reiten)

2. Platz mit einer WN von 7,4 Franziska Rutz auf Fürst Ferdinand (Initiative Therapeutisches Reiten)

3. Platz mit einer WN von 6,5 Sabrina Leder auf Claire (RFV Steinheim)

4. Platz mit einer WN von 5,9 Maike Magdanz auf Winni (RFV Sontheim Unteres Brenztal)

5. Platz mit einer WN von 5,7 Luisa Kummer auf Don Vito Delano (PSV Urspring)

6. Platz mit einer WN von 5,0 Anna Steck auf Finn (Initiative Therapeutisches Reiten)

 

2. Abteilung

1. Platz mit einer WN von 7,5 Rebecca Renner auf Felito (RFV Herbrechtingen-Bolheim)

2. Platz mit einer WN von 6,8 Jessica Wahl auf Jolly Jumper (Initiative Therapeutisches Reiten)

3. Platz mit einer WN von 6,4 Annika Bihlmaier auf Dima (Albuch Horse Club)

4. Platz mit einer WN von 5,8 Andrea Hartmann auf Andi (RFV Niederstotzingen)

5. Platz mit einer WN von 5,5 Katharina Müller auf Piccolina Flori (RFV Heidenheim-Aufhausen)

 

 

Ugenhof-Dressurwettbewerb Kl. A

1. Platz mit einer WN von 7,5 Miriam Reber auf Quinderella (Albuch Horse Club)

2.Platz mit einer WN von 7,4  Elena Mönch auf Dima (Albuch Horse Club)

3. Platz mit einer WN von 7,0 Mona Bengelmann auf Unification (Albuch Horse Club)

4. Platz mit einer WN von 6,2 Nadine Strobel auf Florentino (RFV Herbrechtingen-Bolheim)

5. Platz mit einer WN von 5,9 Selina Hagstotz auf Tornado (Albuch Horse Club)

5. Platz mit einer WN von 5,9 Katrin Adomeit auf Graf Gustaf (RFV Esslingen )

7. Platz mit einer WN von 5,5 Petra Erhardt auf Lucky (RFV Giengen)

 

Landeschampionat Baden Württemberg für Reiter mit Handicap

 

Dressur Level C (für Reiter mit geistiger Behinderung)

Goldmedaille Nina Sophie Renz auf Miriame (Albuch Horse Club)

Silbermedaille Melanie Müller Enscho-tschi (RV Mähringen)

Bronzemedaille Thomas Müller Da-schau-hin (RV Mähringen)

 

Dressur Level C (für Reiter mit körperlicher Behinderung)

Goldmedaille Carla Kimmig auf Da-Schau-Hin (RFV Lustenau)

 

Dressur Level B (für Reiter mit geistiger Behinderung)

Goldmedaille Anke Wolpert auf Finn (Initiative Therapeutisches Reiten)

Silbermedaille Karin Gellrich auf Jessie (Albuch Horse Club)

Silbermedaille Lisa Preiß auf Miss Elly (Albuch Horse Club)

 

Dressur Level B (für Reiter mit körperlicher Behinderung)

Goldmedaille Catrina Gässler auf Esmeralda (RFV Krumbach)

Silbermedaille Samuel Schmid auf Fürst Ferdinand (Initiative Therapeutisches Reiten)

 

Dressur Level A (für Reiter mit geistiger Behinderung)

Goldmedaille Marie Kaiser auf Niki (VTR Bolheim)

 

Dressur Level A (für Reiter mit körperlicher Behinderung)

Goldmedaille Sabrina Leder auf Claire G (RFV Steinheim)

 

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin