Aktuelles

12.04.2021 10:37 Uhr

Forschungsprojekt „SicherimSport“

Das Projekt setzt sich zum Ziel, umfassende Daten zu Häufigkeit und Formen von sexualisierten Grenzverletzungen, Belästigung und Gewalt im organisierten Sport zu erheben sowie den Status Quo der Prävention und Intervention im organisierten Sport festzuhalten. Dazu wurde eine große Umfrage gestartet an der Sie gerne teilnehmen dürfen.

 

Gerne möchten wir auf das Forschungsprojekt „SicherimSport“ aufmerksam machen. Die Baden-Württembergische Sportjugend kümmert sich um das Projekt für den Landessportverband Baden-Württemberg.

Das Projekt sammelt Daten zu Häufigkeit und Formen von sexualisierten Grenzverletzungen, Belästigung und Gewalt im Sport. Zudem möchte man herausfinden wo der Sport bei diesem Thema steht.

Wer 16 Jahre alt ist und Sport in einem Verein macht, kann mitmachen und helfen Sportvereine sicherer zu machen. Hier geht es zum Fragebogen: https://ww2.unipark.de/uc/Vereinsmitgliederbefragung_SicherImSport/

Weitere Informationen zur Studie gibt es hier.

Ansprechpartner der Sportjugend im Landessportverband Baden-Württemberg e.V.: Lisa Porada, Leitung Sportjugend 0711 / 20 70 49 863 oder Sonja Straßner, Koordinatorin für Jugendarbeit im Sport, 0711 / 20 70 49 841.

Wer noch mehr zu dem Thema wissen mag kann mal hier schauen (leichte Sprache)

 

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin