Aktuelles

02.10.2018 14:52 Uhr

Unified-Cup, die sechste Auflage

Zum fünften Mal schon findet Anfang Oktober der Unified-Cup auf dem TSG AOK Campus statt.

Am Donnerstag und Freitag, 4. und 5. Oktober, wird auf dem Schulsportplatz am Rande des Dietmar-Hopp-Stadions wieder die verbindende Kraft des Fußballs zu spüren sein. Fußballer mit und ohne geistige Behinderung treffen im Landesentscheid des Turniers aufeinander und können sich dabei für die nationalen Meisterschaften qualifizieren.

Neben der TSG ist auch der Landesverband von Special Olympics für die Ausrichtung des baden-württembergischen Vorentscheids des Unified Cups verantwortlich. Unterstützt werden die Organisatoren dabei wieder von „Anpfiff ins Leben“ sowie den Partnern LTS und WIRSOL. Die erfolgreichen Cups der vergangenen Jahre machen Organisatoren und Teilnehmern bereits jetzt Lust auf die sechste Ausgabe insgesamt und die fünfte in Hoffenheim.

Die 16 teilnehmenden Mannschaften bestehen aus Sportlern mit einer geistigen, zerebralen oder psychischen Behinderung sowie aus Fußballern ohne Handicap. Durch erfolgreiches Abschneiden beim Landesentscheid des Turniers im Hoffenheimer Dietmar-Hopp-Stadion können sich die Teams für die nationalen Meisterschaften empfehlen.

Der Startschuss für das Turnier erfolgt am Donnerstag um 12 Uhr mit der Eröffnungsfeier. Anschließend beginnen ab etwa 13 Uhr die Klassifizierungsspiele. Am zweiten Tag finden von 9:30 bis 12:30 Uhr die Gruppen- und Finalspiele statt, bevor dann die Siegerehrung erfolgt. Für reichlich Abwechslung ist durch ein interessantes Rahmenprogramm gesorgt.

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin