23.11.2020 12:07 Uhr

1. Digitaler SOBY Jugend-Kongress: ein großer Erfolg für alle Beteiligten

Das Jahr 2020 ist für uns alle eine Herausforderung. Viele Aktivitäten und Aktionen, Veranstaltungen und Treffen mussten abgesagt werden. Auch die SOBY Jugend hatte sich für dieses Jahr einiges vorgenommen. Beim 1. Digitalen Jugend-Kongress von Special Olympics Bayern trafen sich am 20. und 21. November 2020 interessierte Jugendliche, junge Erwachsene und Vertreter von Jugendorganisationen, um sich über inklusive Jugendarbeit auszutauschen.

Die Ziele des 1. Digitalen Jugendkongresses von Special Olympics Bayern waren klar: gemeinsam Vernetzen, Austauschen und eine gute Zeit haben - Offen, neugierig und inklusiv. Rund um die aktuellen Themen der inklusiven Jugendarbeit bei Special Olympics plante das Organisationsteam des Kongresses, die Inlusive Jugendvertretung von SOBY ein vielfältiges, buntes, abwechslungsreiches und inklusives Programm. Der Einladung zum Jugend-Kongress folgten rund 20 Jugendliche, junge Erwachsene und Vertreter von Jugendorganisationen aus ganz Deutschland.

Der Digitale Jugend-Kongress startete am Freitagabend mit einem gemeinsamen Kennenlernen und Get together der Teilnehmenden. Bei gemeinsamen Gesprächen in kleineren Runden, gemeinsamen Spielen und Aktivitäten lernten sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer untereinander und die teschnischen Voraussetzungen der Meeting-Plattform kennen.

Der eigentliche Kongresstag am 21. November 2020 startete mit der offiziellen Begrüßung durch Florian Eichhammer (Athletensprecher) und Erwin Horak (Präsident von SOBY). Über den gesamten Tag verteilt fanden verschiedene Aktivitäten, Diskussionen und Fragerunden statt. Den Auftakt machte das Online-WBFA von Christin und Thomas Hertwig (SO NRW), bei dem die Teilnehmenden bei gemeinsamen WBFA-Stationen auch auf Distanz viel Freude und Spaß hatten.

Ein weiteres Highlight des Jugend-Kongresses war die Fragerunde "Offen gesprochen!" mit SOBY-Botschafter Tobias Angerer und seiner Tochter Ioanna. Gemeinsam berichteten sie von Ihren Erfahrungen als Jugendliche und junge Erwachsene im Profisport. Offen und sympathisch beantworteten Tobias und Ioanna Angerer, die ebenfalls aktive Langläuferin ist, die Fragen und gaben einen intensiven Einblick in das Leben als Sportler.

Inhaltlich lag der Schwerpunkt des Kongresses auf der inklusiven Jugendarbeit bei Special Olympics in Deutschland. Wie kann eine inklusive Jugendvertretung aufgebaut werden? Welche gemeinsamen Aktivitäten und Aktionen bieten sich an? Welche Netzwerkpartner gibt es in der Jugendarbeit? Welche Ziele und Aufgabenschwerpunkte soll sich eine Jugendvertretung setzen? All diese Punkte wurden in der gemeinsamen Diskussion erörtert und eigene Erfahrungen ausgetauscht. Auch über die Möglichkeiten und Risiken der Nutzung sozialer Medien berichtete die SOBY Jugend.

Weitere Programmpunkte des Jugend-Kongresses waren das Special Olympics Quiz, die Zumbastunde mit Doris Pfannenstein (Lebenshilfe Traunstein) oder die abschließende Yoga-Session mit Thomas Meinhof (yogadude aus dem Shiva Shiva Yoga Studio in München).

SOBY dankt seiner inklusiven Jugendvertretung für die wunderbare und kreative Vorbereitung und Durchführung des Kongresses sowei allen Teilnehmenden und externen Gästen für einen erfolgreichen, spannenden und abwechslungsreichen Tag. Über die weiteren Aktivitäten der SOBY Jugend berichten wir auf dieser Website. Informationen gibt es hier.


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin