28.03.2022 15:00 Uhr

Bezirk Oberbayern fördert die Special Olympics Winterspiele Bayern 2023 Bad Tölz

Der Bezirk Oberbayern fördert die Special Olympics Winterspiele Bayern 2023 in Bad Tölz. Im Rahmen der Sportförderung des Bezirks werden die Winterspiele für Menschen mit geistiger Behinderung mit einer Summe in Höhe von 15.000 Euro gefördert.

Bezirkstagspräsident Josef Mederer (re.) zu Gast bei Präsident Erwin Horak in der Geschäftsstelle von SOBY (Bild: SOBY/Stuhlinger)

Bezirkstagspräsident Josef Mederer (re.) zu Gast bei Präsident Erwin Horak in der Geschäftsstelle von SOBY (Bild: SOBY/Stuhlinger)

Bei seinem Besuch in der Geschäftsstelle von Special Olympics Bayern (SOBY) traf Josef Mederer, Bezirkstagspräsident von Oberbayern und ehemaliger SOBY-Vizepräsident, den SOBY-Präsidenten Erwin Horak, um ihn über die Zusage der Förderung zu informieren. Erwin Horak gab Josef Mederer bei dieser Gelegenheit einen Einblick in den aktuellen Stand der Vorbereitungen für die Winterspiele in Bad Tölz. Der Bezirk Oberbayern fördert nach den Winterspielen 2019 in Reit im Winkl abermals eine SOBY-Veranstaltung und damit die Inklusion im und durch den Sport in Oberbayern.

Die Special Olympics Winterspiele Bayern finden vom 23.-26. Januar 2023 in Bad Tölz statt. Bei den Winterspielen für Menschen mit geistiger Behinderung werden bis zu 700 Athletinnen und Athleten und rund 1.300 Gesamtteilnehmende erwartet. An vier Veranstaltungstagen finden Wettbewerbe in 10 Sportarten und ein buntes Rahmenprogramm unter anderem mit Eröffnungs- und Abschlussfeier sowie dem Gesundheitsprogramm Healthy Athletes® – Gesunde Athleten und der Athleten- und Helferdisko statt. Die SOBY Winterspiele 2023 Bad Tölz sind Anerkennungswettbewerb für die Nationalen Winterspiele von Special Olympics Deutschland im Jahr 2024.



© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin