09.03.2020 09:26 Uhr

Gold für Berlin

Unter dem Motto „Gemeinsam stark“ gingen rund 900 Sportlerinnen und Sportler mit und ohne Behinderung bei den Nationalen Winterspielen von Special Olympics Deutschland vom 02. März bis 06. März 2020 an den Start.

In der Rodlerhalle in Berchtesgaden  wurde der Wettbewerb im Floorball ausgetragen. Am ersten Tag ging es mit der Klassifizierung der „Traditional Teams“ los. Infolge standen die Finalspiele, die in einer Hin- und Rückrunde ausgespielt wurden auf dem Kalender.

Das Team der SG RBO Berlin e.V. hatte neben den Spielen noch einen ganz besonderen Grund zum Feiern: Denn Abwehrchef Kevin Gumnior feierte am Mittwoch seinen Geburtstag. Sein Jahrestag wurde früh morgens bereits beim Frühstück gefeiert – und auch an der Spielstätte musste er viele Hände schütteln. Abends haben die Trainerinnen einen Teamabend mit vielen Leckereien und Fußball organisiert.

Begeisterung pur in der Endrunde der Gruppe „Watzmann“: Alle Teams beenden das Turnier mit gleichvielen Punkten. Gold für Berlin, aufgrund der besseren Tordifferenz!

Packende Spiele sorgten für beste Stimmung. Und wir hatten einen ganz besonderen Fan, der an beiden Wettkampftagen fest die Daumen gedrückt und uns angefeuert hat. Über den Besuch und die Unterstützung von Aleksander Dzembritzki, Staatssekretär für Sport des Landes Berlin haben wir uns sehr gefreut.

Am letzten Tag haben wir die Turnierwoche mit einer Schiffsfahrt über den Königssee ausklingen lassen und dem Echo der Berge gelauscht.

Julia Figaschewsky
(Trainerin Floorball / SG RBO Berlin e.V.)

 


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin