21.09.2022 11:17 Uhr

6. RUN for HOPE

„Laufend Gutes tun“ - Veranstalter Michael Raab zieht positives Fazit - 186 Läufer schaffen 656 Runden um den Feringasee - Lauf bereits zum vierten Mal zu Gunsten von SOBY

Am 15. September 2022 um 18.00 Uhr war es wieder so weit. Bereits zum 6. Mal hieß es beim RUN for HOPE um den Feringasee in Unterföhring „Laufend Gutes tun“. 

Trotz Wind und Regen fanden sich 186 LäuferInnen ein, die zusammen 656 Runden erliefen, das entspricht einer Strecke von 1.705,60 km. Was bei Wind und Regen begann endete in einer gelungenen Veranstaltung mit toller Abendstimmung.          

Mit dabei waren auch einige Special Olympics Athleten vom Einrichtungsverbund Steinhöring und von den Munich Frame Runners (Stiftung Pfennigparade).

Jeder Teilnehmer bekam am Ende eine Trinkflasche vom Bayrischen Bauindustrieverband (BBIV) und ein Freigetränk vom neuen Wirt des Feringas.

Tatkräftige Unterstützung kam dieses Jahr auch von den Gemeinden Unterföhring und Ismaning sowie der Stadt Garching. Im Vorfeld der Special Olympics World Games 2023 in Berlin werden die drei Kommunen Gastgeber für die Delegation aus Neuseeland und damit Teil des deutschlandweiten Host Town Programm sein. Informationen hierzu unter: https://www.berlin2023.org/de/engagement/hosttown

Im SOBY-Spendenschwein landeten 1909 €, die für die Durchführung von Sportangeboten für Special Olympics Athleten Verwendung finden werden.           

Ein herzliches Dankeschön geht an den Organisator Michael Raab (Laufcoaches.com), die Unterstützer Decathlon und Bauindustrieverband Bayern, an das Team der Host Towns Unterföhring, Ismaning und Garching und an alle Teilnehmenden fürs Mitmachen und Runden sammeln!



© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin