20.03.2020 13:12 Uhr

Saarländische Delegation und Special Olympics Saarland e.V. bei den Nationalen Winterspielen 2020 in Berchtesgaden

Von 02. bis 06. März 2020 fanden in Berchtesgaden die Nationalen Winterspiele von Special Olympics Deutschland statt. In acht Sportarten traten 900 Athletinnen und Athleten sowie Unified® Partner aus dem gesamten Bundesgebiet gegeneinander an. Mit insgesamt über 3.000 Beteiligten waren es die bisher größten Nationalen Special Olympics Winterspiele. Auch das Saarland waren mit insgesamt zwei Unified Teams und eine Schülermannschaft im Floorball (Spielart des Hallenhockey) vertreten sowie einem Schneeschuläufer.

Eine der Mannschaften war das im Oktober 2019 gegründete „Junic“ Unified®-Team von Special Olympics Saarland e.V.. Die Mannschaft nahm mit 9 Sportlerinnen und Sportlern (7 Athleten und 2 Partner) am Turnier teil. Betreut wurde das Team von der Delegationsleiterin Marga Fluhr, der Trainerin Michaela Haupenthal und Iris Engel von der Saarländischen Sportjugend. Die Saarländische Delegation reiste am Sonntag (01.03) gemeinsam mit dem Bus an. Untergebracht war die Gruppe im CVJM Aktivzentrum Alpen Experience am Hintersee in Ramsau.

Am Montag (02.03) stand ein Ausflug mit der Jennerbahn auf die Jenneralm an. Im Anschluss nahm das Team von Special Olympics Saarland e.V. am Gesundheitsprogramm Healthy Athlets® im AlpenCongress Berchtesgaden teil. Den Abschluss des Tages bildete der Besuch der offiziellen Eröffnungsfeier der Nationalen Winterspiele am Königssee. Dienstags (03.03) starteten die „Junics“ in ihr erstes großes Turnier. Im ersten Spiel in der Rodlerhalle in Berchtesgaden hieß der Gegner Reinhard Lakomy Schule und Wernigeröder SV Rot Weiß Schwarz. Das Team konnte dem Favoriten lange Paroli bieten, musste sich am Ende aber mit 1:3 geschlagen geben. Das erste Turniertor erzielte Dennis Loskill. Am Abend war die Saarländische Delegation von Klaus Bouillon (Saarländischer Innenminister) zum Essen im Gasthof zum Neuhaus in Berchtesgaden eingeladen. Am Mittwoch (04.03) kam es zum Derby der beiden Saarländischen Unified® Mannschaften. Das Team von Special Olympics Saarland traf auf die Blauen Teufel der AWO Förderschule- Schule am Ökosee mit ihren Partnern der Sophie-Scholl Gemeinschaftsschule Dillingen. Dieses Duell motivierte besonders den Partner Matthias Paulus, der kurzfristig bei den „Junics“ aushalf, er ist Lehrer an der Sophie Scholl Gemeinschaftsschule. Im Tor der „Junics“ wurde Kevin Koch kurzfristig, krankheitsbedingt, von Steve Röder vertreten. Vor den Augen von Christiane Krajewski (Präsidentin von Special Olympics Deutschland), endete das Spiel 3:9 für die Blauen Teufel.

Nach dem Spiel ging es für beide Mannschaften gemeinsam ins Salzbergwerk Berchtesgaden. Da die traditionelle Athletendisco aufgrund des Coronavirus abgesagt werden musste, veranstaltete das CVJM Aktivzentrum am Abend eine eigene kleine Party für die dort untergebrachten Athleten.

Am Donnerstag (05.03) fanden für das Unified Team von Special Olympics Saarland die letzten Spiele des Turniers gegen die Reinhard Lakomy Schule und Wernigeröder SV Rot Weiß Rot (1:12) und die Stockenten Merkendorf (2:7) statt. Die Stimmung in der Halle war sehr gut, alle Saarländischen Mannschaften waren aufgrund eigener Spiele in der Halle und unterstützten sich gegenseitig. Am Nachmittag stand für die „Junics“ ein Sponsorentermin bei ABB auf dem Programm. Im Anschluss nahm das Team am Wettbewerbsfreien Angebot rund um den AlpenCongess teil und sicherte sich die ersten Auszeichnungen. Am Freitag (06.03.) fanden nach der Floorball-Gaudi, bei der die Coaches und die Helfer in verschiedenen Teams gegeneinander antraten, die Siegerehrungen statt.

Die Schülermannschaft der Rothenbergschule gewann Bronze. Die Blauen Teufel Dilligen wurden 4. Und die Mannschaft von Special Olympics Saarland erhielt eine Teilnehmerschleife für den 5. Platz.

Daniel Sträßer der Schneeschuhläufer musste nach den Vorläufen leider aus privaten Gründen aus Berchdesgaden abreisen.

Da auch die offizielle Abschlussfeier nicht stattfinden konnte, organisierte die Delegation zum Abschluss der Winterspiele am Abend eine eigene kleine Abschlussfeier, die von Athletensprecher Steve Röder musikalisch gestaltet wurde.

Die Delegation bedankt sich bei allen Beteiligten für gelungene Nationale Winterspiele 2020!

Ein Bericht von Julian Mauersberger SOLV


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin