19.07.2021 11:38 Uhr

Aktive Wochen mit der Technischen Universität München

Gemeinsam mit SOBY führte die Technische Universität München (TUM) eine Aktive Woche durch. Die Einladung der TUM, „sich persönliche Tipps für Ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden durch Bewegung geben zu lassen“, kam gut an.

Übungen nach virtueller (in Wort und Bild) Anleitung in der Lebenshilfe Werkstatt Fichtelgebirge, Marktredwitz (Bild: SOBY/Schmelzer)

Übungen nach virtueller (in Wort und Bild) Anleitung in der Lebenshilfe Werkstatt Fichtelgebirge, Marktredwitz (Bild: SOBY/Schmelzer)

Die Studierenden, die das Angebot im Rahmen ihres Moduls Basiskompetenz Behindertensport der Bachelorstudiengänge Sportwissenschaft und Gesundheitswissenschaft geplant hatten, konnten einer Wohngruppe, zwei Werkstätten und einer Förderschule ihre Bewegungskonzepte anbieten. Diese insgesamt acht teilnehmenden Gruppen nahmen gemeinsam und digital am Angebot teil. Die Resonanz war durchweg positiv.

Die Teilnehmenden konnten im Vorfeld den Themenschwerpunkt wählen und die Intensität der einmaligen Bewegungseinheit wurde dann an die sportlichen Vorerfahrungen und Fitness angepasst.

Zur Nachhaltigkeit bekamen die teilnehmenden Einrichtungen das Übungskonzept zur Hand, damit die Gruppen selbstständig weiterüben können.

Aus den nachfolgenden Themenbereichen waren Angebote ausgearbeitet worden:

  • Gesunder Rücken – Gymnastikübungen für den Rumpf
  • Gesunder Rücken – rückenschonendes Verhalten (z.B. richtig sitzen, tragen, etc.)
  • Fit in den Morgen – Aktivierung des ganzen Körpers
  • Aktive Pause – Dehnen und Lockerung des Körpers nach längerem Sitzen
  • Fit für den Alltag – wichtige Muskelgruppen kräftigen
  • Ganzkörperfitness – unterschiedliche Schwerpunkte (Kraft, Koordination, Beweglichkeit, Ausdauer)

„Jetzt machen wir endlich mal wieder Sport“ war die Rückmeldung eines Werkstattmitarbeiters. In der Einrichtung wurde mit den Angeboten der Aktiven Wochen der Startschuss zum internen Wiedereinstieg ins sportliche Angebote gegeben. Petra Jäckel, Fachkraft für Arbeitsbegleitende Maßnahmen der Lebenshilfe Werkstatt Fichtelgebirge und ihre Athletinnen und Athleten sind begeistert.

Dr. Christiane Peters, Fachleiterin für Behindertensport an der Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften der TUM freute sich über das Gelingen der Aktiven Wochen für ihre Studierenden und die teilnehmenden Athletinnen und Athleten: „Es war eine gewinnbringende Aktion, die den Studierenden Zielgruppenkontakt und das Sammeln von wichtigen Erfahrungen ermöglichte und den Athletinnen und Athleten einen Startschuss in eine aktive Sportphase“.



© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin