23.11.2021 13:34 Uhr

Landtagspräsidentin Ilse Aigner ist Schirmherrin der SOBY Winterspiele 2023 in Bad Tölz

Ilse Aigner empfing den Bad Tölzer Bürgermeister und den Präsidenten von Special Olympics - Winterspiele sollen helfen, die Teilhabe von Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung zu verbessern

SOBY Präsident Erwin Horak, Landtagspräsidentin Ilse Aigner, erster Bürgermeister der Stadt Bad Tölz, Dr. Ingo Mehner (v.l.) zu Gast im Bayerischen Landtag zur Veröffentlichung der Schirmherrschaft zu den Special Olympics Winterspielen Bayern 2023 Bad Tölz. (Bild: SOBY/ Gaßner)

Die Präsidentin des Bayerischen Landtags Ilse Aigner übernimmt die Schirmherrschaft für die Special Olympics Winterspiele Bayern 2023 Bad Tölz. Ilse Aigner empfing am 23. November 2021 den Ersten Bürgermeister der Stadt Bad Tölz, Dr. Ingo Mehner, und den Präsidenten von Special Olympics Bayern (SOBY), Erwin Horak, im Bayerischen Landtag. Beide dankten der Präsidentin für ihr Engagement für die Winterspiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Mit der Übernahme der Schirmherrschaft setzt Ilse Aigner ein starkes, politisches und gesellschaftliches Zeichen für Inklusion und Teilhabe von Menschen mit geistiger Behinderung im Sport und darüber hinaus im gesamten Freistaat Bayern.

 

„Die Special Olympics Bayern bringen viele Sportlerinnen und Sportler, Trainer- und Helferteams nach Bad Tölz. An drei Wettkampftagen werden wir die Vielfalt des Wintersports erleben: Athletinnen und Athleten mit geistiger Behinderung werden beeindruckende sportliche Leistungen auf großer Bühne zeigen. Wir werden die Faszination inklusiver Spiele spüren: Vor uns liegt ein wahres Fest des Sports“. In ihrem Grußwort zu den Winterspielen freut sich Landtagspräsidentin Aigner zudem schon heute auf die Veranstaltung im Januar 2023: „Freude am Leben – das ist das Motto von Bad Tölz. Die Special Olympics gehören in diese herausragende Stadt des Wintersports, einer Stadt mit hoher Lebensqualität und großem Zusammenhalt. Überaus gerne habe ich deshalb die Schirmherrschhaft für die Special Olympics Winterspiele Bayern übernommen. Das Warmmachen hat begonnen: Ich bin voller Vorfreude auf 2023!“

 

Dr. Ingo Mehner, Erster Bürgermeister Bad Tölz: „Mit der Präsidentin des Bayerischen Landtags haben wir die optimale Schirmherrin für die Winterspiele bekommen. Wir wollen in 2023 ein sportliches Fest, ein kulturelles Fest und ein menschliches Fest feiern. Frau Aigner steht nicht nur für ein erfolgreiches Bayern, sondern auch für ein herzliches und verantwortungsbewusstes Bayern. Wir danken ihr für ihren Einsatz und für die Übernahme der Schirmherrschaft.“

 

Erwin Horak, Präsident von SOBY: „Wir freuen uns sehr, dass die Präsidentin des Bayerischen Landtags die Schirmherrschaft für unsere Winterspiele übernommen hat. Frau Aigner steht mit ihrem politischen Handeln für eine vielfältige, inklusive Gesellschaft und ist bereits seit Jahren Unterstützerin der Arbeit von SOBY. Das Signal, das Ilse Aigner mit der Übernahme der Schirmherrschaft sendet, gibt uns für die Winterspiele zusätzlichen Rückenwind. Diesen nutzen wir, um gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit geistiger Behinderung in Bayern mit viel Engagement weiter voranzutreiben.“

 

Die Special Olympics Winterspiele Bayern finden vom 23.-26. Januar 2023 in Bad Tölz statt. Bei den Winterspielen für Menschen mit geistiger Behinderung werden bis zu 700 Athletinnen und Athleten und rund 1.300 Gesamtteilnehmende erwartet. An vier Veranstaltungstagen finden Wettbewerbe in 10 Sportarten und ein buntes Rahmenprogramm unter anderem mit Eröffnungs- und Abschlussfeier sowie dem Gesundheitsprogramm Healthy Athletes® - Gesunde Athleten und der Athleten- und Helferdisko statt. Die SOBY Winterspiele 2023 Bad Tölz sind Anerkennungswettbewerb für die Nationalen Winterspiele von Special Olympics Deutschland im Jahr 2024.



© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin