26.03.2020 08:56 Uhr

„Wir gehören dazu – Menschen mit geistiger Behinderung im Sportverein“

Mit dem Projekt „Wir gehören dazu – Menschen mit geistiger Behinderung im Sportverein“, gefördert durch die Aktion Mensch Stiftung, soll der Sportverein als zentraler Sozialraum für Menschen mit geistiger Behinderung geöffnet werden.

Mit dem Projekt „Wir gehören dazu – Menschen mit geistiger Behinderung im Sportverein“, gefördert durch die Aktion Mensch Stiftung, soll der Sportverein als zentraler Sozialraum für Menschen mit geistiger Behinderung geöffnet werden. Dem Sportverein kommt für das Sporttreiben und die dadurch vermittelte gesellschaftliche Teilhabe aller Altersgruppen eine besondere Bedeutung zu.

Ziel ist es, über die Projektlaufzeit von fünf Jahren 6.000 bis 8.000 Menschen mit geistiger Behinderung einen Zugang zu 100 Sportvereinen zu verschaffen. Hierzu sollen vor allem bereits bestehende Vereine und Strukturen durch Bildung, Information, Öffentlichkeitsarbeit und konkrete Aktionen geöffnet werden.
Friedhelm Peiffer, Leiter der Geschäftsstelle der Aktion Mensch Stiftung, sagt zum Engagement für das Projekt: „Wir leben hier in Deutschland in einem Land mit einer unglaublichen Sportbegeisterung. Dieses Erlebnis, den Spaß an Sport und Gemeinschaft, möchte die Aktion Mensch Stiftung mit der Förderung des Projekts von SOD auch für Menschen mit Lernbehinderung öffnen und zugänglich machen, damit sie zukünftig auch Teil unserer großen Sportgemeinschaft im Breitensport in ganz Deutschland werden können.“

Für den Norddeutschen Raum liegt die Federführung bei den Landesverbänden Hamburg / Schleswig-Holstein mit Ausstrahlung nach Nordniedersachsen.

Mehr Informationen zum Projekt „Wir gehören dazu“ finden Sie hier!


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin