Aktuelles

05.02.2019 13:26 Uhr

Pestalozzi-Unified-Basketballer erfolgreich beim Turnier in Hagen

Bronze für die Pestalozzi-Pirates beim Internationalen Special-Olympics-Turnier in der Krollmann-Arena in Hagen.

Am 2. Februar 2019 hat in der Krollman-Arena Hagen sowie in der benachbarten Sporthalle des Theodor-Heuss-Gymnasiums das 7. Special Olympics Basketballturnier NRW für Spieler mit und ohne Behinderung stattgefunden. Sieben Teams aus Deutschland und ein Team aus Belgien zeigten in ihren Spielen Unified-Basketball vom Feinsten.

Das Unified-Team Rastatt trat bei diesem hochklassigen Turnier mit aktuellen und ehemaligen Schülern der Pestalozzi-Schule Rastatt und Partnern aus der Favoriteschule Kuppenheim an. Unterstützt wurden sie außerdem von Finn Rippl, einem erfahrenen Jugendbasketballer vom SSC Karlsruhe.

In der Spielklasse 2 traten die Pestalozzi-Pirates gegen die Unified-Schülermannschaft aus Bruckberg und die beiden erfahrenen Unified-Teams aus Glückstadt und Hagen an. Die Spiele dauerten 2 x 10 Minuten und waren sowohl technisch als auch konditionell eine Herausforderung für das junge Rastatter Team.

Vor ihrem ersten Spiel in der beeindruckenden Spielstätte von Phönix Hagen spürte man die Aufregung der jungen Pirates sehr deutlich. Doch mit Spielanpfiff zeigten sie sich gegen Bruckberg hellwach und gingen schon nach kurzer Zeit mit einigen schönen Spielkombinationen und Korbwürfen in Führung. Nach einem sehr fairen Spiel mit schönen Aktionen auf beiden Seiten verließen die Pirates Rastatt das Spielfeld als Sieger.

In den beiden folgenden Spielen gegen die körperlich und technisch überlegenen Hagener und Glücksstädter zeigten die Pirates starke Mannschaftsleistungen. Die jungen Basketballer kämpften um jeden Ball, erzielten in beiden Spielen schöne Treffer und machten es ihren Gegnern durch eine solide Abwehrarbeit schwer zu punkten. Alle kämpften für das Team. Resümee der Trainerinnen: „Wir haben zwar die beiden Spiele verloren, aber viel Erfahrung dazugewonnen."

Es war für alle ein besonderes Erlebnis bei diesem Turnier zu spielen - und am Ende sogar die Bronzemedaille zu gewinnen. An der Siegerehrung am Samstag wirkten die Cheerleader des Phoenix Hagen Dance Teams und Hagens Maskottchen Felix mit.

Beeindruckend war dann des Abendprogramm: Als Gäste des Pro A Bundesligaspiels Hagen gegen Tübingen, durften sich die Pirates Rastatt dort den rund 2.600 Zuschauern präsentieren. Ihr Durchmarsch durch die Halle, kurz vor Spielbeginn, war begleitet von „Standing Ovations“ des Publikums und der Bundesligaspieler. „Gänsehaut pur“ und ein unvergessliches Erlebnis für die Athleten.
Die Stimmung unter den fünf 5 Athleten und den 4 Unified-Partnern war während des gesamten Aufenthaltes super.

Vorankündigung:
Am 30.3. findet in der Tulla-Halle das Special Olympics Basketballturnier der Pestalozzi-Schule Rastatt in Kooperation mit den Pioneers des TV-Rastatt-Rheinau statt.

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin