07.03.2019 15:18 Uhr

Diakonie Neuendettelsau initiiert internationalen Austausch

Bruckberger Unified Basketballer nehmen an Turnier in der Toskana teil und laden italienische Basketballer nach Bruckberg ein

Sansepolcro/Italien.

Weit gereist waren die Unified Basketballer der Bruckberger Heime und der Laurentius Realschule Neuendettelsau. Die Sportler und ihre Trainer waren der Einladung des örtlichen Basketballvereins, den Sansepolcro Dukes, gefolgt.

Die Bruckberger Sportler und Neuendettelsauer Schüler wurden dabei vom gesamten Verein herzlich empfangen und beherbergt und nahmen am ersten internationalen Special Olympics Italien Unified Basketballturnier in Sansepolcro teil. Das seit 11 Jahren praktizierte Kooperationsprojekt zwischen der Laurentius Realschule und den Bruckberger Heimen hat großes Interesse in Italien geweckt. Auch der nationale Koordinator für die Sportart Basketball von Special Olympics Italien, Carlo D´amico, war extra aus Rom angereist, um das Turnier organisatorisch zu begleiten und sich mit den Gästen Bruckberg/Neuendettelsau über deren Kooperation auszutauschen. 

Am Abend des letzten Turniertages kam es in der Altstadt von Sansepolcro im Rahmen der Feierlichkeiten des Karnevals in Sansepolcro zu einem Austausch mit dem Oberbürgermeister aus Sansepolcro Mauro Cornioli. Sportlehrer Harald Spaniol und Sportbeauftragter der Bruckberger Heime Martin Hötzl stellten ihm das Kooperationsprojekt zwischen Laurentius Realschule Neuendettelsau und der Bruckberger Heime vor und berichteten darüber hinaus über die Aktivitäten und Geschäftsfelder der Diakonie Neuendettelsau. Hierbei wurden auch die Möglichkeiten einer weiteren dauerhaften Zusammenarbeit eruiert. Mit dem Gegenbesuch der italienischen Basketballer in Bruckberg und Neuendettelsau Ende April, sollen diese Kontakte weiter vertieft werden. Zudem ergab sich währen dem Turnier auch die Möglichkeit eines Austausches mit dem Konrektor der örtlichen Schule. Harald Spaniol konnte hierbei die aktuellen Projektpartnerschaften der Laurentius Realschule vorstellen.

Vor allem die Sportler und Schüler aus Bruckberger/Neuendettelsau und die Sportler der Dukes Baskets zeigten in diesen Tagen, welche verbindende Wirkung der Sport auf Jugendliche ausüben kann. Begeistert zeigte sich das Trainerteam der Bruckberger Nico Baumgartner, Felix Beisler, Dominik Lehnert und David Regner von der Kontaktfreudigkeit aller Sportler außerhalb des Spielfeldes. „Wir wissen das zwar schon, aber es ist immer wieder beeindruckend, unsere Sportler dabei zu beobachten und zu begleiten, wie sie Barrieren und Grenzen überwinden und in diesem Fall trotz der Sprachbarrieren in den Kontakt mit den Sportlern aus Sansepolcro gegangen sind und dadurch neue Kontakte und Freunde gefunden haben. Wir freuen uns schon sehr auf den Gegenbesuch Ende April.“ 

Die beiden Bruckberger/Neuendettelsauer Mannschaften kehrten ungeschlagen in die Heimat zurück. Ein Ergebnis, dass für alle aber zur Nebensache geriet, da die italienische Gastfreundschaft, die Herzlichkeit der Gastgeber und das Interesse in den Begegnungen weitaus mehr Eindrücke bei allen hinterlassen haben.


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin