Berichte von unseren Mitgliedern

Ausstellung in Stuttgart: Das Special Olympics Portrait Projekt

Unter dem Motto INKLUSION: konkret, bildstark und berührend fand am 28.10. die Vernissage des „Special Olympics Portrait Project“ im Haus der Katholischen Kirche statt. Die Caritas Stiftung Stuttgart ermöglicht im Rahmen ihres 20 jährigen Jubiläums die Ausstellung, die einfühlsame Fotografien von Sportlerinnen und Sportlern mit Behinderungen zeigt.

Die Sportlerinnen und Sportler in den Mittelpunkt stellen – das ist nicht nur erkennbar das Ziel der Fotos, sondern stand auch bei der Vernissage ganz klar im Vordergrund. Und deshalb kamen auch die Special Olympics Athleten Benjamin Philipp und Isabelle Schildheuer vom TREFFPUNKT zu Wort. Benjamin und Isabelle haben es beide schon ganz nach oben geschafft – sie konnten Deutschland bei den Welt-spielen der Special Olympics vertreten. Benjamin war 2015 mit seiner Unified-Basketballmannschaft in Los Angeles dabei, Isabelle 2019 im Kanu in Abu Dhabi. Und beide haben auch ihre Unified-Partner Caroline Flegel und Stephan Mayer mitgebracht. Gemeinsam und leidenschaftlich haben sie über Unified-Sports, das gemeinsame Training und über ihre Erlebnisse auf den Wettkämpfen aber auch außerhalb des Sports erzählt. 

Die Bilder des Fotografen Luca Siermann wurden über einen Zeitraum von fast 15 Jahren auf verschiedenen Special Olympics-Veranstaltungen gemacht. Bei dem Fotoprojekt entstanden in der Zwischenzeit über 2000 Portraits der Athletinnen und Athleten.

Etwa 80 Gäste waren gekommen um die Portraits zu bestaunen und mehr über Special Olympics und die Athleten zu erfahren. Darunter auch die beiden Martins (Metz und Baum), den Inklusions-Manager und den Athletensprecher von Special Olympics Baden Württemberg. Aber auch Vertreter aus Politik und aus dem organisierten Sport besuchten die Vernissage. Simone Fischer, die Behinderten-Beauftragte der Stadt Stuttgart, war mit großem Interesse im Gespräch mit den Sportlerinnen.

Und zum Schluss gab es noch eine schöne Überraschung für alle: Auf eine Initiative der Stiftung hin überreichte die Stuttgarter Volksbank eine stattliche Spende für den Unified-Sports, mit der neue Paddel für die Kanuten und ein Trikot-Satz für die Basketballmannschaft angeschafft werden können.

Wer die eindrucksvollen Portraits noch bestaunen möchte, kann sie noch bis zum 15.11. auf der Galerie im Haus der Katholischen Kirche in Stuttgart hängen sehen.

Artikel in PDF-Form

 Gold und Silber im Tischtennis für die TSG Wilhelmsdorf

Mitte Oktober fuhren acht Tischtennisspieler und Spielerinnen der Sportkooperation TSG Wilshelmsdorf/ Die Zieglerschen zum 9. Special Olympics Tischtennis-Turnier, welches die OWB Mengen veranstaltete. Die jeweils vier Frauen und Männer aus Wilhelmsdorf hatte meistens Spaß am Spiel. Natürlich ist man enttäuscht, wenn der Ball nicht ganz so platziert beim Gegenspieler aufkommt, wie man sich vorstellt. Aber die Stimmung war wie immer super.

Die Wilhelmsdorfer Teilnehmer fuhren mit 3 Goldmedaillen und 2 Silbermedaillen nach Hause. Die drei nichtplatzierten vergaben teilweise Chancen, weil sie sich zu sehr auf die Schwächen der Gegner einließen und unter ihrem Niveau spielten.

Die Veranstaltung, an der die Tischtennisspieler der Sportkooperation schon traditionell teilnehmen, war ein Treffen "alter" Bekannter und durch die Organisation war es für alle ein gelungener Tag. Begleitet wurden die Sportler von Annalena Fischer (FSJ im Sport) und Wolfgang Dreyer.

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin