25.03.2020 07:36 Uhr

Aktionstag Walking Football "auf" Schalke

Am Dienstag, 11. März 2020, waren wir zu Gast zu unserem ersten Aktionstag Walking Football "auf" Schalke. Über 20 Athletinnen und Athleten nahmen teil, es wurde in inklusiven Gruppen gekickt. Der Aktionstag wurde von uns gemeinsam mit dem FC Schalke 04 und der Stiftung "Schalke hilft!" veranstaltet. Auch S04-Maskottchen Erwin war mit dabei. „Die wichtigste Regel ist: keiner rennt, ihr dürft nur gehen!“, erklärte Vereinslegende Martin Max, der das Training leitete. Zum Abschluss wurde auch ein inklusives Turnier gespielt.

Unsere ehrenamtliche Helferin Christina Maria Oehlschläger hat mit mehreren Beteiligten gesprochen: 

Martin Max (ehemaliger Spieler des FC Schalke 04)

Welche Besonderheiten sehen Sie bei den Athletinnen und Athleten?

"Ich sehe bei den Athletinnen und Athleten vor allem die Spielfreude und den Spaß, das ist das wichtigste dabei! Auch von der Spielqualität bin ich überrascht, das ist es, was man im Fußball braucht."

Boris Liebing (Mitarbeiter FC Schalke 04 CSR/Soziales und Sportabteilungen)

Seit wann gibt es Walking Football auf Schalke?

"Seit März 2017."

Welche Besonderheiten gibt es im Vergleich zum Fußball?

"Es gibt 3 Regeln: 1. der Ball darf nicht über Hüfthöhe gespielt werden. 2. Ein Fuß muss immer am Boden sein, es darf also nicht gerannt werden. 3. Es darf nicht getackelt werden."

Was bedeutet euch die Kooperation mit Special Olympics?

"Als wir mit Walking Football gestartet sind, hatten wir die Dimensionen, die sich entwickeln könnten, gar nicht im Blick. Beim Tag des Fußballs vom Behinderten- und Rehasportverband NRW in Bottrop spielten wir bei der Präsentation von Walking Football in einem inklusiven Team und es wurde klar, dass diese Sportart nicht nur primär für Senioren geeignet ist, sondern für alle Sportler. Beim Athletentraining mit Special Olympics NRW letztes Jahr haben wir dann den heutigen Tag geplant. Beim Walking Football spielen alle mit!"

Evans Ankomah-Kissi (Trainer S04-Fußballschule und Knappenschmiede) 

Welche Besonderheiten siehst Du bei den Athletinnen und Athleten?

"Ihre Freude ist wirklich spürbar und absolut authentisch! Das macht es so besonders, um die Teilnehmer und auch sich selbst immer wieder neu kennenzulernen und zu erleben."

Welchen Stellenwert hat diese Arbeit für Dich?

"Die inklusive Arbeit hat für mich einen sehr sehr hohen Stellenwert, weil Menschen mit geistiger Behinderung in unserer Gesellschaft heute leider immer noch als Randgesellschaft wahrgenommen werden. In unserem Projekt der Young Coaches bilden wir pro Jahr 2 Tandems aus, also Unified Teams, die in ihren Inklusions- und Regelmannschaften dann unterstützende bis leitende Positionen im Trainings- und Spielbetrieb wahrnehmen."

Jörg Blum, (Spieler der Walking Football Mannschaft des FC Schalke 04)

"Das Training mit den Athletinnen und Athleten heute ist mal etwas ganz anderes. Es ist schön, die Freude, den Spaß und die Begeisterung der Athleten zu erleben." 

Florian (Young Coach, FC Schalke 04)

"Es war etwas anders, weil es eine andere Sportart war. Aber die Anleitung hat super geklappt und auch der, im Vergleich zum Fußballtraining, Altersunterschied der Athletinnen und Athleten stellte kein Problem dar. Ich hatte heute riesen Spaß beim Training mit den Athletinnen und Athleten."

Niklas (Athlet der Bottroper Werkstätten)

"Ich habe heute 3 oder 4 Tore geschossen und mir hat alles beim Training heute sehr gut gefallen."

Patrick und Oliver (Athleten der Heimstatt Engelbert)

"Unser schönster Moment heute war das Turnier zum Abschluss, da haben wir alle drei Spiele gewonnen. Nach 3 Toren habe ich aufgehört zu zählen. Normalerweise spielen wir ja Fußball, deshalb war es heute schon ungewohnt, auf die langsamere Sportart Walking Football zu wechseln und ohne Torwart zu spielen. Wir haben unsere Passgenauigkeit verbessern können und gelernt, dass Blickkontakt sehr wichtig ist.

Hier gibt es eine Fotogalerie des Aktionstages.

Hier einen Bericht über die Rainbowstars Soccer der Lebenshilfe Mettmann.


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin