Aktuelles

11.01.2019 14:15 Uhr

Folge 5: Ex-Weltklasse Skispringer Martin Schmitt offizieller Sportpate der Landes-Winterspiele in Todtnauberg

„Martin Schmitt ist Sportpate der Landes-Winterspiele in Todtnauberg“. Mit seinem Einsatz bei den Winterspielen zollt der ehemalige Weltklasse-Skispringer den Athleten von Special Olympics Baden-Württemberg enormen Respekt.

Martin Schmitt ist offizieller Sportpate der Landes-Winterspiele 2019 in Todtnauberg, Foto: Martin Schmitt

SOBW erklärt in der fünften Folge von „Todtnauberg hautnah“ was ein Sportpate überhaupt ist und wie sich Martin Schmitt für das Projekt gewinnen ließ.

Es dauerte nicht lange bis Martin Schmitt begeistert war. Binnen kürzester Zeit zeigte er sich angetan von der Special Olympics-Idee. Auch weil laut Schmitt „der Sport verbindet, begeistert und motiviert.“ Diese Begeisterung möchte der ehemalige Skispringer des Skiclubs Furtwangen als Sportpate mitunterstützen, wenn vom 24. bis 26. Januar 2019 rund 160 Teilnehmer ihr sportlich Bestes geben werden. Er möchte helfen, dem Ereignis sowie den Sportlern in der Öffentlichkeit mehr Gehör zu verschaffen. Doch was macht ein Sportpate überhaupt?

Ein Sportpate repräsentiert grundsätzlich das Ereignis mit seiner Persönlichkeit. Damit ermöglicht er es dem Ausrichter nach außen hin mehr Aufmerksamkeit zu erzeugen. Das hat eine aktive Wahrnehmung des Events zur Folge. Gerade für Special Olympics und besonders für SOBW sind Sportpaten wichtig. SOBW-Projektleiterin Nina Miketta sieht in Martin Schmitt „ein enormes Potenzial für Special Olympics“ und ergänzt: „Mit Martin gewinnen wir eine sportliche Größe, die energisch, lebensfroh und authentisch auftritt. Damit können wir in Zukunft die Leistungen unserer Athleten noch besser präsentieren.“ Bei den Landes-Sommerspielen 2017 in Offenburg fungierte Ex-Speerwerferin Christina Obergföll als Sportpatin.

Insgesamt erwarten SOBW, die Stadt Todtnau und die Hochschwarzwald Tourismus GmbH rund 160 Athleten, 80 Trainer und Betreuer, 100 freiwillige Helfer, 40 Schiedsrichter und Offizielle sowie zahlreiche Fans und Unterstützer. In den Sportarten Skilanglauf, Schneeschuhlauf, Ski Alpin, Snowboard, Ski- und Boardercross sowie beim Wettbewerbsfreien Angebot werden die Athletinnen und Athleten an den Start gehen.



„Todtnauberg hautnah“ ist eine eigens von SOBW gegründete Serie, die zukünftig in regelmäßigen Abständen  ihre Leser über die aktuellen Vorbereitungen und Besonderheiten der Landes-Winterspiele informieren wird.

 Die Landes-Winterspiele werden von Aktion Mensch gefördert. Weitere Informationen zu Aktion Mensch finden Sie unter www.aktion-mensch.de.

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin