11.10.2018 15:04 Uhr

230 Teilnehmer bei SOBB-Gesundheitswoche

Vom 8. bis 10. Oktober 2018 fand die 2. SOBB Gesundheitswoche in den VfJ Werkstätten statt. Knapp 230 Menschen mit geistiger Behinderung wurden an den drei Tagen in den Disziplinen „Fit Feet – Fitte Füße“ und „Strong Minds – Innere Stärke“ untersucht und beraten. Die Veranstaltung fand im Rahmen des SOBB-Projekts „Selbstbestimmt gesünder leben in Berlin“ statt, welches durch die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung gefördert wird.

Vlnr.: Catrin Räther, Podologie D&B GmbH, Dr. Imke Kaschke, Special Olympics Deutschland, Mona Pankratz, LaGeSo, Magdalena Schneider, SOBB, Peter Hanisch, Ehrenpräsident des LSB Berlin, Dr. Wolfgang Schmiedel, SOBB, Imke Klocke, VfJ Werkstätten, Dr. Kerstin May-Witt, D&B GmbH, Emilio Bellucci, komm. Vorstandsvorsitzender SOBB, und Sylvia Jacobs, Deutsche Meisterin im Treppenlauf. (Foto: SOBB)

Vlnr.: Catrin Räther, Podologie D&B GmbH, Dr. Imke Kaschke, Special Olympics Deutschland, Mona Pankratz, LaGeSo, Magdalena Schneider, SOBB, Peter Hanisch, Ehrenpräsident des LSB Berlin, Dr. Wolfgang Schmiedel, SOBB, Imke Klocke, VfJ Werkstätten, Dr. Kerstin May-Witt, D&B GmbH, Emilio Bellucci, komm. Vorstandsvorsitzender SOBB, und Sylvia Jacobs, Deutsche Meisterin im Treppenlauf. (Foto: SOBB)

Die Gesundheitswoche wurde am 9. Oktober 2018 in der VfJ Werkstätten GmbH offiziell von Dr. Wolfgang Schmiedel, Kandidat für den Vorstand Gesundheit bei SOBB, eröffnet. Peter Hanisch, Ehrenpräsident des Landessportbundes Berlin, begrüßte die Teilnehmer und sprach den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern seinen Dank aus. Imke Klocke, Geschäftsführerin VfJ Werkstätten, freute sich über die mittlerweile jährlich stattfindenden Gesundheitstage und die vielen Teilnehmenden aus ihrer Einrichtung.

Kooperationsvertrag mit der Schule für Podologie unterzeichnet

Während der Eröffnung wurde von Special Olympics Berlin/Brandenburg und der D&B GmbH, staatlich anerkannte Schule für Podologie, ein Kooperationsvertrag unterzeichnet. Unterzeichner waren für Special Olympics Berlin/Brandenburg Dr. Wolfgang Schmiedel und Magdalena Schneider, Regionale Koordinatorin „Fit Feet - Fitte Füße“, und für die D&B GmbH Dr. Kerstin May-Witt, Bereichsleitung Podologie D&B. Die Kooperationsvereinbarung dient zur Verbesserung der Fußgesundheit von Menschen mit geistiger Behinderung. Mit der Unterstützung und Ausgestaltung der Kooperation wird auf die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention, in der das Recht für Menschen mit Behinderung auf das erreichbare Höchstmaß an Gesundheit anerkannt wird, hingewirkt.

Knapp 150 Menschen mit geistiger Behinderung wurden während der Gesundheitswoche zur Fußgesundheit beraten und untersucht. Das Ziel der Disziplin „Fit Feet – Fitte Füße“ besteht darin, über Fußbeschwerden aufzuklären, Hauterkrankungen vorzubeugen oder bei nicht vor Ort deutbaren Fuß- bzw. Hautproblemen eine interdisziplinäre Behandlung anzuraten. Die Untersuchungen und Beratungen wurden mit dem ehrenamtlichen Engagement von Auszubildenden der D&B GmbH, staatlich anerkannte Schule für Podologie, medizinischem Fachpersonal, Podologen und Orthopädieschuhtechnikern der Firma Seeger durchgeführt. Die Firma Allpresan unterstützte das Fußprogramm mit Produkten, die die Teilnehmenden nach dem Durchlauf des Programms erhielten.

Am 10. Oktober stand mit der Disziplin „Strong Minds – Innere Stärke“ die Themen Stressprävention und psychisches Wohlbefinden auf dem Programm. Das Ziel des Programms ist es, den Teilnehmenden eine Strategie, einen eigenen Plan, mit auf dem Weg zu geben, um zukünftig gegen Stress gewappnet zu sein. Knapp 70 Teilnehmende informierten sich über Möglichkeiten, mit Stress umzugehen und konnten sich bei Übungen mit Stressbällen und Atemübungen mit Windrädern mit dem Thema auseinandersetzen. Bei der Station „Gute Gedanken“ nahmen die Teilnehmenden mit, dass positive Gedanken hilfreich im Umgang mit Stress sind.

Außerdem konnten alle Teilnehmenden an zusätzlichen Informationsständen die weiteren Disziplinen des Gesundheitsprogramms von Special Olympics Berlin/Brandenburg „FunFitness – Bewegung mit Spaß“, „Healthy Hearing – Besser Hören“, „Strong Minds – Innere Stärke“, „Opening Eyes – Besser Sehen“, „Special Smiles – Gesund im Mund“ und „Health Promotion – Gesunde Lebensweise“ kennenlernen.

40 Teilnehmer beim 2. SOBB-Treppenhauslauf

Ein Höhepunkt der Gesundheitswoche war der inklusive Treppenhauslauf auf dem Gelände und im Gebäude der VfJ Werkstätten GmbH. Vor dem Start führte die Deutsche Meisterin im Treppenlauf, Sylvia Jacobs, eine Erwärmung für die Teilnehmenden durch. LSB-Ehrenpräsident Peter Hanisch gab den Startschuss für die 40 Läuferinnen und Läufer. 127 Stufen, 7 Stockwerke, mussten erklommen werden. Der schnellste Läufer erklomm die Treppen in 26.86 Sekunden. Emilio Bellucci, komm. Vorstandsvorsitzende SOBB, überreichte den Läuferinnen und Läufern im Anschluss ihre Urkunden, die sie stolz entgegennahmen.

Die Veranstaltung wurde tatkräftig von 50 Helfern unterstützt, darunter Podologie-Schüler und zehn Mitarbeiter von Zalando, die sich über die Volunteer-Plattform vostel.de als Helfer gemeldet hatten. Die Stimmung unter den Helfern war sehr gut und der Tenor einstimmig: „Wir wurden so liebevoll aufgenommen und unser Engagement überall positiv bewertet - es ist eine Freude hier zu helfen.“ Besonders beeindruckt zeigten sich die Helfer von Zalando von der Freude und der gegenseitigen Ermutigung der teilnehmenden Menschen mit Behinderung.

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin