04.02.2021 15:06 Uhr

Termin für die Nationalen Spiele 2022 steht: Heute in 500 Tagen geht es los!

Berlin, 04. Februar 2021. Nur noch 500 Tage bis zur Eröffnungsfeier! Die Nationalen Sommerspiele für Menschen mit geistiger Behinderung sind terminiert, sie finden vom 19. bis 24. Juni 2022 statt. Das gaben Special Olympics Deutschland (SOD) und das Lokale Organisationskomitee (LOC) der Veranstaltung am 4. Februar 2021 bekannt. Die Großveranstaltung ist zeitgleich das Tor zur internationalen Bühne: Für die Athletinnen und Athleten sind die Nationalen Spiele 2022 die Chance, sich für die Special Olympics World Games Berlin 2023 (17.-24. Juni) zu qualifizieren, die erstmals in Deutschland ausgerichtet werden.

Dennis Mellentin, Athletensprecher von Special Olympics Berlin/Brandenburg, sagt: „Wir Athletinnen und Athleten können aktuell unseren Sport nicht ausüben. Viele für dieses Jahr geplante Veranstaltungen sind bereits abgesagt. In dieser schwierigen Zeit hilft es, nach vorne zu schauen. Mit dem jetzt feststehenden Termin für die Nationalen Spiele 2022 können wir uns alle gemeinsam auf etwas Großes freuen. Ich bin mir sicher: Meine Heimatstadt wird die Athletinnen und Athleten herzlich willkommen heißen.“

 Die Nationalen Sommerspiele werden alle vier Jahre ausgetragen. Sie sind ein absoluter Höhepunkt für bis zu 5000 Athletinnen und Athleten sowie Unified® Partnerinnen und Partner, davon 400 internationale Teilnehmerinnen und Teilnehmer, in mehr als 20 Sportarten. Aber nicht nur sportlich: Die Veranstaltung mit einem umfangreichen Gesundheits- und Rahmenprogramm ist ein großes Fest der Begegnung und des Miteinanders von Menschen mit und ohne Behinderung. Mit bis zu 3000 Volunteers sowie 2000 Trainerinnen und Trainern haben die Special Olympics Berlin 2022 die Dimension einer Großveranstaltung. 

 Die Qualifikation für die Nationalen Spiele 2022 sollte eigentlich im Jahr 2021 über die entsprechenden Landesspiele und weitere Anerkennungswettbewerbe erfolgen. Die Mehrzahl der Veranstaltungen wurde allerdings aufgrund der aktuellen Corona-Krise für dieses Jahr schon abgesagt. Die Nominierung der Sportlerinnen und Sportler erfolgt daher auf Basis eines alternativen, bundeseinheitlichen Nominierungsprozesses, der gemeinsam von Special Olympics Deutschland mit den Landesverbänden und den Nationalen Koordinatorinnen und Koordinatoren der Sportarten erarbeitet wurde.

Bildunterschrift: Special Olympic Fackellauf in Berlin. Foto: SOD/Juri Reetz 

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin