Berichte und Ergebnisse

Boccia-Turnier in Dornstetten

Am Samstag, dem 03.10.2020, fand in der Stadthalle Dornstetten ein Boccia-Wettkampf von Special Olympics Baden-Württemberg statt. Mitausrichter dieser Sportveranstaltung war die Schwarzwaldwerkstatt Dornstetten.

Angetreten sind insgesamt 33 Athleten aus sechs Delegationen. Die Sportgruppen kamen von der BSG Neckarsulm, der Eduard Spranger Schule Oberderdingen, der Lebenshilfe Baden-Baden - Bühl - Achern, der Lebenshilfe Bruchsal-Bretten, der Murgtalwerkstätten Gaggenau und der Schwarzwaldwerkstatt Dornstetten.

 Bei der morgendlichen Klassifizierung ging es zunächst darum die Leistung der jeweiligen Athleten zu ermitteln, um sie dann später für die Finalspiele in sechs passende Leistungsgruppen einzuteilen. Bei einer kurzen Eröffnungszeremonie wurde die Special Olympics-Fahne von den Athleten feierlich in die Halle getragen. Begrüßungsworte sprachen dabei die 1. Stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Dornstetten, Frau Ilona Costantino sowie die Athletensprecherin von Special Olympics Baden-Württemberg, Frau Tatjana Raible.

Während der Finalspiele lieferten sich die Athleten spannende Zweikämpfe. Hochkonzentriert wurden die Kugeln möglichst nah am Pallino platziert oder auch mal die Kugeln des Gegners weggeschossen. So blieb jedes Spielergebnis wirklich bis zum Ende offen. Bei der anschließenden Siegerehrung erhielten alle Athleten Medaillen für ihre sportlichen Leistungen, wobei jede Platzierung gleichermaßen begeistert bejubelt wurde.

Der Boccia-Wettkampf war ursprünglich bereits für Mai geplant, musste dann jedoch coronabedingt verschoben werden. Um die Einhaltung der notwendigen Hygiene- und Abstandsregeln sicherzustellen gab es für die Veranstaltung ein durchdachtes Hygienekonzept, was allen Teilnehmenden hervorragend und sehr diszipliniert mit umgesetzt wurde. Die Delegationen hatten voneinander getrennte Aufenthaltsbereiche – außer in diesen Bereich und während des Spiels selber auf der Bahn wurde überall und von jedem in der Halle eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen.

Die Veranstaltung war nur möglich durch den ehrenamtlichen Einsatz von rund 25 Helfern die entweder als Kampfrichter, als Bahnhelfer oder bei der Mittagsverpflegung eingesetzt waren.

Hier finden Sie die Ergebnislisten des Boccia-Turniers in Dornstetten.

Radsporttag Walldürn

Lange mussten die Radsportler warten und hoffen, dass es bald mit den Veranstaltungen der Sportart Radfahren von Special Olympics Baden-Württemberg(SOBW) weitergehen konnte. Aber am 28. September war es endlich soweit. Der Radsporttag in Walldürn konnte stattfinden. In enger Abstimmung mit dem lokalen Gesundheitsamt im Vorfeld konnte ein detailliertes, zufriedenstellendes und praktikables Hygienekonzept erstellt werden, das die Gesundheit der TeilnehmerInnen in den Vordergrund stellte. 

Zu dem Anerkennungswettbewerb für die Nationalen Spiele 2022 in Berlin waren Delegationen aus ganz Baden-Württemberg gemeldet. So konnten insgesamt über 50 AthletInnen begrüßt werden. Die Vorfreude bei allen, endlich wieder an einer Sportveranstaltung teilnehmen zu dürfen, war riesig, denn seit März mussten die Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt oder verschoben werden.

Da die Wettervorhersagen eher bescheiden waren und sogar eine kurzfristige Absage im Raume stand, waren alle mehr als zufrieden als am Montagmorgen pünktlich zur Eröffnungsfeier die ersten Sonnenstrahlen durch die Wolken gedrungen sind.

Nach den Klassifizierungen über 5 km Zeitfahren, den Tandem-Rennen und den ersten Finalläufen über die 5 km- Distanz der Damen, gab es um 12:00 Uhr das Mittagessen. Corona-konform in mehreren Schichten. Auch wenn es etwas länger gedauert hat als üblich, konnte das innovative Konzept mit frischen Hamburgern und Salaten überzeugen.

Nach der ausgiebigen Mittagspause folgten um 13:30 Uhr die weiteren Finalläufe über 5km und die Straßenrennen 10km.

Die Siegerehrungen konnten dann mit strahlenden Gesichtern und Sonne pur erfolgen.

Zum Abschluss der gelungenen Veranstaltung wurde die Special-Olympics Fahne mit Untermalung der Special Olympics Hymne, traditionell eingeholt. Am Ende des Tages gab es auf allen Seiten glückliche Gesichter und die Vorfreude auf die nächste SOBW Veranstaltung war groß.
Ein großer Dank gilt nochmals den Helfern rund um die AG-Radsport unter der Leitung von Claudia Geiger, die schon morgens um 6.00 Uhr die Veranstaltungsstätte vorbereitet hatten.

Hier finden Sie die Ergebnislisten des Radsporttages in Walldürn.

Landes-Leichtathletik-Fest Ettlingen

Lange mussten die AthletInnen und BetreuerInnen warten und hoffen, dass es bald mit den Veranstaltungen von Special Olympics Baden-Württemberg(SOBW) weitergehen konnte. Aber am 23. September war es endlich soweit. Die erste Veranstaltung seit der Corona-Pause konnte wieder durchgeführt werden und das sogar gleich über zwei Tage. Ausrichter der im kurz zuvor fertig gebauten Albgaustadion in Ettlingen durchgeführten Sport-Veranstaltung war der Sportclub 88 Bruchhausen-Ettlingen in Zusammenarbeit mit der SOBW- Leichtathletik-Koordinatorin Elke Maaßen. In enger Abstimmung mit dem lokalen Gesundheitsamt im Vorfeld konnte ein detailliertes, zufriedenstellendes und praktikables Hygienekonzept erstellt werden, das die Gesundheit der TeilnehmerInnen in den Vordergrund stellte. So wurden in regelmäßigen Abständen, am Empfang, den Verkaufsständen sowie auf der Sportfläche zahlreiche Hinweise zu Abstandsregelungen, Maskenpflicht und Hygienemaßnahmen angebracht. 

Zu dem zweitägigen Anerkennungswettbewerb für die Nationalen Spiele 2022 in Berlin waren 6 Delegationen aus Baden-Württemberg, sowie jeweils eine Delegation aus Nordrhein-Westfalen und Brandenburg gemeldet. Nach einigen kurzfristigen Absagen nahmen letztendlich 40 AthletInnen und 18 BetreuerInnen an der Veranstaltung teil. Die Vorfreude bei allen, endlich wieder an einer Sportveranstaltung teilnehmen zu dürfen, war riesig, denn seit März mussten die Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt oder verschoben werden.

Los ging es am Mittwoch, 23. September mit  dem ersten Highlight der Veranstaltung: die  traditionelle Eröffnungsfeier von Special Olympics. Dabei wurde die Fackel entzündet und die Fahne unter Abspielen der Special Olympics Hymne gehisst. Eröffnet wurden die Wettbewerbe von SOBW Präsident Harald Denecken. Die TeilnehmerInnen wurden von der Landtagsabgeordnete Christine Neumann-Martin, von Heinz Peters (Ortschaftsrat Bruchhausen), von Hans Jürgen Sträßer (Geschäftsführer SO Saarland) sowie von Ortsvorsteher von Bruchhausen Wolfgang Noller begrüßt.
Die Wettbewerbe begannen pünktlich um 10:40 mit den Klassifizierungen in den Disziplinen 100m Lauf und Weitsprung der Männer und Frauen. Die Stimmung auf der Tribüne war ausgelassen, denn jeder freute sich, dass die erste Veranstaltung von SOBW wieder in vollem Gange war. Nach den ersten Klassifizierungen in den verschiedenen Disziplinen gab es um 12:00 Uhr das Mittagessen, Corona-konform in zwei Schichten. Mit Semmelknödeln und Gulasch konnten sich die Athleten für die Wettbewerbe am Nachmittag stärken.

Nach der ausgiebigen Mittagspause folgten um 13:30 Uhr die weiteren Klassifizierungen in den Disziplinen Kugelstoßen und Ballwurf der Männer und Frauen.
Für das leibliche Wohl der TeilnehmerInnen während der Wettbewerbe sorgten die Helferinnen vom SC 88 Bruchhausen mit angebotenen Kaffee und Kuchen.
Ab 15:00 gab es dann die ersten Finals mit anschließender Siegerehrung zu bejubeln. Eines der Highlights an diesem Nachmittag war der 5000m Lauf für den sich tapfere 3 Athleten angemeldet hatten. Alle drei kamen mit erschöpften, aber glücklichen Gesichtern nacheinander ins Ziel. Im Anschluss durften sich die AthletInnen auf eine besondere Überreichung der Medaillen und Buttons freuen: Christine Neumann-Martin vergab feierlich untermalt durch die Special Olympics Hymne die Medaillen und Buttons an die Athleten, die sich ordentlich von der Tribüne feiern ließen.
So endete der erste Veranstaltungstag am Mittwoch gegen 16:30 Uhr mit den ersten strahlenden Gesichtern bereits geehrter Athleten.
Früh ging es am zweiten Veranstaltungstag weiter. Ab 09:00 starteten bereits die ersten Finals in den Disziplinen 100m Lauf und Ballwurf der Männer und Frauen. Die AthletInnen kämpften und zeigten, was sie im Training geübt hatten. Bis zum Mittagessen waren die restlichen Finals durchlaufen.

Für die Helfer galt es während der Mittagspause, die letzten Wettbewerbe auszuwerten und die Siegerehrungen vorzubereiten. Die TeilnehmerInnen konnten sich so lange mit einer Lasagne stärken und warteten bei Musik und einigen Tanzeinlagen gespannt auf ihre Auszeichnungen. Die Siegerehrungen wurden unter tosendem Applaus von Reinhard Schrieber, Fraktionsvorsitzender der Grünen in Ettlingen, vorgenommen.
Zum Abschluss der gelungenen Veranstaltung wurde die Special-Olympics Fahne, wieder unter Abspielen der Special Olympics Hymne, traditionell eingeholt und aus dem Stadion getragen. Das Leichtathletik-Sportfest war somit gegen 14:00 Uhr offiziell beendet und die Delegationen traten ihre Heimreise an. Am Ende des Tages gab es auf allen Seiten glückliche Gesichter und die Vorfreude auf die nächste SOBW Veranstaltung war verständlich.
Wir bedanken uns beim Lions-Club Karlsruhe-Fächer e.V. und Totto-Lotto, sowie bei allen anderen Spendern und Unterstützern, sowie den Helfern des SC 88 Bruchhausen und des Leichtathletik-Teams rund um Ernst Speck für ihren Einsatz rund um das Sportfest.

Hier finden Sie die Ergebnislisten des Leichtathletik-Festes in Ettlingen.

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin