04.09.2018 16:16 Uhr

Berliner Fußballerinnen sind Deutsche Meister der Werkstätten

Im Frauenturnier der 19. Deutschen Fußball-Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen feierte das Team Berlin am 3. September die Deutsche Meisterschaft.

Der Jubel des Berliner Teams, zu dem auch SOD-Mitarbeiterin Daniela Huhn gehört, war riesig auf dem Hauptfeld der Sportschule Wedau in Duisburg. Mit 2:0 (1:0) -Toren setzten sich die Fußballerinnen aus der Bundeshauptstadt im Finale gegen die Mannschaft der Hephata-Werkstätten aus Mönchengladbach durch.

Zur anschließenden Siegerehrung war ein besonderer Gast nach Duisburg gekommen: die ehemalige Bundestrainerin Silvia Neid. Gemeinsam mit Hermann Korfmacher, dem Präsidenten des Westdeutschen Fußballverbandes und Vorsitzenden des Kuratoriums der Sepp-Herberger-Stiftung, und Martin Berg, Vorstandsvorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM), führte sie die Siegerehrung durch. Aus den Händen der dreifachen Welt-Trainerin erhielten die neuen deutschen Meisterinnen die offizielle Meister-Plakette des Deutschen Fußball-Bundes.

Weiter zur Veranstaltungs-Website 

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin