23.07.2021 14:10 Uhr

P-Seminare wirken im Regensburger Netzwerk „Inklusion im und durch Sport“

Planänderungen aufgrund der Verschiebung der Landesspiele – Über 50 Schüler engagieren sich für Begegnung von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung – Ausrichtung zukünftiger P-Seminare zum Thema Inklusion in Regensburger Gymnasien

An den Regensburger Gymnasien wurden vier P-Seminare anlässlich der Special Olympics Bayern Landesspiele 2021 ausgeschrieben – so viele wie nie zuvor bei Landesspielen in Bayern. In vier Teilbereichen der Veranstaltung wollten sie mitgestalten, organisieren und für einen gelungenen Ablauf sorgen. Mit der Pandemie bedingten Verschiebung der Landesspiele in den Juli 2022 war der grundlegende Inhalt der Seminare im aktuellen Schuljahr plötzlich nicht mehr gegeben. In Abstimmung mit Special Olympics Bayern (SOBY) wurden die Seminare fortgeführt, über Video-Konferenzen Inhalte ausgetauscht und Ideen besprochen, fanden Schulungen statt. Und so konnten die geplanten Aktionen der P-Seminare nun (teilweise) erfolgreich abgeschlossen werden. Und dies in beeindruckender Form!

Im Goethe Gymnasium fand heute, am 23.7.21 ein schulinterner Probelauf des P-Seminars mit Schülern aus den 5. Klassen statt. Die geplante Schulkooperation mit dem Pater-Ruppert-Mayer-Zentrum musste vorerst zurückgestellt und soll nun im Herbst 2021 aktiviert werden. Ziel war und ist es, eine Choreographie zum Thema „Bunter Dschungel“ einzustudieren und (auch) im Rahmen der Landesspiele 2022 zur Aufführung zu bringen. In drei Gruppen wurden Übungsabläufe geprobt und zum Abschluss zu einem Stück zusammengefügt. SOBY freut sich auf das Ergebnis der schulübergreifenden Zusammenarbeit und die Aufführung!

Im Albertus-Magnus-Gymnasium fand ebenfalls am 23.7.21 ein Spielefest für Förderschüler statt. Auch hier war aufgrund der räumlichen Nähe das Pater-Ruppert-Mayer-Zentrum der Partner. Im Rahmen der Landesspiele war vorgesehen, dass das P-Seminar gemeinsam mit SOBY das Wettbewerbsfreie Angebot auf dem RT-Gelände plant und durchführt - ein Spiel- und Sportfest für alle Grund- und Förderschüler Regensburgs mit vielen Schnupperangeboten in verschiedenen Sportarten. Die Grundidee blieb erhalten: 21 Schüler des P-Seminars hatten an verschiedenen Stationen Übungen geplant, unterstützten die etwa 60 Teilnehmer und gaben ihnen - wenn nötig - Hilfestellungen. Strahlende Gesichter, lautes Lachen und Jubel bei erfolgreicher Bewältigung der Übungen waren hier überall zu sehen – eine tolle Bestätigung für das P-Seminar und ein voller Erfolg! Eine Siegerehrung gab es auch - alle Förderschüler erhielten eine Special Olympics Teilnehmerschleife und Urkunden als Erinnerung.

Am Von-Müller-Gymnasium fand gestern, am 22.7.21, ein Basketball-Turnier statt. Ein Basketball-Turnier deshalb, weil das P-Seminar im Rahmen der Landesspiele das ehrenamtliche Organisationsteam von SOBY bei der Durchführung des Basketball-Turniers in der schuleigenen Sporthalle Königswiesen unterstützen wollte. Mit der Verschiebung der Landesspiele in das Jahr 2022 musste auch am Von-Müller-Gymnasium eine neue Idee entwickelt werden: ein selbst organisiertes inklusives 3 gegen 3 Basketball-Turnier.  So sollten Dreier-Teams - bestehend aus einem Förderschüler und zwei Schülern des Gymnasiums - gebildet werden, um das gemeinsame Sport-Erlebnis in den Vordergrund zu stellen. Der inklusive Charakter des Turniers entfiel letztlich leider aufgrund der immer noch bestehenden Einschränkungen im schulübergreifenden Austausch – zumal in einer Kontaktsportart. Dass das Turnier nun ausschließlich schulintern durchgeführt wurde, war das Ergebnis der grundlegenden Absprachen zu Beginn des Schuljahres mit dem Ziel, das P-Seminar zu einem guten Abschluss zu führen. So kam das Klassifizierungskonzept von Special Olympics zum Einsatz und in den Finalspielen wurden in drei Leistungsgruppen jeweils die Plätze 1-4 ausgespielt. Ein guter Probelauf war das Turnier auch für die Landesspiele und die Kooperation mit den Basketballern der Regensburger Turnerschaft: der neue Abteilungsleiter Stefan Merkl organisierte die Schiedsrichter für das Turnier und vereinbarte mit SOBY eine Zusammenarbeit in der Durchführung von Schulprojekten.

Im Pindl-Gymnasium kamen mehrere Punkte zusammen, die eine Verschiebung der gemeinsamen Planungen in den Herbst notwendig machten. Da SOBY jedoch schon mehrfach mit dem Pindl-Gymnasium zusammengearbeitet hatte, sind wir optimistisch, auch dieses P-Seminar bei einem erfolgreichen Abschluss zu unterstützen. Für die Landesspiele war die gemeinsame Organisation der verschiedenen Fußball-Turniere geplant und deshalb steht für das neue Schuljahr auch die Planung eines inklusiven Bambini-Fußballturniers für Förder- und Grundschulen auf der gemeinsamen Agenda.

 

SOBY dankt allen vier P-Seminaren und den anleitenden Lehrern für die sehr gute Zusammenarbeit und hofft auf weitere gemeinsame Projekte in den nächsten Jahren. Fortlaufende, also immer wieder neu und zum Thema „Inklusion im und durch den Sport“ ausgeschriebene P-Seminare an den Regensburger Gymnasien könnten einen direkten und großen Beitrag für die weiteren Entwicklungen auf dem Weg zu einer inklusiven Kommune leisten. Teilhabe für Menschen jeglichen Alters und Herkunft, mit oder ohne Beeinträchtigungen kann auch im und durch den Sport gelingen. Die durch P-Seminare initiierten Begegnungsmaßnahmen können helfen, Brücken zu bauen.

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!



© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin