25.02.2022 09:41 Uhr

Gemeinsam stark – Bauindustrie Bayern und Special Olympics Bayern bleiben zwei weitere Jahre Partner

Der Bayerische Bauindustrieverband e.V. (BBIV) und Special Olympics Bayern e.V. (SOBY) verlängern ihre Partnerschaft. Gemeinsam setzen der BBIV und die Sportorganisation für Menschen mit geistiger Behinderung die Zusammenarbeit in den Jahren 2022 und 2023 fort. Die Schaffung inklusiver Begegnungen von Unternehmen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus der Bauindustrie mit Athletinnen und Athleten mit geistiger Behinderung sind seit jeher zentrales Ziel der beiden Partner. Wichtige Meilensteine der kommenden beiden Jahre sind für den BBIV und SOBY darüber hinaus die anstehenden SOBY Landesspiele 2022 in Regensburg und die nachfolgenden SOBY Winterspiele 2023 in Bad Tölz.

Vertragsunterzeichnung zur Verlängerung der Partnerschaft: Athletensprecherin Stefanie Scherer, Präsident Erwin Horak, Thomas Schmid, Hauptgeschäftsführer Bauindustrie Bayern und Schatzmeisterin Angelika Schlammerl (v.l.n.r., Bild: BBIV/ D. Schwaiger)

Vertragsunterzeichnung zur Verlängerung der Partnerschaft: Athletensprecherin Stefanie Scherer, Präsident Erwin Horak, Thomas Schmid, Hauptgeschäftsführer Bauindustrie Bayern und Schatzmeisterin Angelika Schlammerl (v.l.n.r., Bild: BBIV/ D. Schwaiger)

Thomas Schmid, Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Bauindustrieverbandes: „Die Bayerische Bauindustrie unterstützt Special Olympics seit langen gerne. Unsere Mitgliedsunternehmen zeigen so ihre soziale Verantwortung. Sie helfen SOBY auch bei vielen Veranstaltungen. Das Engagement, die Begeisterung und die Freude der SOBY-Sportler ist für sie der beste Dank dafür.“

Die Bauindustrie Bayern unterstützt die Arbeit und Projekte von Special Olympics Bayern bereits seit 2016. In den vergangenen Jahren der Partnerschaft trafen unter dem Motto „Azubi trifft Sportler“ regelmäßig Auszubildende und Studierende dualer Studiengänge mit Sportlerinnen und Sportlern von SOBY zu inklusiven Projekttagen zusammen. Darüber hinaus haben sich sieben Mitgliedsunternehmen des Bezirks Ostbayern zusammenschlossen und unterstützen die Landesspiele 2022 im Rahmen eines Sponsorings.

Erwin Horak, Präsident von SOBY: „Die beiden zurückliegenden Jahre der Pandemie haben uns gezeigt, dass sich die Gewinnung von Partnern und Sponsoren schwieriger gestaltet als dies ohnehin schon der Fall ist. Umso wichtiger ist es, mit dem Bayerischen Bauindustrieverband einen verlässlichen Partner an unserer Seite zu haben, der diese Partnerschaft einerseits mit Leben aber auch mit großer Konstanz füllt. Wir sind dem BBIV vor allem für die Offenheit und freundschaftliche Zusammenarbeit dankbar, denn: wenn einmal Not am Mann ist, packt die Bauindustrie Bayern mit an!“

Der Bayerische Bauindustrieverband und seine Mitgliedsunternehmen setzen im Rahmen der Partnerschaft ein gemeinsames Zeichen für Inklusion im Freistaat Bayern. Unter dem Motto „Bauen verbindet Menschen“ unterstützt der BBIV die Arbeit, Veranstaltungen und Projekte von SOBY finanziell und personell. Neben der Unterstützung des Gesamtverbandes sorgen auch weitere Aktivitäten der Verbandsbezirke und Unternehmen für inklusive Begegnungen und Gemeinschaft. So wurden in den vergangenen Jahren unter anderem drei inklusive Charity-Golfturniere des Bezirksverbands Ostbayern in Regensburg durchgeführt

Vertragsunterzeichnung zur Verlängerung der Partnerschaft: Athletensprecherin Stefanie Scherer, Präsident Erwin Horak, Thomas Schmid, Hauptgeschäftsführer Bauindustrie Bayern und Schatzmeisterin Angelika Schlammerl (v.l.n.r., Bild: BBIV/ D. Schwaiger)

Vertragsunterzeichnung zur Verlängerung der Partnerschaft: Athletensprecherin Stefanie Scherer, Präsident Erwin Horak, Thomas Schmid, Hauptgeschäftsführer Bauindustrie Bayern und Schatzmeisterin Angelika Schlammerl (v.l.n.r., Bild: BBIV/ D. Schwaiger)



© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin