29.06.2020 11:05 Uhr

Kasan (Russland) ist Ausrichterstadt der Weltwinterspiele 2022

Die Special Olympics World Winter Games 2022 werden in Kasan (Russland) stattfinden. Die Spiele haben das Ziel, das Leben von Menschen mit geistiger Behinderung in ganz Russland zu verändern. Das verkündet Special Olympics International (SOI) in einer heute verbreiteten Pressemitteilung.

Foto: SOI

Foto: SOI

Darin heißt es:

Der Vorstand von Special Olympics International traf die Wahl zugunsten von Kasan aufgrund des guten Rufs als Ausrichterstadt für Sportgroßevents. Zudem sagten lokale, nationale und staatliche Regierungsstellen Russlands ihre volle Unterstützung zu. Es sei die Vision, die Kraft des Sports für den Aufbau einer inklusiven Gesellschaft zu nutzen, indem Einstellungen und Verhaltensweisen in ganz Russland und der Welt verändert werden.

„Mit der Ausrichtung der Special Olympics World Winter Games 2022 gehört Kasan zu den Städten weltweit, die eine führende Position bei der Inklusion von Menschen mit geistiger Behinderung einnehmen”, sagt Mary Davis, Geschäftsführerin von Special Olympics International. „Die globale Special Olympics Bewegung hat volles Vertrauen in die Fähigkeiten von Kasan, Spiele von Weltklasse auszurichten und eine nachhaltige Wirkung zu erzielen. Herzlichen Glückwunsch nach Kasan!”

Special Olympics möchte die Plattform der Spiele nutzen, um die gesellschaftliche Einstellung zu verändern und den etwa drei Millionen Menschen mit geistiger Behinderung in Russland neue Möglichkeiten zur sozialen Integration zu eröffnen.

Die Weltwinterspiele sollten ursprünglich im Jahr 2021 in Schweden stattfinden. Schweden hatte die Spiele Anfang dieses Jahres zurückgegeben.

Die Special Olympics World Winter Games in Kasan finden vom 22. bis 28. Januar 2022 statt.

» Pressemitteilung von SOI (engl.)

» Pressemitteilung von SOI (deutsch)

» Website SOI 

 

 


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin